„Hallo Baby!“ – Stadt heißt Neugeborene willkommen

Die Stadt Ludwigsburg hat die Aufgabe der Willkommensbesuche bei Neugeborenen übernommen. In Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund, der davor alleiniger Träger des Projekts „Wie schön, dass du geboren bist“ war, hat der städtische Fachbereich Bildung und Familie ein neues Konzept für die Willkommens-besuche und die Information von Familien entwickelt.

Jede Familie, die ihr neugeborenes Kind in Ludwigsburg anmeldet, erhält künftig durch einen Brief des Oberbürgermeisters die Information über das Angebot eines persönlichen Besuchs durch den Kinderschutzbund. Bei diesem Besuch erhalten die Familien die „Hallo-Baby-Tasche“. Neben Geschenken für das Baby – einem Bade-handtuch, einem kleinen Buch und einem Babyspielzeug – enthält die Tasche umfangreiches Informationsmaterial. Im persönlichen Gespräch werden darüber hinaus noch weitere Anlaufstellen wie beispielsweise Kinderbetreuung, medizinische Dienste und Hilfen in besonderen Lebenslagen in Ludwigsburg aufgezeigt.

Über 1.000 Kinder werden pro Jahr in Ludwigsburg geboren. Bislang hat der Kinder-schutzbund jährlich 180 Hausbesuche durchgeführt. Die Stadt möchte mit einem intensivierten Marketing und der Optimierung des Infomaterials noch mehr Eltern erreichen.

Das neue in gelb gehaltene Design „Hallo Baby! Wie schön, dass du geboren bist!“ zieht sich durch die gesamte Produktlinie. Diese besteht aus einer Tragetasche, einer Ordnerbox für einzelne Flyer, einer Broschüre mit den Angeboten von frühen Hilfen in Ludwigsburg, einer Rückantwort-Postkarte sowie einem RollUp, das zum Beispiel auf Messen verwendet werden kann. Zudem gibt es einen mit Musik hinterlegten Film, der über die Möglichkeit des Hausbesuches durch den Kinderschutzbund informiert. Dieser Film wird im Wartebereich des Bürgerbüros abgespielt und steht auf der Homepage www.ludwigsburg.de/hallobaby.

Zum Hintergrund

Das Bundeskinderschutzgesetz soll das Wohl von Kindern und Jugendlichen schützen und ihre körperliche, geistige und seelische Entwicklung fördern. Teil des Bundeskinderschutzgesetzes ist das Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz. Durch dieses Gesetz sind die kreisfreien Städte und die Landkreise aufgefordert, Familien mit Neugeborenen umfänglich über Unterstützungsangebote zur Entwicklung ihrer Kinder zu informieren. Im Landkreis Ludwigsburg wurde die Variante gewählt, dass jede Kommune dies örtlich angepasst nach eigenen Vorstellungen organisiert. Der Ludwigsburger Ausschuss für Bildung, Sport und Soziales hat beschlossen, die Aufgabe in gemeinsamer Trägerschaft mit dem Kinderschutzbund wahrzunehmen. Dahinter steht der Gedanke, im Sinne des Subsidiaritätsprinzips bereits vorhandene Angebote mit in Betracht zu ziehen und angemessen auszubauen.

Rathausinfo

Stadt Ludwigsburg
Wilhelmstraße 11
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 / 9 10-0
Fax: 07141 / 9 10-27 37
rathaus@ludwigsburg.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr

Termine vereinbaren

Termine mit dem Bürgerbüro sowie mit der Ausländerbehörde können auch online vereinbart werden.

"HelpTo Ludwigsburg"

Online-Portal zur Flüchtlingshilfe

KSIS

Das neue „Kommunale Steuerungs- und Informationssystem“ macht Stadtentwicklung transparent für alle.

Frag den OB

Welche Fragen zu Ludwigsburg haben Sie an Oberbürgermeister Werner Spec? Hier geht es zum direkten Kontakt im Internet.

Social Links

MeinLB.de

Sie haben eine gute Idee und suchen Hilfe, um sie umzusetzen? Dann auf zu MeinLB.de - die Internetplattform für Bürgerprojekte in Ludwigsburg!

Videos zu Ludwigsburg

Aktuelle Videos über Ludwigsburg gibt es auf der Social-Media-Plattform "Vimeo" im Channel der Stadt.