Veranstaltungen und Tickets

| 18.30 Uhr

Vortrag: Die Völker haben ein langes Gedächtnis

Die deutsch-französischen Kriege und die Überwindung der Erbfeindschaft, Prof. Dr. Tobias Arand

Vom 17. bis 20. Jahrhundert führten Franzosen und Deutsche immer wieder gegeneinander Kriege: Der Pfälzer Erbfolgerkrieg Ende des 17. Jahrhundert, der Spanische und der Österreichische Erbfolgekrieg im 18. die Napoleonischen Kriege und der Krieg 1870/71 im 19. Jahrhundert, schließlich die beiden Weltkriege.

Ein Krieg zeugte den nächsten, sowohl politisch, militärisch als auch geschichts- und erinnerungskulturell. Erst die Katastrophe des 2. Weltkriegs, aber auch die Teilung Europas in West und Ost führten beide Nationen zur Besinnung und zur Überwindung ihrer sogenannten „Erbfeindschaft". Eine große Rolle spielte dabei die 'Rede an die deutsche Jugend', die Charles de Gaulle am 9. September 1962 im Innenhof des Ludwigsburger Schlosses hielt.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.


Veranstaltungsort

Pädagogische Hochschule - Literatur Café

Pädagogische Hochschule - Literatur Café
Reuteallee 46
71634 Ludwigsburg
Telefon (07141) 140-0

Veranstalter

Pädagogische Hochschule

Pädagogische Hochschule
Reuteallee 46
71634 Ludwigsburg
Telefon (07141) 140-0

weitere Termine

Kategorie

Zum Seitenanfang