Ludwigsburger Pferdemarkt

31. Mai bis 03. Juni 2019 - in der Innenstadt

Pferdemarkt_Hofb
Pferdemarkt_Kutsche
Pferdemarkt_Ritter

Der traditionelle Ludwigsburger Pferdemarkt geht bis in die Gründerzeit zurück: Der 1. Rossmarkt in Ludwigsburg wurde, gemäß den Launen von Feudalherrschern, vom Gründerherzog Eberhard Ludwig per Dekret befohlen und erstmals im Mai 1731 realisiert. Seit dem ersten ordentlichen Pferdemarkt hat sich jedoch einiges geändert. Heute sind diese Tage ein großes Stadt- und Volksfest, an denen ganz Ludwigsburg und die Region auf den Beinen ist.

Historie

Ludwigsburgs ältestes Stadtfest kann auf eine lange Geschichte zurückblicken – 2018 fand der Ludwigsburger Pferdemarkt zum 250. Mal statt.

Um die Besiedlung Ludwigsburgs voranzubringen, beschloss Herzog Eberhard Ludwig bereits 1715, jährlich zwei Jahr-, Pferde- und Viehmärkte zu veranstalten. Nachdem diese in den Jahren darauf zuerst getrennt durchgeführt wurden, ordnete Herzog Eberhard Ludwig per Dekret an, dass ab 1731 beide Veranstaltungen gemeinsam stattzufinden hätten.

Im Jahr 1842 fand schließlich der erste Pferdemarkt statt, der stark der Grundkonzeption des heutigen Marktes ähnelte. Ab diesem Zeitpunkt gab es auch Pferdeprämierungen und einen Umzug der Pferdebesitzer durch die Stadt zu bestaunen, an dem fast 600 Pferde teilnahmen.

Das Jahr 1920 war schließlich das Geburtsjahr des modernen Pferdemarktes. Am 8. und 9. März feierte die Stadt den Pferdemarkt mit der Prämierung von Pferden und Gespannen, einer Pferdelotterie, einem Hundemarkt, einem Umzug durch die Stadt sowie der Ausstellung und dem Verkauf landwirtschaftlicher Geräte. In den darauffolgenden Jahren etablierte sich der Pferdemarkt als feste Größe und Ludwigsburg machte seinem Namen als Pferdestadt alle Ehre. Pro Markt wurden bis zu 200 Pferde verkauft und auch der Rummel auf dem Karlsplatz fand bei den Stadtbewohnern großen Anklang.

In den Zeiten vor und während des Zweiten Weltkriegs stand der Markt ganz im Zeichen von Politik und Propaganda, ab 1940 bis zum Kriegsende fiel er ganz aus. Ab 1947 fanden die Pferdemärkte schließlich wieder regelmäßig statt und kehrten auch schnell zu ihrer alten Form zurück. Die Ludwigsburger Kreiszeitung titelte 1954 stolz „Pferdemarkt wird alle anderen Feste überdauern“.

Über die Jahre gab es einige Veränderungen und 1981 war schließlich der erste Markt, bei dem kein Pferd mehr verkauft wurde. Seitdem locken vielfältige Attraktionen Jahr für Jahr tausende Besucher von nah und fern auf den Ludwigsburger Pferdemarkt.
Und so feierte dieses Traditionsfest im Jahr 2018 sein 250. Jubiläum.

Genießen Sie die ausgelassene Stimmung und das bunte Erlebnis- und Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie.

Programmheft und Flyer

Weitere Informationen

Ludwigsburg feiert seinen Pferdemarkt. Mit Pferdeshows, großem Festumzug, Vergnügungspark, Prämierungen, Krämer- sowie Kunst- und Handwerkermarkt und einem breiten kulinarischen Angebot ist das Ludwigsburger Traditionsfest ein ganz besonderes Ereignis, nicht nur für Pferdefreunde.
 
Farbenfroher Höhepunkt ist der Festumzug am Sonntag um 14 Uhr. Prächtig herausgeputzte Pferde, fantasievoll gestaltete Kutschen und mitreißende Kostüm- und Musikgruppen ziehen dann durch die Ludwigsburger Innenstadt und lassen die Ludwigsburger Stadtgeschichte aufleben.
 
Bei den Pferdeprämierungen am Samstag und Sonntag stellen sich die Vierbeiner dem kritischen Urteil einer Jury aus Züchtern und Tierärzten. Fell, Gang und die Harmonie zwischen Halter und Pferd kommen hier auf den Prüfstand. Die besonders herausragenden Tiere bekommen von der Stadt einen Ehrenpreis.
 Bei den beeindruckenden Pferdeshows zeigen Tiere und Reiter ihr Können. Auf dem Programm stehen unter anderem Western- und Dressurreiten, Barock- und Ponyreiten und eine inszenierte Schleppjagd. Winzige Mini-Ponys sind ebenso zu sehen wie kräftige Shire-Horses. Beim Shetty-Turnier am Samstag zeigen Kinder und Erwachsene in verschiedenen Prüfungen, was in ihnen und ihren Ponys steckt.

Ein besonderes Erlebnis für die kleinen Besucherinnen und Besucher des Pferdemarkts ist es außerdem, einmal selbst im Sattel zu sitzen: Am Samstag und Sonntag ab 11 Uhr gibt es dazu beim Ponyreiten Gelegenheit.
 
Doch das ist noch nicht alles, was der Pferdemarkt zu bieten hat: Ein Vergnügungspark lockt mit Karussells, Autoskooter und vielen anderen Attraktionen. Zum Stöbern und Schauen lädt der Krämer-, Kunst- und Handwerkermarkt mit einem breiten Sortiment ein: im Angebot sind zum Beispiel Leder- und Korbwaren, Werkzeuge, Schmuck, Wäsche und Haushaltsutensilien.
 
In der alten Hufschmiede in der Unteren Stadt, dem traditionellen Ludwigsburger Handwerker- und Arbeiterviertel, findet am Sonntag ein Tag der offenen Tür mit Vorführungen rund um das alte Handwerk und ein Straßenfest statt. Bei den Ludwigsburger BrauTagen auf dem Rathaushof gibt es speziell für den Anlass gebrautes Bier und andere kulinarische Köstlichkeiten. Jeden Abend treten Bands auf.
 
Am Samstag und Sonntag sind nostalgische Planwagen unterwegs: So können die Besucherinnen und Besucher bequem zwischen den verschiedenen Schauplätzen des Pferdemarkts pendeln.

Veranstaltungen rund um den Pferdemarkt

Der Festumzug: Farbenfroher Höhepunkt

Ein großes Spektakel ist der historische Festumzug am Sonntag, der „Ludwigsburg als Pferdestadt“ in den Mittelpunkt stellt. Prächtig herausgeputzte Pferde, fantasievoll gestaltete Kutschen sowie mitreißende Kostüm-, Trachten- und Musikgruppen ziehen durch die Ludwigsburger Innenstadt und lassen die Historie der Stadt von der Römerzeit über das barocke Zeitalter bis hin zur Gegenwart ganz neu aufleben.

Früher präsentierten sich die prämierten Pferde und Kutschen beim Festumzug, außerdem fuhren Reklamewagen ortsansässiger Händler und Fabrikanten mit. Heute bietet sich ein buntes Bild aus Ludwigsburger Vereinen und Gruppen sowie hochkarätigen und spektakulären Beiträgen aus nah und fern. Es nehmen unter anderem die Ludwigsburger Sportvereine, Musikvereine, Kostümträger und die internationalen Bewohner unserer Stadt teil.

Den Abschluss des Jubiläums-Festumzugs bildet mit „Ludwigsburg – nachhaltig und innovativ“ die eindrucksvolle Smart Fantasies Parade des Kunstzentrums Karlskaserne.

Sonntag, 2.6.2019
ab 14.00 Uhr

Prämierungen: Laufsteg für Vierbeiner

Nach altem Brauch kommen die edlen Tiere auch heute noch auf den Prüfstand. Fachkundige Preisrichter begutachten und prämieren die Pferde in verschiedenen Kategorien. Bewertet werden Gesamteindruck, Körperbau und Gang des Pferdes.

Vom winzigen Shetlandpony bis zum eindrucksvollen Kaltblut – alle stellen sie sich der kritischen Jury. Verliehen werden 1., 2. und 3. Preise. Die ausgezeichneten Pferde erhalten je nach Platzierung ein Preisgeld, eine Schleife und eine Plakette zur Befestigung am Stall. Besondere Leistungen werden mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Um die Prämierungen für Sie noch erlebbarer zu machen, werden einzelne Entscheidungen fachlich moderiert und Sie erhalten Informationen zu den verschiedenen Rassen sowie zu den Entscheidungskriterien der Preisrichter.

Genießen Sie diese eindrucksvolle Vorstellung!

Samstag, 1.6.2019 & Sonntag, 2.6.2019
ab 10.00 Uhr
Bärenwiese Ost

Showprogramm: Pferde und Reiter zeigen ihr Können

Ein sensationelles Pferdeshowprogramm erwartet Sie auf der Bärenwiese. Mit ihrem Können bringen Pferde und Reiter das Publikum zum Staunen.
Lernen Sie die verschiedenen Disziplinen des Barock-, Dressur- oder Westernreitens kennen und erleben Sie junge Akrobaten beim Voltigieren.
Auch eine Schleppjagd wird beeindruckend inszeniert.

Sonntag, 2.6.2019
ab 16.00 Uhr
Bärenwiese Ost

Shetty-Turnier

Ein sportlicher Wettbewerb der Interessengemeinschaft der Shetland- & Classicponys mit Trabrennen sowie einem Spring- und Geschicklichkeitsparcours verspricht puren Spaß für die ganze Familie.
Informationen zu Ablauf und Anmeldung erhalten Sie unter www.ponyhofmueller.com

Samstag, 1.6.2019
10.30 - 14.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
Bärenwiese West

Unterhaltungs- und Mitmachprogramm: Erlebnisse für Groß und Klein

Kinderfalkner-Parcours und Greifvogelflugschau

Spannend und erhaben sind die Greifvogel-Vorführungen der Garuda Falknerei mit Bussarden, Falken, Eulen und einem Adler.

Kinder bekommen zudem im »Grünen Klassenzimmer« den Umgang mit Greifvögeln erklärt und dürfen selbst einen Vogel halten. Im Falknerparcours können sie anhand von verschiedenen Aufgaben ihre Fähigkeiten als Falkner testen.

Kinderfalkner-Parcours: Samstag, 1.6.2019 & Sonntag, 2.6.2019 ab 11.00 Uhr, Bärenwiese Ost
Greifvogelflugschau: Samstag, 1.6.2019 um 18.00 Uhr, Sonntag, 2.6.2019 um 18.30 Uhr, Bärenwiese Ost
Grünes Klassenzimmer: Samstag, 1.6.2019 um 13.00 Uhr & 16.00 Uhr, Bärenwiese Ost

Ponyreiten

Ein besonders schönes Erlebnis für alle Nachwuchs-Cowboys und -girls: Beim Ponyreiten sitzen die Kleinen fest im Sattel. Spannend und erhaben sind die Greifvogel-Vorführungen der Garuda Falknerei mit Bussarden, Falken, Eulen und einem Adler. Kinder bekommen außerdem im "Grünen Klassenzimmer" den Umgang mit Greifvögeln erklärt und dürfen selbst einen Vogel halten. Im Falknerparcours können sie an sieben Stationen ihre Fähhigkeiten als Falkner testen.

Ein besonders schönes Erlebnis für alle Nachwuchs-Cowboys und -girls: Beim Ponyreiten sitzen die Kleinen fest im Sattel.

Samstag, 1.6.2019 & 2.6.2019
ab 11.00 Uhr
Bärenwiese West

Märkte

Krämermarkt

Genießen Sie das bunte Markttreiben! Zum Stöbern, Staunen und Mitmachen erwartet Sie der Krämermarkt rund um die Königsallee. Weit mehr als 100 Krämer aus nah und fern bieten Schönes und Nützliches, Süßes und Herzhaftes.
Hier finden Sie neben Haushaltswaren und Naschereien auch alles, was das Herz von Pferdefreunden begehrt.

Samstag, 1.6.2019 - Montag, 3.6.2019
9.00 - 19.00 Uhr
Königsallee

Kunst- und Handwerkermarkt

Beim hochwertigen Kunst- und Handwerkermarkt am nördlichen Ende der Bärenwiese erwarten Sie handgefertigte Produkte erster Klasse. Erleben Sie Handwerkskunst hautnah und werfen Sie den ein oder anderen Blick hinter die Kulissen.
Von Schmiedearbeiten über Keramik bis hin zu Schmuck und Leder – hier steht Qualität an erster Stelle.

Eine Seilerin lässt die Geschichte des Seilerhandwerks neu aufleben und zeigt, was es mit Spleißen, Abbinden und Knoten auf sich hat. Packen Sie selbst mit an, wenn Ihre Wünsche direkt vor Ort angefertigt werden. Wer schon immer einem Schmied bei der Arbeit zuschauen wollte, kann das am 1.6. beim Pferdemarkt tun. Das schweißtreibende Handwerk wird an einer Feldschmiede auf der Bärenwiese live vorgeführt.

Samstag, 1.6.2019 - Montag, 3.6.2019
9.00 - 19.00 Uhr
Bärenwiese West

Vergnügungspark

Der beliebte Vergnügungspark auf der Bärenwiese lädt zum Amüsieren ein und lockt mit vielfältigen Attraktionen. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem ein Autoscooter und ein Riesenrad.
Adrenalinjunkies kommen beim Überschlag-Karussell "Eclipse" voll auf ihre Kosten.

Wer es lieber entspannt mag, kann bei Geschicklichkeitsspielen wie beispielsweise an der Wurfbude sein Glück versuchen. Auch die Kleinsten kommen nicht zu kurz, für sie gibt es unter anderem das Kinderkarussell "Fantasia".
Für eine Stärkung ist mit verschiedenen Imbiss- und Süßwarenständen gesorgt.

Donnerstag, 30.5.2019 - Montag, 3.6.2019
Do & So, 11.00 - 23.00 Uhr
Fr, Sa & Mo, 13.00 - 23.00 Uhr

Nicht verpassen: am Montag, 3.6.2019 ist Familientag!

Fest der Alten Schmiede

Die Freunde der Alten Schmiede und das Ludwigsburg Museum laden zum gemütlich bunten Straßenfest rund um die Museumsschmiede ein. Das Können der Schmiedemeister bringt Groß und Klein in der über 130 Jahre alten Werkstatt seit je her zum Staunen.

Noch viel mehr altes Handwerk und neues Kunstschaffen kann in der Unteren Reithausstraße aus der Nähe erlebt werden. Künstler und Handwerker lassen sich über die Schulter schauen, geben Rat und beantworten gerne neugierige Fragen.
Die Kleinen erwartet außerdem ein buntes Kinderprogramm mit dem Kindertheater "Kunterbunter Haufen", alle Größeren können den Kinofilm ‚Stadtlücken‘ bestaunen und alle Hungrigen finden feinste Gaumenfreuden.

Musik bieten die Bläserklasse der Elly-Heuss-Knapp Realschule und den Grill heizen die Portugiesischen Freunde und Freundinnen ein.
Unsere lebendige Handwerkergasse in Ludwigsburg: ein echter Geheimtipp!

Sonntag, 2.6.2018
11.00 - 18.00 Uhr
Museumsschmiede, Untere Reithausstraße

Ludwigsburger BrauTage

Als kulinarisch-musikalischer Begleiter des Pferdemarktes versetzen die BrauTage mit Live-Musik und deftigen Köstlichkeiten die Barockstadt alljährlich in einen fröhlichen Ausnahmezustand.


Auf dem Ludwigsburger Rathaushof verwöhnen Sie die zwei Ludwigsburger Hausbrauereien, die Brauerei zum Rossknecht und die Sudhaus Brauerei, in einem riesigen Biergarten. Neben hausgebrauten Gerstensäften bieten die Gastgeber auch regionale Weine, Softdrinks und Kaffeeprodukte an. Neben Grillklassikern gibt es Hähnchen und Spare Ribs. Ebenso werden die beliebten Holzofen Dinnede in verschiedenen Varianten und Lachs vom Holzbrett angeboten.

In den 12 Tagen findet auf der Bühne ein abwechslungsreiches Livemusikprogramm statt. Die beiden Ludwigsburger Hausbrauereien heißen Sie mit ihren nach alter Tradition gebrauten Bieren herzlich willkommen!

Mittwoch, 29.5.2019 - 9.6.2019
Rathaushof

1. Ludwigsburger Dackelrennen

1. Juni 2019 - auf der Bärenwiese

Udo Wellen
Udo Wellen
Jens Gnamm

Rund um das Rennen

Anmeldung

Liebe Dackelfreundinnen und Dackelfreunde
 
Damit Ihre Hunde die Wettkampfstrecke absolvieren können, bedarf es noch einiger Informationen:
An erster Stelle wollen wir den olympischen Gedanken hervorheben, sowohl für unsere Dackel wie auch für Zuschauer und Teilnehmer steht immer der Spaß an erster Stelle.
Hier treffen sich Dackelfreunde aus nah und fern um sich miteinander auszutauschen.

Für eine Teilnahme mit Ihrem Dackel am 1. Ludwigsburger Dackelrennen melden Sie sich bitte über den Dachshundclub Württemberg und Hohenzollern, Sektion Neckar-Enz bei Frau Ursula Griesbach per E-Mail: griesbach@dachshundklub.de bis zum 10.05.2019 an.

Ort und Ablauf

Das 1. Ludwigsburger Dackelrennen findet am Samstag, den 1. Juni 2019 von ca. 14.00 - 17.00 Uhr statt.

Ort: Bärenwiese West
Startgebühr: 5€

Teilnahme am Rennen in drei Klassen
Junior (9-18 Monate)
Senior (ab 8 Jahren)
Offene Klasse (alles dazwischen)
 
Ablauf des 1. Ludwigsburger Dackelrennens
 
(ungefähre Zeitangaben)
13.00 Uhr Anmeldebeginn – Meldestelle öffnet
13.30 Uhr Anmeldungsende & Begrüßung auf dem Turnierplatz mit Dackelkorso
13.45 Uhr Aufstellung der ersten teilnehmenden Dackel
14.00 Uhr Start der Qualifikationsdurchläufe
15.40 Uhr Pause & Regenerationsphase für die Dackel
16.00 Uhr Start der Finaldurchläufe
17.00 Uhr Siegerehrung

Anmeldung vor Ort und Impfpasskontrolle werden von erfahrenen Helfern durchgeführt.
Vor Ort werden dann die Startnummern an die Teilnehmer ausgegeben und die Impfpässe kontrolliert.
Daher ist es sinnvoll, die Unterlagen im Voraus bei Frau Griesbach einzureichen.
 
Preise
erhalten die Plätze 1-3 der jeweiligen Kategorie. Wir wollen an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten – klar ist:  freuen dürfen sich sowohl der Sieger-Dackel als auch sein Herrchen.
 
Rennbahnlänge
Es wird zwei Rennstrecken geben:
50 Meter für die Junior- und die Offene Klasse, für die Senioren wird die Rennbahn auf 40 Meter verkürzt.

 
Zur Abkühlung nach dem Rennen steht den teilnehmenden Dackeln ein kleines Dackel-Spa zur Verfügung.
Zudem kann an unserer öffentlichen Wasserstelle jederzeit frisches Wasser für den eigenen Vierbeiner geholt werden (direkt angrenzend an das „Wettkampfgelände“).
Für Notfälle steht ein erfahrener Tierarzt bereit.

Veranstalter

Tourismus & Events Ludwigsburg
Uhlandstraße 13, 71638 Ludwigsburg
Telefon 07141 910-2538, Telefax 07141 910-3490
E-Mail: m.mitna@ludwigsburg.de

 

Anmeldung Pferdeprämierungen

Tourist Information

Im MIK, Eberhardstraße 1
71634 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-2252
Fax: 07141 910-2774
touristinfo@ludwigsburg.de
Öffnungszeiten:
Mo-So 10-18 Uhr
An Feiertagen geschlossen