Wir sind für Sie da!

Marion Kohlstetter vom Vollzugsdienst

Beim Städtischen Vollzugsdienst sorgt Marion Kohlstetter für den Schutz der Allgemeinheit.

Die Mitarbeiterin vom Städtischen Vollzugsdienst ist froh, dass sich die allermeisten Menschen mittlerweile an die Regeln zum Infektionsschutz halten. (Foto: Benjamin Stollenberg)

„Mittlerweile haben es die Menschen verstanden, dass wir zu ihrem Schutz und zum Schutz der allgemeinen Gesundheit unterwegs sind“, lobt Marion Kohlstetter vom Städtischen Vollzugsdienst (SVD) im Fachbereich Sicherheit und Ordnung. „Fast alle reagieren sehr positiv auf uns, viele bedanken sich sogar für unseren Einsatz.“
 
Als eine von zwei Teamleiterinnen des SVD ist Marion Kohlstetter normalerweise im Innendienst tätig, teilt die Teams ein, erstellt Dienstpläne, beantwortet Anfragen … Aber auch für sie ist bei der aktuellen Lage nichts mehr wie sonst: „Selbstverständlich gehe ich in dieser herausfordernden Situation mit auf die Straße und laufe Streife, um die Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen.“ Jeder Mann und jede Frau werde momentan gebraucht – zusammen mit den Mitarbeitenden des Kommunalen Ordnungsdiensts ist der SVD nahezu rund um die Uhr im Einsatz. Da ist Marion Kohlstetter dankbar, dass Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Stadtverwaltung in dieser Lage aushelfen. Und dass die Zusammenarbeit mit der Polizei so hervorragend klappt.
 
Die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu wahren, das ist von je her die Aufgabe des Städtischen Vollzugsdiensts. Bisher ging es da zum Beispiel um falsch geparkte Autos, wildes Plakatieren, Hunde ohne Leine oder unsachgemäß entsorgten Müll. Jetzt steht der Schutz der Gesundheit im Vordergrund – es gilt, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und die Infektionskette zu unterbrechen.
 
Seit Montag, 23. März, gibt es dafür das so genannte „Kontaktverbot“: Menschen dürfen nur noch zu zweit unterwegs sein, Ausnahmen gelten für Familien oder Personen, die zusammen in einem Haushalt leben. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten, die komplette Gastronomie und jetzt auch Friseure haben geschlossen. „Die überwiegende Mehrheit ist vernünftig und hält sich momentan sehr genau an die Verordnungen“, ist Marion Kohlstetter froh. „Wir müssen nur sehr selten eingreifen.“ Und selbst wenn, reagierten die Angesprochenen mit Verständnis. „Die Leute haben jetzt den Ernst der Lage begriffen. Seit Montag mussten wir noch keine Sanktionen verhängen.“
 
Marion Kohlstetter empfindet auch den Zusammenhalt, der sich jetzt unter den Menschen zeigt, als sehr positiv. Und sie bedankt sich bei ihren Mitarbeitenden: „Diese sind unermüdlich im Einsatz, dafür gebührt ihnen ein großes Lob!“

(Karin Brühl – 27.03.2020)

 

Rathausinfo

Stadt Ludwigsburg
Wilhelmstraße 11
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-0
Fax: 07141 910-27 37
rathaus@ludwigsburg.de

Die Rathaus-Information ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Zu den Sprechzeiten sind wir telefonisch für Sie erreichbar.

Telefonische Sprechzeiten:
Montag bis Freitag 8–12 Uhr
Donnerstag 14–18 Uhr

Termine vereinbaren

Termine mit dem Bürgerbüro sowie mit der Ausländerbehörde können auch online vereinbart werden.

Warn-App "NINA"

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie Warnmeldungen erhalten. Auch gezielt für Ihren aktuellen Standort.

Statistiken der Bürgerdienste

Quicklinks