Archiv Agenda-Diplom-Tipps und Augen auf!

Agenda-Diplom-Tipp Nr.4: „Sonnen-Ostereierkocher“

Sticker sammeln geht auch von zuhause aus! Liebe Agenda-Diplom-Kinder,
die Sonne scheint die kommenden Tage kräftig und wir verbringen möglichst viel Zeit im eigenen Garten, auf dem Balkon oder hinter dem offenen Fester.  Es wird Zeit, die Kraft der Sonne einmal auf andere Weise kennen zu lernen und zu nutzen. Die Sonne kann unendlich viel, zum Beispiel Ostereicher kochen und dann noch mit der Hilfe einer Sonnenuhr!

Sendet uns ein Foto an agenda@ludwigsburg.de oder ihr erklärt uns in einer E-Mail, wie der Sonnenkocher funktioniert. Eine Auflösung für alle gibt es nächste Woche beim nächsten Agenda-Diplom-Tipp. Dann bekommt ihr einen Sticker für euren Agenda-Pass mit der Post zugesandt!

Viel Spaß mit den folgenden Tipps und schöne Ostertage wünschen euch
Malina Mayer und Susanne Schreiner aus dem Homeoffice des Agendabüros!



Experiment „Sonnen-Ostereierkocher“

1.Besorgt euch ein rohes Ei, ein Holzbrett (Topfuntersetzer), Topflappen, etwas Alufolie (z.B. auch möglich ist die silberne Innenseite der Verpackung des Schokohasens), ein kleines Glas, in das gerade euer Ei hineinpasst und eine etwas größere Glasschüssel

2. Das rohe Ei wird vorsichtig in schwarzes Papier eingewickelt, evtl. mit Klebestreifen fixieren. Wenn ihr kein schwarzes Tonpapier habt, könnt ihr einfach auch selbst ein Papier mit Wachskreide schwärzen.

3. Auf das Brett wird die Alufolie gelegt, darauf in die Mitte das eingewickelte Ei, Über das Ei wird zunächst das kleine Glas gestülbt, dann die größere Schüssel üner das kleine Glas mit dem Ei.

4. Nach einer Stunde in der Sonne auf dem Balkon ist das Ei fertig. Vorsicht beim Auspacken! Es ist wirklich heiß! Topflappen bereithalten!


Bastelanleitung „Sonnenuhr"

Wann die Eierkochstunde vorüber ist, erfahrt ihr von eurer selbst gebastelten Sonnenuhr. Die Sonnenuhr gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Eine recht kleine Uhr aus Papier können wir auch von Zuhause aus basteln. Der folgende Link führt zu einer schrittweisen Erklärung und einem kurzen Informationstext zur Geschichte der Sonnenuhr.
https://www.geo.de/geolino/basteln/8123-rtkl-diy-sonnenuhr-zum-selberbauen 

Agenda-Diplom-Tipp Nr. 3: Schnitz dir dein Mittelalterbesteck mit Astrid Schulte

Liebe Agenda-Diplom-Kinder,

das "Stickersammeln" für den Agenda-Pass kann trotz der aktuellen Einschränkungen mit unseren Agenda-Diplom-Tipps weiter gehen! Auch das NaturVision-Team hat wieder neue Filme eingestellt. Schaut rein in: "Schau in die Welt": https://festival.natur-vision.de/de/Umweltbildung/schau-in-die-welt.html. Sendet uns ein Foto von euren Werken an agenda@ludwigsburg.de. So bekommt ihr einen Sticker für euren Agenda-Pass!

Viel Spaß wünscht euch das Agendabüro mit dem Agenda-Diplom-Tipp Nr. 3 von Umweltpatin Astrid Schulte. Sie schreibt euch:

Liebe Agenda-Kids,
alle Kursangebote rund um das Agenda-Diplom fallen aktuell aus - das ist jammerschade, für euch UND für mich, weil ich euch doch gern das Schnitzen mit Grünholz und Taschenmesser beigebracht hätte. Damit ihr euch trotzdem darin versucht, habe ich euch eine Schnitzanleitung Mittelalterbesteck (996,4 KiB) angelegt.

Ihr braucht: ein Taschenmesser und Haselholz, ca. 2 cm dick (Hasel gibt es fast überall als Gartenabfall nach dem Rückschnitt).
Perfekt ist das Schnitzen, weil ihr auch dabei jede Menge Abstand zum Schnitznachbarn braucht - mindestens eine Armlänge. Einfach noch ein bisschen weiter auseinanderrücken, hinsetzen, die Unterarme auf die Oberschenkel legen, Messer ausklappen, Klinge nach vor zeigen lassen und dann IMMER vom Körper wegschnitzen. Das Messer seitlich durch Rinde, danach durch die Holzfasern ziehen. Je steiler ihr die Klinge haltet, desto schwerer ist das Schnitzen. Das Messer möglichst flach halten und feine Schnipsel wegschnitzen.

Für das Messer: Holz umgreifen, VOR der Hand 2 Seiten flach schnitzen, dann den Stock leicht eindrehen, so dass es auf einer Seite auch noch richtig scharf wird.

Für den Spieß: Holz umgreifen, VOR der Hand 4 Seiten flach schnitzen und diese dann anspitzen (wie einen Bleistift).
FERTIG ist dein Mittelalter-Besteck.

Wer noch nie geschnitzt hat, kann sich von den Eltern helfen lassen - die können das ganz sicher noch.
Auf geht´s: Schnitzt, Kids! Und passt auf eure Finger auf!

Viele Grüße von eurer Schnitzbuchautorin Astrid Schulte

(PS: Wenn ihr Gefallen am Schnitzen findet, schaut unter: www.mehr-wald.de nach, dort stehen alle meine Kursangebote, die ich in der Freizeit gebe. Hauptberuflich arbeite ich nämlich bei den Stadtwerke in Ludwgsburg als Pressesprecherin.)

www.mehr-Wald.de
www.Naturhandwerk-Gruenholzschnitzen.de
www.Taschenmesser-Paedagogik.de
www.Schnitz-Kurse.de

Agenda-Diplom-Tipp Nr. 2 : „Schau in die Welt“ mit NaturVision

Liebe Agenda-Diplom-Kinder,

das NaturVision-Team hat ein neues Online-Angebot für Kinder, das wir euch als Agenda-Diplom-Tipp Nr. 2 empfehlen möchten.
"Schau in die Welt": https://festival.natur-vision.de/de/Umweltbildung/schau-in-die-welt.html 

Das Filmprogramm von NaturVision startet für euch mit Thomas und Korduni - Bienen retten Elefanten (für Kids von 6 bis 11 Jahre).
Es geht darin um zwei afrikanische Kinder, die eine rettende Idee haben, wie Menschen und Elefanten friedlich zusammen leben können (https://festival.natur-vision.de/de/Umweltbildung/schau-in-die-welt/thomas-und-korduni.html)

Weiter geht es mit Plastikfreie Stadt (für Teens von 11 bis 19 Jahre), über die Suche nach Möglichkeiten, ohne Plastik zu leben (https://festival.natur-vision.de/de/Umweltbildung/schau-in-die-welt/plastikfreie-stadt.html).

Schaut rein in die Welt, macht mit!

Das "Stickersammeln" für den Agenda-Pass kann trotz der aktuellen Einschränkungen weiter gehen! Sendet uns ein Foto von eurem gemalten Bild zum Film an agenda@ludwigsburg.de. So bekommt ihr einen Sticker für euren Agenda-Pass!

Viel Spaß dabei wünscht euch das Agendabüro!
 
 
 

Agenda-Diplom-Tipp für Zuhause: „Erbsen in der Milchpackung“

Sticker sammeln geht weiter auch von zuhause aus!

Liebe Agenda-Diplom-Kinder,
viele schöne Veranstaltungen des Agenda-Diplom-Programms müssen wir nun absagen und es ist noch nicht absehbar, wann wir mit dem Betrieb des NaturInfoZentrums Casa Mellifera wieder beginnen können. Das ist sehr schade, aber unumgänglich.
Vielleicht habt ihr euch schon gefragt, wie ihr dann zu den Stickern in eurem Agenda-Diplom-Pass kommen könnt? Oder es droht demnächst die große Langeweile und ihr habt keine Ideen mehr, was ihr zuhause Tolles machen könnt? Dagegen hilft unser Agenda-Tipp: Erbsen sähen in der Milchpackung.

Anleitung „Erbsen in der Milchpackung“

1. Eine leere Saft oder Milchpackung haben alle zuhause und die Erbsen habt ihr mit der Post gesendet bekommen. Natürlich geht das mit allen anderen Samen auch, falls ihr noch nicht beim Agenda-Diplom mit dabei seid und mitmachen wollt. Oder ihr benutzt das neue Gefäß für einen ganz andern Zweck. Da ist viel möglich. Schaut euch die Bastelanleitung an: https://mrsgreenhouse.de/milchtueten-upcycling-verpackungsideen Das Pflanzgefäß sollte mindestens 10 Zentimeter hoch mit Erde befüllt werden können.

2. Nun braucht ihr nur noch etwas Pflanzerde, gerade alte Erde vom Balkonkasten oder ein Pflanztopf vom Vorjahr ist genau richtig für Erbsen. Denn sie können helfen, die Topferde vom letzten Jahr wieder aufzubereiten.  Die Wurzeln lockern den Boden und die die Erbse lagert Stickstoff in ihren Wurzeln an. Dabei helfen ihr die Knöllchenbakterien. Eine gute Erklärung findet ihr dazu unter: https://www.mein-schoener-garten.de/lifestyle/gruenes-leben/knoellchenbakterien-39712

3. Warum gerade Erbsen? Erbsen sind pflegeleicht, besonders hübsch und ein ganz besonderer Genuss. Die von uns versendete Schalerbse (Pisum sativum) wächst auch ohne Kletterhilfe sehr gut. Die ersten Keimlinge könnt ihr dann bereits nach einer Woche beobachten. Dann geht es jeden Tag ein Stück weiter - bis maximal 40 Zentimeter Wuchshöhe schafft es diese Erbse.

4. Sendet uns ein nettes Foto an agenda@ludwigsburg.de. Dann wissen wir, dass alles gut geklappt hat und ihr bekommt einen Sticker für euren Agenda-Pass!

Viel Spaß dabei wünscht euch das Agendabüro!
 
 
 

 

Ansprechpartner

Susanne Schreiner
Telefon 07141 910-2027
Fax 07141 910-2791
Gebäude: Obere Marktstraße 1
Raum: 212
Aufgaben: Agendabüro und Umweltprojekte

Ihr Agenda-Projekt