sOLARINITIATIVE lUDWIGSBURG

Am 28. Februar 2003 wurde auf dem Dach der Gottlieb-Daimler-Realschule die erste durch Bürgerinnen und Bürger gemeinsam finanzierte Solaranlage Ludwigsburgs in Betrieb genommen. Nachdem dieses Projekt Schule machte, folgten in ganz Ludwigsburg zahlreiche ähnliche Solaranlagen.

Der folgende Überblick zeigt Gemeinschaftssolaranlagen, die unter anderem durch Beratung der Solarinitiative Ludwigsburg e.V. initiiert wurden:

  • Gottlieb-Daimler-Realschule, Weststadt (2003): 10,56 kW
  • Evangelisches Gemeindezentrum Oßweil (2004): 29,9 kW
  • Schlösslesfeldschule (2005): 14,85 kW
  • Sporthalle Eglosheim (2007): 56,32 kW
  • Gemeindehaus Neckarweihingen (2008) 13,0 kW (Inbetriebnahme am 18.04.2008)
  • Grundschule Hoheneck (2008): 18,72 kW
  • Solaranlage Schwieberdinger Straße 46 (2009) ca. 20 kW
  • Arena (Multifunktionshalle) (2009) ca. 128 kW
  • Elly-Heuss-Knapp-Realschule (2009) ca. 30 kW

Auch in Zukunft werden in Ludwigsburg weitere Gemeinschaftssolaranlagen entstehen.

Mit Hilfe der Solarinitiative können auch Sie ein Zeichen für eine ökologische High-Tech-Entwicklung setzen und aktiv der Klimazerstörung entgegen wirken. Tragen Sie dazu bei, die künftige Energieversorgung in Ludwigsburg und in Deutschland, unabhängig von Kernenergie und dem Import fossiler Brennstoffe, zu sichern.

Wollen Sie sich an einem weiteren Projekt beteiligen oder Ihre eigene private Anlage bauen?
Haben Sie Fragen? Benötigen Sie Informationen zur Technik oder Förderung?

Dann wenden Sie sich einfach per Post oder E-Mail an die Solarinitiative.





 

 

Kontakt

Solarinitiative Ludwigsburg
Jens Walter
SOL.Walter@web.de

Referat Nachhaltige Stadtentwicklung
Europa und Energie

Steffen Weeber
Tel.: 07141/ 910-2570
Fax: 07141/ 910-3099
s.weeber@ludwigsburg.de