Gleichstellung

Leitmotiv für Politik und Verwaltung der Stadt Ludwigsburg ist die Herstellung von Gleichstellung für alle Ludwigsburger Bürgerinnen und Bürger. Für diesen grundgesetzlichen Auftrag ist die Gleichstellungsbeauftragte zuständig: Sie unterstützt die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ludwigsburg dabei, die Gleichstellung auf der kommunalen Ebene zu verwirklichen.

Ziele

  • Gleichstellung in allen Lebensbereichen zu erhöhen
  • Diskriminierung und Ausgrenzung zu vermeiden
  • gleiche Teilhabe in allen Lebensbereichen aktiv zu fördern

Aufgaben

  • Projekt- und Gremienarbeit sowie konzeptionelle Arbeit
    • Wir wirken darauf hin, dass alle Bürgerinnen und Bürger gleiche Chancen auf Teilhabe in allen Lebensbereichen haben.
    • Wir realisieren Projekte in den Bereichen Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Gewalt gegen Frauen und Mädchen, mädchen- und jungenspezifische Berufswahl, Frauenkulturprojekte, politische Partizipation, Existenzgründung, Bildungsförderung und vieles mehr.
  • Netzwerkarbeit
    • Wir fördern und initiieren den Aufbau von Netzwerken.
    • Wir arbeiten mit Ehrenamtlichen, Vereinen, Ämtern/Behörden, Institutionen, kirchlichen Einrichtungen sowie Einzelpersonen zusammen.
    • Wir fördern den Wissensaustausch und die Zusammenarbeit von Bürgerinnen und Bürgern.
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • Wir erarbeiten Informationsmaterialien, zum Beispiel das Fraueninfohandbuch.
    • Wir organisieren Kurse, Informationsveranstaltungen, Seminare und Ausstellungen.
  • Beratung
    • Wir beraten und unterstützen Frauen und Männer bei Ungleichbehandlung und Diskriminierung.
    • Wir erteilen Auskünfte zu Beratungs- und Hilfsangeboten in Ludwigsburg.

Aktuelles

Hilfe bei häuslicher Gewalt in der Corona-Krise

Ausgehbeschränkungen, Sorgen um die Gesundheit, Existenzängste und ein Familienleben dauerhaft auf engstem Raum: Angesichts der Corona-Krise befürchten Expertinnen und Experten eine Zunahme von Fällen häuslicher Gewalt. Kostenlos und anonym erhalten Sie bei den folgenden Stellen fachkundige Unterstützung und Beratung bei drohender oder tatsächlicher häuslicher Gewalt.


Grundgesetz

Am 23. Mai jährte sich wieder die Verabschiedung unseres Grundgesetzes – Frauen feiern insbesondere Artikel 3 Abs. 2. Dieser besagt: "Männer und Frauen sind gleichberechtigt".

Dieser simple Satz ist von großer Bedeutung, denn er stellt Frauen und Männer erstmalig in der Geschichte Deutschlands gleich. Die „Mütter des Grundgesetzes“ Helene Weber, Elisabeth Selbert, Frieda Nadig und Helene Wessel kämpften massiv für den Gleichberechtigungsartikel im GG. Und auch heute ist das Thema Gleichberechtigung aktueller denn je. Frauen in Parlamenten sind noch immer unterrepräsentiert, die Lohnlücke zwischen den Geschlechtern liegt immer noch weit auseinander und die unbezahlte Sorgearbeit ist nach wie vor ungleich verteilt. Nehmen wir uns also ein Beispiel an den „Müttern des Grundgesetzes“ und halten an unserer Kampfeslust fest!

Veranstaltungen

Infobörse für Frauen

Eine jährliche Veranstaltung, um Frauen zu stärken und ihre Fähigkeiten sichtbar zu machen, neue Chancen in der Lebensplanung und Möglichkeiten des gesellschaftlichen Engagements aufzuzeigen.

Dieses Jahr finden aufgrund der aktuellen Corona-Situation verschiedene Online-Angebote statt. Schauen Sie immer wieder vorbei. 


Bildnachweis: Stadt Ludwigsburg

Internationaler Frauentag

Jedes Jahr finden zahlreiche Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag am 8. März statt.


Girls' Day - der Mädchen-Zukunftstag


Der nächste Girls'Day findet am 22.04.2021 statt.

Der bundesweite Aktionstag "Girls’ Day" ermöglicht interessante Einblicke in Technik, IT, Naturwissenschaften und Handwerk.


Girls' Digital Camps go ... Digital!

Die Corona-Krise macht bekanntlich weder vor den Schulen noch vor den Förderprogrammen in unserem Land Halt. Auch das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg geförderte Modellprojekt Girls‘ Digital Camps musste alle Präsenzveranstaltungen absagen. Damit die Teilnehmerinnen nicht aus der MINT-Übung kommen, haben sich die verschiedenen Träger und Organisatoren ganz besondere Lösungen ausgedacht – vom Online-Kurs bis zum Fahrradkurier.
Schaut vorbei und macht mit!


Boys' Day - der Jungen-Zukunftstag


Der nächste Boys'Day findet am 22.04.2021 statt.


Jungen können an diesem Tag Berufe kennenlernen, die sie sonst selten in Betracht ziehen, zum Beispiel in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege.


Netzwerke

Vereinbarkeit im Blick - Lebensphasenorientierung für Unternehmen

Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen in Ludwigsburg im Bereich Vereinbarkeit Familie und Beruf


Herausforderung Pflege & Beruf

Das Netzwerk thematisiert die Herausforderung unter gleichstellungspolitischen Gesichtspunkten in Unternehmen, in Behörden, zwischen Frauen und Männern, zwischen Vorgesetzten und Beschäftigten.


Projekte

Frauen-Infohandbuch

Der Wegweiser zu Angeboten für Frauen und Mädchen ist bereits in der 8. Auflage erschienen.