Dienstleistungen
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Niederlassungserlaubnis

Folgende Informationen sind zu beachten:

Zuständige Stelle

Ausländerbehörde

Leistungsdetails

Voraussetzungen

  • Ihre Identität ist geklärt und Sie erfüllen die Passpflicht.
  • Ihr Lebensunterhalt ist gesichert, ohne dass Sie öffentliche Mittel in Anspruch nehmen.
  • Es liegt kein Ausweisungsgrund gegen Sie vor.
  • Sie haben keine Vorstrafen.
  • Ihr Aufenthalt gefährdet oder beeinträchtigt nicht die Interessen der Bundesrepublik Deutschland.
  • Sie haben seit fünf Jahren eine Aufenthaltserlaubnis.
  • Sie haben fünf Jahre lang Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung oder in eine andere Versorgungseinrichtung mit vergleichbaren Leistungen gezahlt.
  • Sie haben ausreichende Deutschkenntnisse sowie Grundkenntnisse der deutschen Rechts- und Gesellschaftsordnung.
  • Sie haben ausreichend großen Wohnraum für sich und Ihre Familie.

Verfahrensablauf

-

Erforderliche Unterlagen

  • Aktueller Nationalpass
  • Aktueller Aufenthaltstitel
  • Aktuelles biometrisches Passfoto
  • Antrag (blaues Formular)
  • Vom Arbeitgeber ausgefüllte Arbeitsbescheinigung
  • Aktueller Arbeitsvertrag
  • Die letzten 3 Lohnabrechnungen (von beiden Ehepartnern, falls vorhanden)
  • Kranken- und Rentenversicherungsnachweis
  • Mietvertrag und vom Vermieter ausgefüllter Wohnraumnachweis oder Kaufvertrag der Wohnung/des Hauses (Angabe Quadratmeter und Höhe der Miete/ des Darlehens)
  • Integrationsnachweis (bestandenes Sprachkursniveau B1)
  • Bei Selbstständigen die vom Steuerberater ausgefüllte Bescheinigung selbstständige Tätigkeit

Kosten

Erteilung: 113,00 Euro

(50% = 56,50 Euro werden als Verwaltungsgebühr bei Antragstellung fällig und 56,50 Euro bei Abholung.)

Hinweis: Für Minderjährige gelten Sonderregelungen.

Bearbeitungsdauer

vier bis sechs Wochen

Onlineantrag und Formulare

Freigabevermerk

Stadt Ludwigsburg 24.05.2017

Bitte Termin vereinbaren!

Der Besuch der Stadtverwaltung Ludwigsburg ist nur mit Termin möglich.

Um Mitarbeitenden sowie Besucherinnen und Besucher vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, ist der Verwaltungsbetrieb den Pandemiebedingungen angepasst. In den Verwaltungsgebäuden gelten die Hygiene- und Abstandsregeln. Der Zutritt zum Rathaus ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske) erlaubt.