Sternkreuzung Fahrradabstellplatz

Wilhelmstrasse 2/1, 71638 Ludwigsburg


1 2 3 4 Weiter

Schliessung der Unterführung

Großformatige Metalltafeln im Erdgeschoss bilden den Zugang zur Fahrradgarage

Die Sockelzone des Gebäudes Schlossstraße / Ecke Wilhelmstraße wurde mit großformatigen Metalltafeln verkleidet.
Die öffentliche Unterführung wurde geschlossen und der unterirdische Bereich zur Fahrradgarage für städtische Mitarbeiter umgebaut. Diese ist von beiden Seiten der Wilhelmstraße zugänglich.
Mit Hilfe eines elektronischen Schließsystems gelangt man über die ehemaligen Fahrradrinnen entlang der Treppen zu dem Fahrradabstellbereich, in dem bis zu 40 Fahrräder Platz finden können.

Das Muster der Verkleidung erinnert an die historischen Baumalleen

Mit Schließung des ehemaligen Treppenabgangs entstand zusätzlich ein Abstellraum für Müllbehälter der darüber liegenden Wohnungen.
Die bronzefarbene Metallverkleidung nimmt die Farbstimmung des Baukörpers auf und hebt sich mit seiner matt glänzenden Oberfläche hervor. Das abstrahierte, gelaserte Muster erinnert an die historischen Baumalleen entlang der Schlossstraße und sorgt gleichzeitig für die Belüftung der dahinterliegenden Räume.

Beleuchtung am Abend

Am Abend wird das Gebäude durch die hinterleuchteten „Baumstrukturen“ zusätzlich illuminiert und setzt einen Akzent an der Sternkreuzung.

 

Projektdaten

Bauherrin
Stadt Ludwigsburg

Entwurf, Planung, Bauleitung
Fachbereich Hochbau und Gebäudewirtschaft

Baukosten 40.000 €

Bauzeit 05/2014 - 12/2014