Patenschaft Grünzug Ludwigsburg-Pflugfelden

Erhalt des Naherholungsgebiets

Der Grünzug Ludwigsburg-Pflugfelden grenzt mit seinen parkähnlichen Grünflächen an ausgedehnte Felder und lädt zur Erholung ein. Engagierte Patinnen und Paten sorgen für den Erhalt des malerischen Naherholungsgebiets.

Trauerweide
Insektenhotel
Fledermauskasten

Den Paten gelang es in den vergangenen Jahren insbesondere alte Baumbestände zu bewahren. Durchgehende Wegverbindungen, Spielwiesen, Ruhebänke, Ruhebereiche für Menschen, Pflanzen und Tiere wechseln sich ab und machen den Grünzug zu einem willkommenen Naherholungsgebiet. Die grüne Lunge bereichert die Umgebung und erhöht die Lebens- und Wohnqualität in Pflugfelden.

Erfolgsgeschichte

Die Grünzug-Paten werden von Ruth Österle-Glasbrenner als Agenda-Projekt der Stadt Ludwigsburg ins Leben gerufen. Aus einer Privatinitiative entsteht ein erfolgreiches nachbarschaftliches Netzwerk. Bereits 73 Paten aller Altergruppen übernehmen eine Vorbild-und Schutzengelfunktion, begleiten und unterstützen den Erhalt und die nachhaltige Entwicklung eines sehr wertvollen Naherholungs-Gebietes. Alle fünf Kindergärten in Pflugfelden mit großer Begeisterung an Bord.

2006 entsteht ein Naherholungsgebiet

Ein malerisches Naherholungsgebiet und parkähnliche Grünflächen grenzen an ausgedehnte Felder und laden zur Erholung ein. Vorhandene Strukturen, wie alte Baumbestände, wurden bewahrt und fügen sich harmonisch in das Gesamtbild. 
Durchgehende Wegverbindungen, Spielwiesen, Ruhebänke, Ruhebereiche für Menschen, Pflanzen und Tiere wechseln sich ab. Diese Grüne Lunge bereichert die Umgebung und erhöht unsere Lebens-und Wohnqualität. Mit dem Pilotprojekt der Wildbienenbäume, Nistkästen, Insekten-Hotel und Fledermauskästen wird dieser Weg konsequent weiter beschritten.

2006 - Fertigstellung des öffentlichen Parks
2007 - Frühlingserwachen und Projektstart Grünzug-Patenschaften, Grünzug-Pflugfelden

Die Erfolgsgeschichte beginnt im Januar 2007. Die Grünzug-Paten werden von Ruth Österle-Glasbrenner als Agenda-Projekt der Stadt Ludwigsburg ins Leben gerufen. Bürgermeister Hans Schmid begrüßt am 22. Mai 2007 die ersten Patinnen und Paten mit einer Urkunde. Inzwischen sind viele engagierte, tatkräftige Grünzug-Paten unterwegs, um den Park liebevoll zu begleiten. Mit Stiftungs- und Preisgeldern werden weitere Projekte im Grünzug finanziert. 

  • Bundeswettbewerb "Entente Florale" - Wildbienenbäume
  • Sonderpreis der Bürgerstiftung Ludwigsburg - Schwätzbänkle 
  • Kommunale Kriminalprävention - Präventions-Projekt 
  • Frühjahrsputz 1. Preis - Insekten-Luxus-Hotel
  • Bürgerstiftung Bürger für Bürger - Fledermauskästen
  • Bürgermeisterbaum - BM Michael Ilk - Verwurzelung mit Ludwigsburg
  • Armin-Zeeb-Preis - Gedächtnisbaum
  • Grünzug-Paten Geburtstagsgeschenk - Jubiläumsbaum
  • 2016 - 10 Jahre Grünzug Ludwigsburg-Pflugfelden
  • 2016 - 70 Grünzug-Patinnen und Paten
  • 2017 - 73 Grünzug-Patinnen und Paten
  • 2017 - 10 Jahre Grünzug-Paten
  • 2018 - Sonderführung zum Stadtjubiläum 2018

2017 - 10 Jahre Grünzug-Patinnen und Paten

Dieses bezaubernde Bild finden Sie im Kalender der Stadt Ludwigsburg, Menschen machen diese Stadt. Auf dem Kalenderblatt am 15.05.2010 lernen Sie einen Teil der Menschen kennen, die ihrem MACHEN ein Gesicht geben. Die ehrenamtlichen Patinnen und Paten engagieren sich bewundernswert und generationsübergreifend werden Alt und Jung zu eigenen Aktivitäten angeregt. Durch die gemeinsamen Aktionen der Grünzug-Paten entwickelt sich ein sehr angenehmes Miteinander und vertrauensvolles, nachbarschaftliches Verhältnis.

Grünzug-Paten - Projektinfo

Inzwischen halten 73 Patinnen und Paten ihre schützenden Hände über den Grünzug Pflugfelden. Allefünf Kindergärten sind mit je einer Patenstelle mit dabei. Die Kleinsten beginnen in der Projekt-Gruppe nicht nur die Natur zu begreifen und beschützen, sondern ermöglichen ALLEN, die Natur wieder mit Kinderaugen zu sehen. Die älteren Paten vermitteln ihr breitgefächertes Wissen, um es zu bewahren, an die nächste Generation weiterzugeben und Alle profitieren voneinander. Die Paten ermöglichen auf der Basis der Freiwilligkeit, sich aktiv einzubringen. So entwickeln sich immer neue Projekte und Teams für die jährlichen Fix-Termine.

Nachhaltige Ziele

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung am 22. Mai 2007 verleiht Bürgermeister Hans Schmid die ersten Patenschafts-Urkunden. 

Nachhaltigkeit, das ist eine Entwicklung, welche Lebensqualität der gegenwärtigen Generation sichert und aber gleichzeitig zukünftigen Generationen die Wahlmöglichkeit zur Gestaltung ihres Lebens erhält. Für einen wirklich erfolgreichen, dauerhaften Prozess braucht es Ideen, Engagement und Visionen. Motivieren Sie sich und ANDERE, aktiv zu werden.

Die Grünzug-Paten beteiligen sich jedes Jahr an der Ludwigsburger Umwelt-Aktionswoche und übernehmen den Frühjahrsputz im Grünzug Pflugfelden und im näheren Umfeld. Mit dem Pilotprojekt der Wildbienenbäume und dem Aufhängen der Nistkästen für Höhlen- und Halbhöhlenbrüter, werden wieder nachhaltig Wildbienen und verschiedene Vogelarten angesiedelt. Turmfalken profitieren vom zuletzt angebrachten Nistkasten und künstlich geschaffenen Nistplatz. Die angrenzenden Julen, lange Pfähle mit Querholz, ermöglichen einen besseren Anflug und Übersicht.

Oktober: Schwäbische Halloween-Party

Tapfere, unerschrockene Patinnen und Paten nehmen an der Stallwache teil. Viele Besucher kommen, bleiben und feiern mit. Das Gespräch mit den anwesenden Jugend-Gruppen verläuft auf Augenhöhe und ausgesprochen positiv.
Nach gemeinsamer Feier und gegenseitigem Respekt wird der Grünzug von wirklich allen Besuchern sauber und unversehrt verlassen.

19.05.2017 Jubiläumsfeier Grünzug-Paten

Die Geburtstagsfeier zum 10. Geburtstag der Grünzug-Paten wird wegen des Regens im angrenzenden AWO-Kinderhaus Bullerbü, ebenfalls Grünzug-Paten, gefeiert. Diese spontane Hilfe ermöglicht die Durchführung der Feier.
Bürgermeister Ilk würdigt das grossartige Engagement der Grünzug-Paten und bringt zur grossen Überraschung eine super leckere Geburtstagstorte mit. Beim Sektempfang wird feierlich der 71. Patin die Patenschaft-Urkunde überreicht und die beliebte weisse Kaffeetafel mit allerlei Leckereien eröffnet. Mit Flötentönen verschafft sich die Märchenerzählerin Xenia Bussam Gehör, zieht Alt und Jung in ihren Bann und begeistert die Gäste. Im Zuge der Nachhaltigkeitstage vom 18.-21. Mai 2017 blicken die Patinnen und Paten nun bereits auf 10 Jahre erfolgreiche Arbeit zurück. Die Paten zeigen mit ihrer Vorbild- und Schutzengelfunktion einen positiven und nachhaltigen Weg, den Grünzug und seine Entwicklung liebevoll zu begleiten und weiterhin zu unterstützen.

06.04.2016 Geburtstagsfeier

Der Grünzug Pflugfelden feiert 2016 seinen 10. Geburtstag und die Grünzug-Paten pflanzen als Geburtstagsgeschenk eine Trauerweide mit dem Frühjahrsputz-Preisgeld. Bei einer festlichen Kaffeetafel treffen sich die Gäste und Bürgermeister Ilk überreicht den 6 neuen Paten die Patenschafts-Urkunden, damit erreichen die Paten die stolze Zahl von 70 Schutzengeln. Die Paten haben sich seit 2007 entwickelt, aber nie die Grundidee aus den Augen verloren: Vorbildfunktion zu übernehmen, um unseren Kindern und Enkeln eine lebenswerte Umwelt und ein liebevolles MITEINANDER zu hinterlassen.

08.05.2015 Fledermäuse

15 Sommer-Fledermaus-Kästen werden im Grünzug Pflugfelden aufgehängt, die auch als Kinderstube zur Verfügung stehen. Die Zerstörung ihrer Lebensräume schreitet fort, mit der Versiegelung der Schlafplätze, Sanierung von Altbauten und Abbruch alter Scheunen. Nur selten stehen noch Dachböden zur Verfügung. Mit dem Stiftungsgeld der Bürgerstiftung Pflugfelden ermöglichen die Grünzug-Paten den nützlichen, geschützten, harmlosen und scheuen Fledermäusen, den ältesten fliegenden Säugetieren, eine neue Heimat im Grünzug Pflugfelden.
Es sind Fledermaushöhlen mit einem Innenleben und Einflugloch, auf Kleinfledermäuse angepasst, sehr annahmefreundliche Quartiere für Spaltenbewohner. Dem Einzug der Fledermäuse steht nichts mehr im Wege.

24.03.2015 Bürgermeisterbaum

Bürgermeister Michael Ilk pflanzt bei strahlendem Sonnenschein mit vielen Gästen im Herzen des Grünzug einen Bürgermeisterbaum. Für den Grünzug eine weitere Attraktion und für die Grünzug-Paten eine grosse Ehre. Die junge Eiche steht an einem besonderen Platz und darf jetzt in Ludwigsburg symbolisch für Bürgermeister Michael Ilk Wurzeln schlagen. Zwei Kindergartengruppen, Paten, Anwohner, Nachbarn und Gäste feiern gemeinsam ein fröhliches Fest. Spielende Kinder bevölkern den Grünzug und nachbarschaftliche Gespräche lassen das Fest zu einem sehr harmonischen Pflanztermin werden, der den Baumbestand im Grünzug nachhaltig sichert. Die Idee des Bürgermeisterbaumes entstand am 04.04.2014 bei der Eröffnung des Insektenhotels durch Bürgermeister Michael Ilk. Es war der erste Kontakt mit dem sehr symphatischen neuen Bürgermeister und den Grünzug-Paten.

04.04.2014 Insekten-Luxus-Hotel

Bürgermeister Ilk, Vertreter der Therapeutischen Werkstätten der Karlshöhe und die Grünzug-Paten feiern die Hotel-Eröffnung. Der Grünzug ist nun um eine weitere Attraktion reicher. Marienkäfer, Schmetterlinge, Bienen und andere Gäste werden erwartet und sicher ist das komplette Luxus-Hotel bald ausgebucht. Bürgermeister Ilk überreicht neun neuen Paten die Urkunden, umschwärmt von ankommenden Hotel-Gästen. Unter den Trauerweiden, wartet die weisse Kaffeetafel mit vielen Köstlichkeiten. Die Therapeutischen Werkstätten der Karlshöhe Ludwigsburg fertigten den Bauplan, das solide Grundgerüst und die liebevolle Detailarbeit. Besser kann das Preisgeld vom Frühjahrsputzes 2013 nicht angelegt werden.

24.07.2012 |15 Jahre Kommunale Kriminalprävention 1997-2012

Bestandsaufnahme der Stadt Ludwigsburg. Seite 49, Bericht Grünzug-Paten | Kriminalpräventions-Projekt.

29.06.2012 Nistkästen-Aufhängung

Mit grosser Unterstützung der Kindergartenkinder und dem Ornithologen Dr. Hölzinger werden gemeinsam die Nistkästen fachgerecht an die vorgesehenen Bäume angebracht. Ein grossartiges Geschenk für die Grünzug-Paten. Im Grünzug sind jetzt 19 Nistkästen zu finden, die heimischen Vögeln ein Winterquartier bieten und im nächsten Jahr zur Brutpflege zur Verfügung stehen.

22.05.2012 Neue Nistkästen

Eine Jubiläums-Feier zum 5. Geburtstag des Grünzug-Paten-Projektes, bei den Wildbienenbäume und Schwätzbänkla, ein neuer Treffpunkt im Grünzug. Ein sehr angenehmer Platz um gemeinsam ein generations-übergreifendes Fest zu feiern, mit selbstgebackenem Kuchen, allerlei Köstlichkeiten und einer großen Geburtstagstorte. Bürgermeister Schmid überreichte 5 Patenschafts-Urkunden und 12 neue Nistkästen als Gast-Geschenk der Stadt Ludwigsburg. Die Paten-Kinder sind bereits neugierig auf die 12 neuen Nistkästen, die sie von Beginn an mit der Aufhängung begleiten und jedes Jahr bei den Nistkastentagen besuchen.

04.08.2011 Schwätzbänkle

Seit August 2011 stehen bei den Wildbienenbäumen zwei neue Schwätzbänkle. Die Bänke laden zur Rast  und zum schwätza ein. Die Grünzug-Paten erhalten im Jahr 2010 für ihr ehrenamtliches Engagement den Sonderpreis der Bürgerstiftung und investieren das Preisgeld in die Anschaffung einer Bank. Die Stadtverwaltung zieht mit und stiftet eine zweite Bank. Ein schönes Geschenk zum 5-jährigen Jubiläum des Grünzuges und der Paten. Viele tatkräftige Paten beweisen damit, was man GEMEINSAM erreichen kann.

03.12.2010 Sonderpreis der Bürgerstiftung Ludwigsburg

Im Kulturzentrum Ludwigsburg wird den Grünzug-Paten in feierlichem Rahmen, am internationalen Tag des Ehrenamtes, der Sonderpreis 2010 der Bürgerstiftung Ludwigsburg überreicht. Für die 50 Paten eine sehr grosse Auszeichnung, Anerkennung und Wertschätzung für das ehrenamtliche Engagement, das sie seit vier Jahren für den Grünzug in Pflugfelden übernommen haben. Die Paten spenden das Preisgeld für ein Schwätzbänkle im Grünzug. Sie halten ihre schützenden Hände über das wertvolle Naherholungsgebiet, arbeiten mit der Stadt Hand in Hand, wodurch sich der öffentliche Park zu einem Paradies für Menschen, Tieren und Pflanzen entwickeln kann.

23.02.2010 Wildbienen-Hotel

Am 23.02.2010 wird das erste Wildbienen-Hotel im Grünzug Ludwigsburg-Pflugfelden eröffnet. Pilotprojekt und Vorbild für weitere Bienenbäume.

Mit diesem Natur-Kunst-Projekt, den drei lebendigen Skulpturen, hält gleichzeitig eine summende und friedliche Nachbarschaft Einzug. Das Kunstwerk bietet Nistmöglichkeiten und sichert das Überleben der nützlichen Wildbienen, die unter Naturschutz stehen. Der Künstler fertigt Eichenholzstämme, Grünzug-Paten bemalen die Stämme und bohren die Hotelzimmer. Die Grünzug-Paten tragen damit einen Teil zur Silbermedaille beim Bundeswettbewerb Entente Florale 2009 der Stadt Ludwigsburg bei. 

28.01.2015 Armin Zeeb Gedächtnisbaum

Die Grünzug-Paten erhalten am 28.01.2015 den 2. Platz beim Armin-Zeeb Preis. Bei der Entscheidung hat bei dem Grünzug-Projekt besonders beeindruckt, dass es über Jahre gelungen ist, so viele unterschiedliche Menschen aller Altersgruppen für dieses ökologisch so wertvolle Projekt zu begeistern. Die beiden Preise werden an Menschen verliehen, die ebenfalls grüne Fußabdrücke hinterlassen. Herr Armin Zeeb verstarb unerwartet und zur Erinnerung wurde dieser Preis geschaffen, er soll zu wertvollen gesellschaftlichen Beiträgen und Ideen inspirieren. Mit dem Preisgeld wird am 24.03.2015 ein Apfelbaum als Armin Zeeb-Gedächtnisbaum im Grünzug gepflanzt.