STADTTEILENTWICKLUNG UND „SOZIALE STADT“ IN GRÜNBÜHL-SONNENBERG

Das Konzept: Projekte und Sanierung

"Eine soziale Stadt, eine gute Gesellschaft, ein attraktives Gemeinwesen – vielleicht sind das Ziele, an denen man nie ankommen wird, und doch macht es einen Unterschied, ob man sie anstrebt oder nicht." (Warnfried Dettling, Politologe und Soziologe)  

Den Stadtteil für die Zukunft fit zu machen und diese Ziele zu erreichen, das wird auch in Grünbühl-Sonnenberg groß geschrieben. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet das städtebauliche Erneuerungsverfahren "Soziale Stadt". In diesem Programm werden zahlreiche Projekte und Maßnahmen durchgeführt, von denen der ganze Stadtteil profitiert. Übrigens: Auch dem Bund und dem Land Baden-Württemberg ist es wichtig, dass sich Stadtteile positiv entwickeln. Deshalb beteiligen sie sich an vielen Maßnahmen und haben in den vergangenen Jahren umfangreiche Zuschüsse in Millionenhöhe für Grünbühl-Sonnenberg und die Karlshöhe beigesteuert.

Von der Sanierung von Mehrfamilienhäusern bis zur Umgestaltung von Spielplätzen, von der Neubebauung am Sonnenberg bis zum MehrGenerationenHaus – seit Beginn des Förderprogramms „Soziale Stadt“ im Jahr 2006 hat sich in Grünbühl-Sonnenberg sehr viel getan. Doch wer meint, die Stadt investiere nur in Beton und Bauwerke, der täuscht sich. In Grünbühl-Sonnenberg investieren wir auch in die Menschen, zum Beispiel über Bildungs- und Betreuungsmaßnahmen, über die Qualifizierung und Beschäftigung von Erwerbslosen oder über finanzierte Beratungsangebote vor Ort. Zahlreiche erfahrene Träger sind dabei wichtige Partner für die Stadt.

SCHWERPUNKTE 2017

In den letzten Jahren hat sich insbesondere in Sonnenberg das Stadtbild deutlich verändert. Nahezu alle alten Gebäude wurden abgebrochen und durch neue verschiedene Wohnformen ersetzt. Mit dem Neubau des Kinder- und Familienzentrums im MehrGenerationenHaus, dem Kreisverkehr in der Aldinger Straße und dem Bau der Geothermiesonden für den Sonnenberg haben alle Bewohnerinnen und Bewohner in Grünbühl-Sonnenberg profitiert. Nachdem die Bebauung im Sonnenberg weit fortgeschritten ist, werden in den kommenden Jahren vor allem im Bereich Grünbühl-West (südlich des MehrGenerationenHauses) die ehemaligen BImA-Gebäude zugunsten eines modernen und zeitgemäßen Wohngebiets abgerissen.

Zahlreiche Projekte wie „KiFa – Kinder- und Familienbildung“, ein überragendes bürgerschaftliches Engagement und viele weitere Aktivitäten haben dazu beigetragen, dass Grünbühl-Sonnenberg ein Stadtteil ist, in dem Platz für alle ist: für Kinder und für alte Menschen, für Menschen mit großem oder kleinem Geldbeutel, für Menschen unterschiedlicher Nationen und Kulturen.

Schwerpunkte in Grünbühl-Sonnenberg im Jahr 2017 sind insbesondere folgende:​

Neuordnung des Gebiets "Grünbühl-West" (ehemaliges "BImA-Areal"): Bebauungsplanverfahren


Die rund 20 Wohnblöcke im Gebiet Grünbühl-West, welche nun seit gut drei Jahren im Eigentum der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH sind, werden in den nächsten gut zehn Jahren durch neue, energetisch fortschrittliche Gebäude ersetzt. 2016 fasste der Gemeinderat nach mehreren Veranstaltungen im Stadtteil den Beschluss für den Rahmenplan, welcher die Grundlage für das Bebauungsplanverfahren bildet. Die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH begleitet die Bewohnerinnen und Bewohner aktiv bei ihren Anliegen und Wünschen und hat im neu eingerichteten Büro in der Oderstraße 8 ein offenes Ohr.


Entwicklung der Kleingärten ("BIMA-Grabeland")


Die Stadt Ludwigsburg hat im Sommer 2016 die Kleingartenflächen im südlichen Bereich von Grünbühl-Sonnenberg von der Bundesanstalt für Immobilienwirtschaft erworben. Für die Kleingartenanlage soll ein Konzept erstellt werden, inwieweit die Anlage neu geordnet werden kann.


Gartendenkmal „Grüne Bettlade“: Aufwertung und Verschönerung


Eines der ältesten Gartendenkmäler Deutschlands, die „Grüne Bettlade“ an der Kreuzung von Königs- und Königinallee, befindet sich auf der Karlshöhe und somit in unmittelbarer Umgebung von Grünbühl-Sonnenberg. Nach langer Vorbereitungszeit wurde das Gartendenkmal im vergangenen Jahr umgestaltet und optisch aufgewertet.


Am Sonnenberg: Abbruch und Neubau​

Mit dem Gebäude „Am Sonnenberg 20“ soll in diesem Jahr auch das letzte Gebäude im Bereich Sonnenberg-Südwest abgerissen werden. In diesem Bereich entstehen neue attraktive Häuser, von denen ein Großteil als Mietwohnungen angeboten wird.


Stadtteilentwicklungsplan: Fortschreibung und Beteiligung​

Auf lange Sicht hin ist es wichtig, den Überblick über die einzelnen Maßnahmen im Stadtteil zu behalten. Ludwigsburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit Hilfe des Stadtentwicklungskonzeptes (SEK) die Stadt mit ihren Stadtteilen zu gestalten. Die Ziele für die Zukunft von Grünbühl-Sonnenberg werden in einem daraus abgeleiteten, exakt auf den Stadtteil zugeschnittenen Stadtteilentwicklungsplan (STEP) formuliert. Grünbühl-Sonnenberg war im Jahr 2009 der Pilotstadtteil für einen Stadtteilentwicklungsplan, welcher sich als nützliches Instrument auch in anderen Stadtteilen etabliert hat. In 2017 soll der STEP gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils fortgeschrieben werden.


MehrGenerationenHaus (MGH): Weiterhin Angebote und Veranstaltungen​

Das MGH liegt zentral zwischen den Stadtbereichen Sonnenberg und Grünbühl. Die Angebote reichen von der Krabbelgruppe bis hin zum Seniorensport. Montag, Mittwoch und Freitag gibt es einen Mittagstisch. Besucher können zudem an der Büchertauschbörse oder Kochabenden teilnehmen, Zeitung lesen, sich im Yoga-Kurs entspannen oder sich mit Freunden, Nachbarn und Familie einfach im Stadtteilcafé treffen. Schauen Sie vorbei! Mehr Infos gibt es hier:


Sanierung: Zuschüsse für Privateigentümer​


Sie haben ein Gebäude oder eine Wohnung in Grünbühl-Sonnenberg und planen eine umfassende Sanierung? Auch für 2017 hat der Gemeinderat Mittel für die Förderung privater Sanierungsmaßnahmen zur Verfügung gestellt. Bitte nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu uns auf, um sich über Fördermöglichkeiten beraten zu lassen.


Informationen und Termine auch in "Aktiv vor Ort"


Aktuelle Informationen finden Sie in der jeweils neusten Ausgabe der Stadtteilzeitung „Aktiv vor Ort“, die rechts zum Download bereitsteht. Darin finden Sie auch aktuelle Veranstaltungshinweise für Grünbühl-Sonnenberg und die Karlshöhe. 

INFORMATIONEN ZUM STADTERNEUERUNGSVERFAHREN „SOZIALE STADT“

Bei dem Projekt „Stadt Bürger Dialog“ des Wirtschaftsministeriums ist Ludwigsburg für das Sanierungsgebiet "Soziale Stadt Grünbühl-Sonnenberg/Karlshöhe" im Jahr 2015 mit dem Landespreis ausgezeichnet worden.

Größe des Gebiets  ca. 53 Hektar     
Abgrenzung des Gebiets siehe pdf-Datei "Abgrenzungsplan" (150,9 KiB)
Rechtskraft der Sanierungssatzung 06.05.2006
Bewilligungszeitraum für die Städtebaufördermittel
01.01.2006 bis 30.04.2017

Stand des Förderrahmens (zum 31.12.2016) rund 7,9 Mio. EUR
Sonstiges Vereinfachtes Verfahren nach § 142 Abs. 4
Baugesetzbuch.
Dies bedeutet unter anderem, dass keine sanierungsbedingten
Ausgleichsbeträge erhoben werden.
 

Kontakt

Referat Nachhaltige Stadtentwicklung
Markus Faigle
Wilhelmstraße1
71638 Ludwigsburg

Telefon: 07141 910-2138
Telefax: 07141 910-3099
m.faigle@ludwigsburg.de

Projektkoordination Mehrgenerationenhaus
Katrin Ballandies
Weichselstraße 10-14
71638 Ludwigsburg

Telefon: 07141 910-3590
Telefax: 07141 910-3589
k.ballandies@ludwigsburg.de

DOWNLOAD STEP

DOWNLOAD STADTERNEUERUNG