Veranstaltungskalender

Sonntag, 18.10.2020 18 Uhr

Utopischer Raum - VERSCHOBEN

mit Harald Welzer, Thomas Gebauer, Franziska Heinisch und Ilija Trojanow

Logo Ludwigsburger WORT WELTEN

***Leider muss diese Veranstaltung verschoben werden.***

„Der utopische Raum“ spürt Ideen und Zukunftsbildern nach, die zeigen, dass es auch anders geht. Dabei muss sich das Andere nicht auf Wunschdenken beschränken. Es lebt in Alltagsutopien, zeigt sich in Konzepten, die nur darauf warten verwirklicht zu werden, und scheint in vielen gelebten Alternativen bereits konkret auf. Mit Blick auf den erreichten Globalisierungsgrad müssen Alternativen notwendig auch global gedacht und entfaltet werden. Harald Welzer diskutiert mit seinen Gästen, dem deutschen Psychologen und Sprecher der Stiftung Medico international Thomas Gebauer und den Autor*innen Franziska Heinisch und Ilija Trojanow unter anderem über die Philosophie der neuen Protestformen und die Frage, wie sehr wir durch Fake News zu Komplizen der Macht werden.


FRANZISKA HEINISCH

Franziska Heinisch ist 20 Jahre alt und studiert Jura. Unter anderem erregte am 29. März 2019 ihr Artikel in der ZEIT zum Klimastreik großes Aufsehen. Dieser Artikel legte den Grundstein für den Spiegel-Bestseller Ihr habt keinen Plan, darum machen wir einen, der im November 2019 erschien und den sie mit sieben Mitautor*innen aus dem Jugendrat der Generationen Stiftung schrieb. Darin: Ein umfassender Plan für eine Politik, die einen turnaround schafft und unsere Zukunft rettet. Beim Klima, in Sachen Wirtschaft, Demokratie und Gerechtigkeit. Für die Umsetzung dieses Plans streitet Franziska Heinisch – egal, ob auf kleinen oder großen Bühnen, in Talkshows oder im Feuilleton, im eigenen Umfeld oder mit Entscheidungsträger*innen aller Art.

ILIJA TROJANOW

Ilija Trojanow, geboren 1965 in Sofia, floh mit seiner Familie 1971 über Jugoslawien und Italien nach Deutschland, wo sie politisches Asyl erhielt. 1972 zog die Familie weiter nach Kenia. Unterbrochen von einem vierjährigen Deutschlandaufenthalt lebte Ilija Trojanow bis 1984 in Nairobi. Danach folgte ein Aufenthalt in Paris. Von 1984 bis 1989 studierte Trojanow Rechtswissenschaften und Ethnologie in München. Dort gründete er den Kyrill & Method Verlag und den Marino Verlag. 1998 zog Trojanow nach Mumbai, 2003 nach Kapstadt, heute lebt er, wenn er nicht reist, in Wien. Seine bekannten Romane wie z.B. ›Die Welt ist groß und Rettung lauert überall‹, ›Der Weltensammler‹ und ›Eistau‹ sowie seine Reisereportagen wie ›An den inneren Ufern Indiens‹ sind gefeierte Bestseller und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Zuletzt erschienen bei S. Fischer sein großer Roman ›Macht und Widerstand‹, sein Sachbuch-Bestseller ›Meine Olympiade: Ein Amateur, vier Jahre, 80 Disziplinen‹ sowie der literarisch-politische Essay ›Nach der Flucht‹. Zur Homepage des Autors.

 

Anmeldung an m.kaleta@ludwigsburg.de oder telefonisch an 07141 910- 2028 (Mo-Fr 9-12 Uhr)

CORONA-HINWEIS

Wir bitten Sie aufgrund der Hygieneregeln um Anmeldung für alle Veranstaltungen. Bitte prüfen Sie vor Ihrem Besuch Veranstaltungszeit und -ort unter www.ludwigsburg.de/veranstaltungskalender. Änderungen sind vorbehalten. Wir möchten Sie bitten, rechtzeitig zu den Veranstaltungen zu kommen, da durch die geltenden Corona-Bestimmungen der Einlass ggf. länger dauern kann. Bitte halten Sie die geltenden Abstandsregeln ein und tragen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung. An fest zugewiesenen Sitzplätzen kann die Maske abgenommen werden.

Diese Veranstaltung ist Teil der Ludwigsburger WORT WELTEN 2020, die vom Fachbereich Kunst und Kultur der Stadt Ludwigsburg in Kooperation mit der Stadtbibliothek Ludwigsburg und der Volkshochschule Ludwigsburg präsentiert und von der Wüstenrot Stiftung gefördert werden.


Eintritt
10€ / erm. 8€. Die Bezahlung der Tickets erfolgt in bar vor Ort an der Abendkasse.

Veranstaltungsort

Reithalle, Kunstzentrum Karlskaserne

Reithalle, Kunstzentrum Karlskaserne
Hindenburgstraße 29
71638 Ludwigsburg

Veranstalter

Fachbereich Kunst und Kultur der Stadt Ludwigsburg in Kooperation mit der Stadtbibliothek Ludwigsburg und der Volkshochschule Ludwigsburg

Fachbereich Kunst und Kultur der Stadt Ludwigsburg in Kooperation mit der Stadtbibliothek Ludwigsburg und der Volkshochschule Ludwigsburg
Mathildenstr. 29
71638 Ludwigsburg