Aktuelles Projekt am Bahnhof: „einfach umsteigen“

Mit dem Testumbau einer Haltstelle werden jetzt am Ludwigsburger ZOB bessere Orientierungs- und Leitsysteme an Umsteigepunkten untersucht

Die Haltestelle 6 am Zentralen Omnibus-Bahnhof in Ludwigsburg ist nun vom Samstag, 22. Oktober, bis Dienstag, 1. November 2016 ein Versuchslabor: Grünstrukturen sollen mit einer durchscheinend begrünten Rückwand und einem Kunstrasen-ähnlichen Bodenbelag einen Warteraum mit mehr Atmosphäre erzeugen – das Warten soll zum bewussten Erlebnis werden. Ziel der künstlerischen „Intervention“: Der normal eher graue Ort soll so verwandelt werden, dass das Warten angenehm und kurzweilig wird.

Beauftragt von der Stadt Ludwigsburg sind Forscherinnen und Forscher der Universität Stuttgart und der Technischen Universität München dabei im Projekt „einfach umsteigen“ der Frage nachgegangen, wie ein Umsteigepunkt am Beispiel des Ludwigsburger Busbahnhofs gestaltet sein muss, um für ältere Bürgerinnen und Bürger im Alltag annehmbar zu sein. Im Rahmen des Förderprogramms „Kleine Schritte – große Wirkung“ der Robert-Bosch-Stiftung und der Bundesarbeitsgemeinschaft für Senioren (BAGSO) werden Ideen und Ansätze gesucht, um die Mobilität von Senioren zu erhalten und virtuelle, soziale oder räumliche Barrieren zu vermindern.

Das Projekt „einfach umsteigen“ hat das Ziel, mit kleinen Interventionen und Lösungen einen Beitrag für bessere Mobilität im Alter zu leisten. Fragen sind da zum Beispiel: Wie lässt sich das Warten an Haltestellen verkürzen und angenehmer gestalten? Und welche Hilfestellungen sind von den Seniorinnen und Senioren tatsächlich gewünscht, damit sie auch weiterhin möglichst noch lange uneingeschränkt mobil bleiben?

Vom Alltag lernen
Kernstück des Projekts war ein Ideenworkshop mit Ludwigsburger Bürgerinnen und Bürgern der „Generation 60plus“ in Kooperation der Wissenschaftler mit der Stadtverwaltung  und dem Ludwigsburger Seniorenbüro. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Workshops wurden am Bahnhof und am Bahnhofsvorplatz vor Ort überlegt, wie den Aktivitäten Warten, Orientieren und Bewegen an der Bushaltestelle besser Raum gegeben werden kann. Auf Basis der Workshopergebnisse entstand die aktuelle Installation am Ludwigsburger Busbahnhof. Sie greift nur einen kleinen Teil der Anregungen des Ideenworkshops auf, möchte aber damit in kreativer und künstlerischer Form ein Bewusstsein für das Thema der altersentsprechenden Mobilität an solchen Umsteigeorten schaffen.

Handlungsempfehlungen und Überlegungen der Untersuchung fließen in den laufenden Ideen- und Realisierungswettbewerb zur Umgestaltung des Bahnhofsumfelds in Ludwigsburg ein. Eine Zusammenfassung aller Ergebnisse als Publikation ist geplant.

Sogenannte „Warte-Karten“ als Reiselektüre im Postkartenformat mit 3-minütigen Kurzgeschichten, 5-minütigen Sudoku-Aufgaben oder stadtspezifischen Informationen zu Ludwigsburg verkürzen den Aufenthalt beim Umsteigen an der Haltestelle. Das bedruckte handliche Papiermedium soll nicht nur zum Zeitvertreib beitragen, sondern auch beim Warten eine Möglichkeit bieten, darüber einfacher miteinander ins Gespräch zu kommen. Althergebracht, aber nicht out ist der Wunsch nach Kurzinformationen zum Mitnehmen: W-Lan und eine Steckdose wären an der Haltestelle zwar auch gut, meinten die Senioren, doch besser wäre es eben, wenn am Bussteig nicht jeder in sein Handy versinkt, sondern die Wartenden mit einem physischen Medium wieder stärker in den öffentlichen Raum zurückgeholt werden. Den Bedürfnissen nach mehr Aufenthaltsqualität wird dabei zum Beispiel mit einem farbigem Orientierungs- und Leitsystem entsprochen - und mit der Integration von mehr Grün.

Auf der Basis dieser Workshop-Ergebnisse wird nun der aktuelle Testlauf am ZOB in Ludwigsburg durchgeführt. Die Erkenntnisse werden auch in Handlungsempfehlungen zusammengefasst.

Rathausinfo

Stadt Ludwigsburg
Wilhelmstraße 11
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 / 9 10-0
Fax: 07141 / 9 10-27 37
rathaus@ludwigsburg.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr

Termine vereinbaren

Termine mit dem Bürgerbüro sowie mit der Ausländerbehörde können auch online vereinbart werden.

Bitte beachten Sie: An Brückentagen ist die Wartezeit im Melde- und Passamt am längsten!

"HelpTo Ludwigsburg"

Online-Portal zur Flüchtlingshilfe

KSIS

Das neue „Kommunale Steuerungs- und Informationssystem“ macht Stadtentwicklung transparent für alle.

Frag den OB

Welche Fragen zu Ludwigsburg haben Sie an Oberbürgermeister Werner Spec? Hier geht es zum direkten Kontakt im Internet.

Social Links

MeinLB.de

Sie haben eine gute Idee und suchen Hilfe, um sie umzusetzen? Dann auf zu MeinLB.de - die Internetplattform für Bürgerprojekte in Ludwigsburg!

Videos zu Ludwigsburg

Aktuelle Videos über Ludwigsburg gibt es auf der Social-Media-Plattform "Vimeo" im Channel der Stadt.