Stadtteil-Bibliotheken und Bücherbus nehmen Betrieb wieder auf

Nach den durchweg positiven Erfahrungen mit der Wiedereröffnung der Stadtbibliothek im Kulturzentrum öffnen am Dienstag, 30. Juni, auch die Zweigstellen West und Schlösslesfeld wieder. Der Bücherbus fährt bereits ab Montag, 29. Juni, seine Haltestellen an.

Ab 13.30 Uhr steht das blaue Medienmobil wie gewohnt an seiner Haltestelle in Grünbühl-Sonnenberg, um dann an seine Standorte in die Kornwestheimer Straße nach Ossweil (15 Uhr) und in die Adolf-Gesswein-Straße in Pflugfelden (17 Uhr) weiterzurollen.
 
Coronabedingt kommt es zu einigen Einschränkungen. „Da aus Sicherheitsgründen immer nur Personen aus einer Wohngemeinschaft den Bus zusammen betreten dürfen, kann es eventuell zu Wartezeiten kommen“, so der Bücherbuschef Martin Schorr. Aus diesem Grunde empfiehlt er, sich schon vorab auf den nächsten Besuch vorzubereiten und einen Wunschzettel auszufüllen.
 
Und das funktioniert so: bis zu fünf Titel aus dem Bestand der Stadtbibliothek in eine Liste eintragen, an die Haltestelle kommen und dann die Medien – sofern nicht gerade ausgeliehen – einfach ohne langes Suchen einpacken. Zu finden ist die Liste unter www.stabi-ludwigsburg.de auf der Bücherbusseite.
 
Auf ihre lang vermissten Besucherinnen und Besucher freuen sich auch die Mitarbeiterinnen der Zweigstellen in der Weststadt und im Schlösslesfeld. Um ein größtmögliches Maß an Sicherheit bieten zu können, haben sie sich akribisch auf die Wiedereröffnung ihrer Bibliotheken vorbereitet.
 
20 Personen können sich zur gleichen Zeit in der Schlösslesfelder Zweigstelle aufhalten, in der Weststadt sind es sogar 25 Personen. „Natürlich ist das durchgehende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes – wie überall – auch bei uns leider nicht zu vermeiden“, so die Leiterin der Zweigstelle West Kerstin Molitor.
 
Die Belegschaft in der Weststadt hat die lange Corona-Schließzeit genutzt und im Jugendbuchbestand großzügig aussortiert. Außerdem gibt es die Referate-Sprechstunde für Schülerinnen und Schüler ab sofort via Skype. Auf diesem Weg bietet die Zweigstelle Unterstützung bei Hausarbeiten, Referaten oder ganz allgemein bei der Information über ein bestimmtes Thema. Termine können über die E-Mail-Adresse m.jost@ludwigsburg.de vereinbart werden.
 
„Da die Zweigstellen und der Bücherbus so lange außer Betrieb waren, ist die übliche Sommerpause in diesem Jahr deutlich verkürzt beziehungsweise fällt ganz aus“, kündigt die stellvertretende Bibliotheksleiterin Ulrike Schönert das Bonbon an, das die Stadtbibliothek für alle daheim urlaubenden Ludwigsburgerinnen und Ludwigsburger bereithält.
 
Der Bücherbus macht vom 17. August bis zum 3. September Ferien, in dieser Zeit finden auch Reparaturen und der fällige TÜV-Besuch statt. Die Zweigstelle West pausiert vom 18. bis 27. August. Und auf eine durchgehend während der gesamten Sommerferien geöffnete Zweigstelle im Schlösslesfeld dürfen sich die Bewohnerinnen und Bewohner der Oststadt freuen.
 
Auch für Kinder wird es in den Ferien Angebote geben. Ein Termin steht bereits fest: In der Zweigstelle West wird am Mittwoch, 5. August, um 15 Uhr ein „Bilderbuchkino mit Abstand“ angeboten. Natürlich nur mit reduzierter Teilnehmeranzahl und Anmeldung unter stabi.west@ludwigsburg.de.
 
Mit Beginn der Sommerferien werden sich wie geplant die Zeiten der Zweigstelle im Schlösslesfeld ändern: An den beiden Abenden ist eine Stunde früher zu, dafür wird die Bibliothek an einem weiteren Vormittag und damit wöchentlich zwei Stunden länger geöffnet sein. Die geänderten Öffnungszeiten sind: Dienstag 14 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 13 Uhr, Donnerstag 10 bis 13 Uhr sowie 14 bis 18 Uhr. „Damit wird ein dringender Wunsch aus der Schlösslesfelder Bevölkerung nach einem zusätzlichen Vormittag endlich realisiert“, so Zweigstellenleiterin Isolde Jagsch zufrieden.

Bürger aktiv!

Sie wollen sich in Ludwigsburg engagieren? Hier finden Sie Links zu Gruppen, Vereinen und Projekten:

"HelpTo Ludwigsburg"

Online-Portal zur Flüchtlingshilfe