Herausragende Energieprojekte 

Das Holzheizkraftwerk (HHKW) der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim ist das größte in Baden-Württemberg und spart jährlich 20.000 t CO². Es hat eine thermische Leistung von ca. 10 MW und eine elektrische von ca. 2. MW. Die im HHKW produzierte Wärme wird in das Fernwärmenetz der Stadt Ludwigsburg eingespeist.

Mit dieser Fernwärme wird unter anderem auch das Neubaugebiet Hartenecker Höhe versorgt. Durch Vorgaben beim Grundstücksverkauf und ein Förderprogramm haben die Gebäude dort einen sehr hohen energetischen Standard. Das Kinder- und Familienzentrum auf der Hartenecker Höhe wurde mit einem Haus-in-Haus-Konzept energiesparend und ökologisch aus der denkmalgeschützten Turnhalle entwickelt. 

Im Stadtteil Grünbühl / Sonnenberg wurde für das Neubaugebiet "Am Sonnenberg" ebenfalls ein Energiekonzept durch die Ludwigsburger Energieagentur LEA entwickelt. 2009 wurde beschlossen, das Gebiet in einem Nahwärmenetz zentral mit Geothermie sowie Kraftwärmekopplung und einem Gasspitzenkessel zu versorgen. Im Sommer 2010 wurde dazu 50 Geothermiebohrungen durchgeführt. Zwischenzeitlich ging die Heizzentrale ans Netz. Es handelt sich um ein intelligentes Netz, durch das Energieproduktion und -verbrauch direkt aufeinander abgestimmt werden. Beratungen für Bauherren im Rahmen des Förderprogramms durch die LEA werden angeboten. Das Mehrgenerationenhaus Grünbühl-Sonnenberg wird ebenfalls in einem energetisch sehr hochwertigen Standard gebaut.

Eine nachhaltige Mobilität ist wichtig, um die Energiestrategie der Stadt umzusetzen. Ludwigsburg ist Modellkommune für Elektromobilität und fördert diese auch mit weiteren Aktivitäten.

Auch das Mehrgenerationenhaus Grünbühl-Sonnenberg wird in einem energetisch sehr hochwertigen Standard gebaut. Dies wird über das EU-Projekt MUSIC gefördert.