Neckarweihingen - Lage, Umgebung

stadtteil_neckarw_2
stadtteil_neckarw_3
stadtteil_neckarw_4

Neckarweihingen ist eine der beiden Ludwigsburger Stadtteile, die östlich des Neckars liegen. Er ist bis heute ein charakteristisches Beispiel für ein Straßendorf. Die vielen noch erhaltenen historischen Gebäude mit ihren Kellerabgängen mit Rundbogentoren und recht bescheidenen Ökonomieteilen belegen, dass die Neckarweihinger Bevölkerung überwiegend Weinbau betrieben hat. Erst spät, in der Mitte des vorigen Jahrhunderts, hat sich Industrie angesiedelt.

Mitten in einer Neckarschleife gelegen, ist Neckarweihingen vor allem von Weinbergen und Feldern umgeben. Der Blick auf das gegenüberliegende Hoheneck mit seinen Weinbergsteillagen und der Burgruine ist malerisch untypisch für die Gegend. Die Wiesen entlang des Neckars in Richtung Marbach und die Weinberge in Richtung Poppenweiler sind schon seit Jahren Landschaftsschutzgebiete.

Auf einer Länge von 9 Kilometern fließt der Neckar über Ludwigsburger Gemarkung. Als Wasserstraße hat er relativ wenig Bedeutung. In Neckarweihingen ist das etwas anders: Es ist der einzige Stadtteil mit einem Gewerbegebiet direkt am Flussufer. Die direkt am  Wasser ansässigen Firmen nutzen den Fluss auch als Transportmittel. Ihm gegenüber liegenden Hoheneck und leicht über einen Fußgängersteg erreichbar gibt es eine Anlände für Personenschiffe.

Neckarweihingen wurde am 1. Januar 1974 als sechster und vorletzter Ludwigsburger Stadtteil eingemeindet. Heute leben dort fast 6.500 Menschen.

Wie soll sich Neckarweihingen in Zukunft entwickeln?

Gestalten Sie jetzt die Zukunft Ihres Stadtteils aktiv mit!

Informationen zu Neckarweihingen:

Zahlen und Fakten:

Stadtplanauszug (pdf-Datei) (458,9 KiB)

  • Einwohnerzahl: 6292 (Stand September 2009)