Feuerwehr rettet Schwan in Not

Fünf Mitglieder der Feuerwehr rückten am gestrigen Donnerstagvormittag zu einem besonderen Einsatz aus. Der Grund: Ein Schwan war durch das Eis auf dem zum Teil gefrorenen See des Monrepos bewegungsunfähig.

Die Einsatzkräfte eilten in einem Boot zu Hilfe, um den Schwan aus seiner Not zu retten. (Foto: Feuerwehr Ludwigsburg)

Passanten hatten die Not des Tieres entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Der Schwan versuchte verzweifelt, sich aus der misslichen Situation zu befreien. Weil alle Anstrengungen erfolglos blieben, wurde das Tier immer hektischer. Die Einsatzkräfte eilten in einem Boot zu Hilfe, um den Schwan aus seiner Not zu retten. Es gelang ihnen, sich durch das Eis zu arbeiten und das völlig erschöpfte Tier zu befreien. Sie brachten den Schwan sicher an Land und gaben ihn in die Obhut des Ludwigsburger Tierheims auf dem Kugelberg in Hoheneck. Dort wird sich der Schwan erholen, um danach in seine gewohnte Umgebung am Monrepos zurückzukehren.

Rathausinfo

Stadt Ludwigsburg
Wilhelmstraße 11
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 / 9 10-0
Fax: 07141 / 9 10-27 37
rathaus@ludwigsburg.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr

Termine vereinbaren

Termine mit dem Bürgerbüro sowie mit der Ausländerbehörde können auch online vereinbart werden.

Warn-App "NINA"

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie Warnmeldungen erhalten. Auch gezielt für Ihren aktuellen Standort.

"HelpTo Ludwigsburg"

Online-Portal zur Flüchtlingshilfe

KSIS

Das neue „Kommunale Steuerungs- und Informationssystem“ macht Stadtentwicklung transparent für alle.

Frag den OB

Welche Fragen zu Ludwigsburg haben Sie an Oberbürgermeister Werner Spec? Hier geht es zum direkten Kontakt im Internet.

MeinLB.de

Sie haben eine gute Idee und suchen Hilfe, um sie umzusetzen? Dann auf zu MeinLB.de - die Internetplattform für Bürgerprojekte in Ludwigsburg!

Videos zu Ludwigsburg

Aktuelle Videos über Ludwigsburg gibt es auf "YouTube" und "Vimeo" in den Channels der Stadt.