Flüchtlinge in Ludwigsburg

Betreuung und Unterbringung in der Stadt

Integration als Gemeinschaftsaufgabe

Gemeinsam mit dem Landkreis sorgt die Stadtverwaltung für die vorläufige Unterbringung der Asylsuchenden und gestaltet mit vielen Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, den christlichen Kirchen und Moscheegemeinden sowie Wohlfahrtsorganisationen deren Betreuung und Integration. Das städtische Konzept zur Integration von Flüchtlingen wird kontinuierlich ausgebaut.

Das Konzept umfasst neben einer möglichst integrierten Unterbringung die Förderung der Kinder und Jugendlichen in Schulen und Kindertageseinrichtungen sowie die Integration durch Spracherwerb und Beschäftigung. Angesichts der gestiegenen Flüchtlingszahlen geht es besonders darum, sofort verfügbare Flächen für neue Flüchtlingsunterkünfte zu finden.

Maßnahmenplan des Gemeinderats

Um auf den Zuzug gut reagieren zu können, hat der Gemeinderat am 25. November 2015 ein Konzept für bis zu acht temporäre Bauten mit einer Gesamtkapazität von 600 Plätzen an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet beschlossen. Bei diesen kleineren Asyleinrichtungen handelt es sich um architektonisch ansprechende Holzmodulbauten.

Anschlußunterbringung in Ludwigsburg
Vorläufige Unterbringung in Ludwigsburg

Asylunterkünfte im Ludwigsburger Stadtgebiet

Derzeit (August 2017) leben in Ludwigsburger Asylunterkünften 584 Flüchtlinge in der sogenannten vorläufigen Unterbringung. Dazu kommen etwa 257 Flüchtlinge in der Anschlussunterbringung sowie 128  unbegleitete minderjährige Ausländer.

Große Herausforderung gemeinsam meistern

Die Bewältigung der aktuellen Lage, Flüchtlinge in unserer Stadt menschlich, sozial verträglich und sicher unterzubringen, haben wir von Anfang an als eine große, gemeinsame Aufgabe begriffen. Die Stadtverwaltung hat Verständnis für die Sorgen und Ängste, die viele mit dieser Aufgabe verbinden. Aber es müssen alle mithelfen, dass daraus keine Ressentiments oder gar Hass gegenüber Fremdem in unserer Gemeinschaft entstehen, sondern Mut und Kraft, sich der Aufgabe zu stellen.

Das ist eine weitere Herausforderung. Um diese zu meistern, braucht es auch das ungeheure Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, damit die Integration der zu uns geflohenen Menschen in die Ludwigsburger Stadtgesellschaft tatsächlich gelingt.

Infos und Angebote zur Flüchtlingshilfe

Hilfe für Flüchtlinge: Infos für ehrenamtliche Helfer

In Ludwigsburg sind Ehrenamtliche der Flüchtlingsarbeit über Arbeitskreise vernetzt - aus den Ansprechpartnern kann jeder wählen. Und es gibt extra Geschäfte, die Sachspenden für Asylsuchende gerne annehmen.


Flüchtlingshilfe-Portal „HelpTo“ für Ludwigsburg

Das Engagement für Flüchtlinge und Bedürftige in Ludwigsburg hat jetzt eine einheitliche Adresse im Internet: Bei „HelpTo“ können sich alle Engagierten schnell und unkompliziert miteinander austauschen.


 

Kontakt

Ansprechpartner

Team Flüchtlingsarbeit
Stadt Ludwigsburg

Kathrin Schickedanz
Obere Marktstrasse 1
71634 Ludwigsburg

Tel. 07141 910-4042
Fax 07141 910-2791
fluechtlingsarbeit@ludwigsburg.de

"HelpTo Ludwigsburg"

Online-Portal zur Flüchtlingshilfe

HelpTo in allen Sprachen