AG Lärm und Mobilität Eglosheim

Aufgaben und Ziele der Arbeitsgruppe "LUME"

Seit Jahrzehnten spielen die Themen Verkehrsberuhigung und Lärmschutz eine zentrale Rolle im Ludwigsburger Stadtteil Eglosheim. In der Arbeitsgruppe "Lärm und Mobilität in Eglosheim" - kurz "LuME" - werden nun gemeinsam Lösungen gesucht. Die Gruppe soll sich regelmäßig treffen und immer wieder Experten sowie Ansprechpartner aus allen Bereichen mit einbeziehen.

Die Bundesstraße 27, die Autobahn 81 und der Bahntrasse führen zu einer deutlichen Lärmbelastung, zu Staus und zu stockendem Verkehr. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Ansätze zur Lösung des Problems diskutiert, einTunnel unter der B 27 oder die sogenannte H4B4-Lösung waren nur zwei Vorschläge aus dem Maßnahmenkatalog.

Arbeitsweise der AG im Stadtteil

In der neuen Arbeitsgruppe sind der Stadtteilausschuss, der Bürgerverein und die Initiative H4B4 einbezogen. Gemeinsam mit Ludwigsburgs Baubürgermeister Michael Ilk wurde die Arbeit der AG LuME geplant, um neue und vor allem mögliche Lösungen anzudenken und durchzusprechen.

Immer wieder sollen dabei Experten und Ansprechpartner aus verschiedenen Bereichen mit gehört werden. Die AG steht im intensiven Austausch mit dem Stadtteil, dem Beirat für Nachhaltige Mobilität, den Stadträten sowie weiteren Ansprechpartnern. In regelmäßigen Informationsabenden soll über den Fortschritt der Arbeitsgruppe berichtet werden.

Arbeitsschwerpunkte der AG

In der AG sollen kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen zur Lärm- und Verkehrsminderung ausgearbeitet und vorgestellt werden. Ziel sind sowohl machbare, schnelle und kleinere Lösungen als auch ein entlastendes Konzept für die Zukunft. Dabei baut die AG zwar auf den Ergebnissen der bisherigen Diskussion auf, sucht aber bewusst neue Wege.

In der ersten Infoveranstaltung am Montag, 2. Mai 2016 wurden diese Präsentationen gezeigt:

Die Arbeitsgruppe hat am 10. Mai 2016 Sabine Laartz zur Sprecherin gewählt, ihre Vertreter sind Ulrich Bauer und Cornelia Konrad. Die AG LuME will sich von nun an monatlich treffen. Mehr Informationen dazu in Kürze an dieser Stelle. Hier der Artikel zur Gründung der AG aus dem städtischen Newsletter "Ludwigsburg kompakt":