Umweltzone und Dieselfahrverbot

Drohen Dieselfahrverbote für Euro-5-Fahrzeuge und älter?

Die Stadt Ludwigsburg unternimmt gewaltige finanzielle und personelle Anstrengungen, um die Grenzwerte einzuhalten und Fahrverbote für Diesel zu vermeiden. Mit hoher fachlicher Expertise von Stadt, Industrie und Forschung arbeiten die Verantwortlichen an Maßnahmen, die drohende Fahrverbote verhindern sollen. Wie diese Maßnahmen im Detail aussehen, erfahren Sie auf der Seite "Saubere Luft für Ludwigsburg".

Derzeit zeichnet sich bei den Messwerten eine sinkende Tendenz ab. Die Stadt ist daher sehr zuversichtlich, dass die Grenzwerte in Ludwigsburg zeitnah eingehalten werden und Fahrverbote im Stadtgebiet Ludwigsburg nicht notwendig sind.

Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH)

Die Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) setzt darauf, auf richterlichem Weg Fahrverbote zum Bestandteil der Luftreinhaltepläne zu machen. Die Bundesrichter in Leipzig hatten dies Ende Februar 2018 im Grundsatz vor dem Hintergrund der Verhältnismäßigkeit bestätigt: Fahrverbote sind in all jenen Städten möglich, die beim Stickstoffdioxid den gesetzlichen Höchstwert nicht einhalten können. 

Also auch in Ludwigsburg – obwohl es in den vergangenen zehn Jahren bereits gelungen ist, den Stickstoffdioxid-Wert von 81 auf 51 Mikrogramm pro Kubikmeter deutlich zu reduzieren.

Die Stadt liegt innerhalb einer Umweltzone mit bestehendem Luftreinhalteplan, für den das Regierungspräsidium Stuttgart zuständig ist. Dieses kann möglicherweise Verkehrseinschränkungen anordnen. Die Klage der DUH richtet sich daher nicht primär gegen die Stadt Ludwigsburg, sondern gegen das Land Baden-Württemberg mit dem Regierungspräsidium als zuständiger Einheit. Ludwigsburg ist lediglich beigeladene Partei.

Derzeit gehen alle Beteiligten davon aus, dass mit den geplanten Maßnahmen Fahrverbote verhindert werden können. Die finale Beurteilung obliegt allerdings dem Verwaltungsgerichtshof in Mannheim.   

Häufige Fragen zum Thema Fahrverbot und Umweltzone

Was gehört alles zur Umweltzone?

Die gesamte Gemarkung Ludwigsburg ist Bestandteil der regionalen Umweltzone. Hierzu zählen auch die Stadtteile Neckarweihingen und Poppenweiler einschließlich der Landesstraße L 1100. Seit dem 1. Januar 2017 gehört auch die Stadt Remseck zur regionalen Umweltzone.

Freie Fahrt haben nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette.

Die regionale Umweltzone umfasst neben Ludwigsburg die Kommunen Asperg, Bietigheim-Bissingen, Freiberg, Ingersheim, Kornwestheim, Markgröningen, Möglingen, Pleidelsheim und Tamm. Im Süden wächst sie mit der Umweltzone Stuttgart zusammen.

Brauchen auch Besucher und Touristen eine Plakette?

Jeder der in eine Umweltzone fahren will, benötigt eine Plakette - egal ob einheimisch oder nicht. Dies gilt in der Regel auch für ausländische Fahrzeuge. Freie Fahrt haben nur Fahrzeuge mit grüner Plakette.

Müssen auch Busunternehmer für Reisebusse Umweltplaketten erstehen?

Ja. Das Befahren der Umweltzonen ist auch für Reisebusse nur mit entsprechender Plakette möglich.

Darf ich mit meiner Plakette nur in Ludwigsburg fahren?

Die Plaketten gelten bundesweit für sämtliche Umweltzonen, also auch für ausgewiesene Umweltzonen anderer Städte.

Gibt es Ausnahmen?

Nur im seltenen Einzelfall gibt es Ausnahmeregelungen für Autofahrer, die für ihr Fahrzeug keine grüne Plakette bekommen.  

Für die Ausnahmegenehmigungen sind die Landratsämter zuständig in deren Kreis die jeweilige Umweltzone liegt.

http://www.landkreis-ludwigsburg.de

http://www.landkreis-ludwigsburg.de/deutsch/buerger-info/umwelt/immissionsschutz/umweltzonen/

Wer bekommt welche Plakette?

Die Erteilung einer Plakette richtet sich nach den in den Fahrzeugdokumenten eingetragenen Emissionsschlüsselnummern.

Wo steht die Emissionsschlüsselnummer in den Kfz-Papieren?

Bei Fahrzeugpapieren, die vor dem 1. Oktober 2005 ausgestellt wurden, steht die Emissionsschlüsselnummer im Feld unter „Schlüsselnummer zu 1“. Entscheidend sind die beiden letzten Ziffern der eingekreisten Zahl.
Bei Fahrzeugen, die nach dem 1. Oktober 2005 ausgestellt wurden, steht die Emissionsschlüsselnummer in Feld 14.1.
http://www.feinstaubplakette.de

Wo bekomme ich die Plakette?

Die Plaketten sind bundesweit erhältlich. Ausgabestellen für die Plaketten sind die für die Durchführung von Abgasuntersuchungen anerkannten Stellen (dies können auch entsprechende Werkstätten oder die technischen Kfz-Überwachungsstellen wie TÜV und DEKRA sein) Kfz-Innungsbetriebe und die Kfz-Zulassungsbehörden (Landratsamt Ludwigsburg) .

http://www.dekra.de/
http://www.tuev-sued.de
http://www.landkreis-ludwigsburg.de 

 

Kontakt

Fachbereich
Sicherheit und Ordnung
Luftreinhalteplan
Wilhelmstraße 9
71638 Ludwigsburg
Telefon 07141 910-2830
sicherheitordnung@ludwigsburg.de

Fachbereich
Stadtplanung und Vermessung
Lärmaktionsplanung
Wilhelmstraße 5
71638 Ludwigsburg
Telefon 07141 910-2828
laerm@ludwigsburg.de