Afrika ganz nah

Informationen, Begegnungen und kulturelle Highlights bei den Afrikatagen

Einblicke in eine oft noch unbekannte Welt gibt es bei den Ludwigsburger Afrikatagen. Sie bieten viele Möglichkeiten, sich mit Fakten über den Kontinent zu versorgen oder ihn in seiner kulturellen Vielfalt zu erleben.

Die Afrikatage beleuchten verschiedene Aspekte des Kontinents. (Foto: Fotolia.com/africa)

Mehr als eine Woche lang, vom 29. September bis 7. Oktober, richtet Ludwigsburg sein Augenmerk auf den afrikanischen Kontinent. Mit einem vielfältigen Programm bieten die Afrikatage aber nicht nur Einblicke in dessen kulturelle Welt. Sie haben sich inzwischen auch als entwicklungspolitisches Forum etabliert. Entsprechend groß ist das Angebot an Informationen, Gesprächen und Vorträgen.

Ein „Global Lunch“ bildet am Freitag, 29. September, ab 11 Uhr im Kulturzentrum den Auftakt der Afrikatage. Schwester Anne Beatrice Faye, Leiterin einer Schwesterngemeinschaft in der Erzdiözese Koupela in Burkina Faso, und Dr. Isabella Heidinger, Leiterin des Kompetenzzentrums Personal der Weleda-Gruppe, berichten über Erlebnisse in ihren Ländern, die für Frauenrechte wegweisend sind.

Sensibel werden für Afrika

Mit einer multimedialen Ausstellung zum Thema Flüchtlinge kommt das Internationale Katholische Missionswerk „missio“ nach Ludwigsburg. Der Missio-Truck steht am Montag, 2. Oktober, ab 10 Uhr auf dem Rathaushof. Am Abend, um 19 Uhr, findet in der Friedenskirche das Benefizkonzert „Hear my soul“ mit Judy Bailey & Band und der A capella Band „die Füenf“ statt. Der Erlös geht an das Ludwigsburger Afrika-Projekt Kongoussi in in Burkina Faso.

In seinem Vortrag „Afrika – Ein Kontinent der Chancen und Herausforderungen“ befasst sich Dr. Asfa-Wossen Asserate am Donnerstag, 5. Oktober, um 19.30 Uhr im Kulturzentrum unter anderem mit der Zusammenarbeit zwischen Europa und Afrika. Asserate, Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers, ist äthiopisch-deutscher Unternehmensberater, Bestsellerautor und politischer Analyst.

Eine andere Möglichkeit, sich mit Afrika auseinanderzusetzen, bietet der viel beachtete Film „Bamako“ des in Mali aufgewachsenen mauretanischen Regisseurs Abderrahmane Sissako. Er wird am Mittwoch, 4. Oktober, um 19 Uhr im Kulturzentrum in Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Mit Musik und Tanzbeiträgen bei der African Partynight am Freitag, 6. Oktober, ab 20 Uhr im Ratskeller klingt die Afrikawoche langsam aus. Special Guest: Dj Leo. Letzter Termin ist schließlich der Afrika-Markt mit Live-Musik auf dem Marktplatz am Samstag, 7. Oktober, von 11 bis 17 Uhr.

Termine für Fachleute und Interessierte

Wer sich eher für Fakten und Erfahrungen aus dem Themenfeld der Entwicklungspartnerschaften interessiert, kommt bei den Afrikatagen ebenfalls auf seine Kosten. Eine Begegnung von Akteuren der kommunalen Entwicklungspartnerschaft steht ebenso auf dem Programm wie ein Expertengespräch zur Integration von Migrantinnen und Migranten oder ein Fachforum zur „Diversity in Organisation und Gesellschaft“. Mehr zu allen Veranstaltungen steht in einem Faltblatt, das unter anderem an der Rathaus Information ausliegt und online heruntergeladen werden kann.

Organisiert werden die Afrikatage von der Koordinierungsstelle Kommunaler Entwicklungszusammenarbeit der Stadt Ludwigsburg in Kooperation mit der Volkshochschule Ludwigsburg und der Stadtbibliothek, vom Verein Afrika hilft Afrika e.V. sowie der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg und dem Förderkreis Burkina Faso e.V. Ludwigsburg. Mit dabei ist auch das neu gegründete Eine-Welt-Forum. (Anja Buck)

Mitteilung vom 22. September 2017

LB kompakt

Redaktion 
Meike Wätjen
Stadt Ludwigsburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Wilhelmstraße 13
71638 Ludwigsburg

Telefon: 07141 910-2815
Fax: 07141 910-2812
lbkompakt@ludwigsburg.de

Lob und Kritik

Die Redaktion von LB kompakt freut sich über Ihre Rückmeldung. Schreiben Sie uns an lbkompakt@ludwigsburg.de oder nutzen Sie das Feedback-Formular.

Newsletter abonnieren

Sie möchten aktuell zu städtischen Themen informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter LB kompakt.