Grundstücksmarktbericht des Gutachterausschusses

Bodenrichtwerte und Immobilienmarkt für 2018 in Ludwigsburg veröffentlicht

Der Ludwigsburger Gutachterausschuss hat die aktuellen Bodenrichtwerte und den Grundstücksmarktbericht für 2018 veröffentlicht.

Zur Ermittlung der Grundstückswerte und Bodenrichtwerte müssen nämlich in Baden-Württemberg bei den Kommunen Gutachterausschüsse gebildet werden. Diese setzen sich aus einem Vorsitzenden und weiteren ehrenamtlichen Gutachtern zusammen. Dazu verfügen sie noch über eine Geschäftsstelle, die Ansprechpartner für Anträge von Verkehrswertgutachten oder für Auskünfte aus der Kaufpreissammlung ist.
 
Die gesetzlichen Aufgaben des Gutachterausschusses sind neben dem Erstellen von Verkehrswertgutachten sowie dem Führen und Auswerten einer Kaufpreissammlung auch das Ermitteln von Bodenrichtwerten und der sonstigen zur Wertermittlung erforderlichen Daten. Diese Inhalte verwenden etwa die Banken bei der Vergabe von Darlehen, das Finanzamt als Besteuerungsgrundlage und Sachverständige bei der Erstattung von Verkehrswertgutachten. Die Bodenrichtwerte und sonstige Daten sind durch die Gutachterausschüsse im Grundstücksmarktbericht zu veröffentlichen.
 
So entsteht der Marktbericht
Um den Aufgaben nachkommen zu können, bekommt die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Kopien aller in Ludwigsburg abgeschlossenen Kaufverträge, die dort in der Kaufpreissammlung erfasst und ausgewertet werden. 2018 waren dies 1.015 Kaufverträge, im Vorjahr waren es noch 970. Der Grundstücksmarktbericht zeigt außerdem das Preisgefüge und die Preisentwicklung bei den Bodenwerten und dem Eigentumswohnungsmarkt auf.
 
Im zweijährigen Rhythmus werden zudem die Bodenrichtwerte ermittelt und durch den Gutachterausschuss in der Bodenrichtwert-Sitzung beschlossen. Dieses Jahr war es wieder soweit, Stichtag der Bodenrichtwerte war der 31.12.2018. Für Wohnbauland sind die Bodenrichtwerte im Vergleich zum 31.12.2016 im Durchschnitt um 14 Prozent gestiegen, für Mischgebiete ebenfalls um 14 Prozent und für Gewerbe um 15 Prozent. Spitzenreiter bei den Wohnlagen ist der Bereich nördlich des Klinikums/Zuckerberg mit einem Bodenrichtwert von 875 €/m², dicht gefolgt von dem Bereich der Hartenecker Höhe mit 870 €/m². Die Bodenrichtwerte im eng begrenzten Stadtzentrum richten sich nach den Geschäftslagen. Hier liegt der höchste Bodenrichtwert der Stadt mit 3.350 €/m² (1a-Lage) im Bereich der Wilhelmgalerie und der südlichen Kirchstraße bis zum Bereich Stadtkirchenplatz.
 
Die Auswertungen der Kaufverträge für Wohnbauland haben im Jahr 2018 eine Steigerung des bezahlten Durchschnittspreises für Grund und Boden gegenüber 2017 um rund 13 Prozent ergeben. Für neuere Reihen- und Doppelhäuser werden mittlerweile im Durchschnitt ca. 760.000 Euro bezahlt. Im Vorjahr lag der Durchschnitt hierfür bei ca. 580.000 Euro. Aufgrund der wenigen Objekte, die verkauft wurden (drei bzw. vier Objekte), können die Durchschnittswerte nur eine erste Orientierung sein. Die Zahlen machen aber die stark steigende Tendenz auf sowieso schon hohem Niveau in diesem Segment sichtbar.
 
Bei den Eigentumswohnungen stiegen die Preise um durchschnittlich 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Analysen ergaben die höchsten Steigerungen im ältesten Baujahresbereich (um 40 Prozent). Dies bestätigt die letztjährige Beobachtung, dass die hohen Steigerungsraten sich von den jüngeren zu den älteren Baujahren verlagern. Käufer sind offenbar immer mehr bereit oder gezwungen, hohe Kaufpreise, auch für ältere Baujahre, zu bezahlen. Beim Neubau stiegen die Preise „nur“ um 8,5 Prozent. Hier deutet sich vielleicht an, dass das Ende der hohen Preissteigerungen für Neubau bald erreicht sein könnte.
 
Der jährlich erscheinende Grundstücksmarktbericht des Gutachterausschusses kann grundsätzlich nur eine erste Indikation über Preise auf dem Ludwigsburger Immobilienmarkt liefern. „Eine Investition in Immobilien muss immer stets gut überlegt sein“, so der Vorsitzende des Gutachterausschusses, Hans Schmid. „Nicht selten geht es um eine einmalige und oft auch existenzielle Entscheidung von großer Tragweite und Dauer.“
 
Die Bodenrichtwerte sind in der interaktiven Stadtinfokarte auf der Homepage der Stadt unter https://gis.ludwigsburg.de zu finden. Dazu muss man auf der Karte im Menüpunkt „Information“ den Punkt „Bodenrichtwerte auswählen“, hier ist auch eine Adress-Suche oder eine Grundstücks-Suche möglich.
 
Der Grundstücksmarktbericht und die Bodenrichtwerte stehen zudem kostenlos auf www.ludwigsburg.de/formulare unter der Rubrik „Gutachterausschuss“ online. Der gedruckte Bericht kann für 25 Euro plus 5 Euro Versandkosten bei der Geschäftsstelle Gutachterausschuss per E-Mail bestellt werden: gutachterausschuss@ludwigsburg.de

Wirtschaftsförderung

Stabsstelle Wirtschaftsförderung

Stuttgarter Straße 2/1
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-2168
wirtschaft@ludwigsburg.de

So finden Sie uns:
Zufahrtsplan und parken (1,197 MiB)
Wegbeschreibung (739,9 KiB)

Kreativwirtschaft

Stabsstelle Wirtschaftsförderung

Medienbeauftragter
Tanino Bellanca
Stuttgarter Straße 2/1
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-2050
t.bellanca@ludwigsburg.de

Locations in Ludwigsburg

Besuchen Sie unsere Website mit Infos zu den Ludwigsburger Locations. Wir haben den passenden Ort für Ihr Event. Schauen Sie rein!

Welcome Service

Der Welcome Service der Region informiert Sie rund um das Leben in Deutschland.

Sie erfahren wie das Steuersystem funktioniert, wie man sich krankenversichert, welche Schulformen es gibt und vieles mehr.