Fachjury-Sitzung zu Umgestaltung von Arsenal- und Schillerplatz verschoben

Der Entscheidungsprozess über die Umgestaltung von Arsenal- und Schillerplatz verzögert sich coronabedingt. Am 30. April hätten eigentlich eine Fachjury und der Ausschuss für Stadtentwicklung, Hochbau und Liegenschaften die überarbeiteten Entwürfe der drei Preisträger-Büros bewerten sollen.

Die Vergabe der Planungsleistungen war für Mai 2021 im Gemeinderat geplant. Aufgrund der weiter steigenden Infektionszahlen musste die Stadtverwaltung die geplante Sondersitzung erneut absagen und in den Herbst 2021 verschieben.

Im Rahmen des Projekts Pop-Up-Innenstadt erarbeitet die Stadtverwaltung einen Vorschlag für eine temporäre Umgestaltung auf einer Teilfläche des Arsenalplatzes. Ziel ist es, den Arsenalplatz über einen experimentellen Ansatz zu einem Platz, der von allen Bevölkerungsgruppen gern genutzt wird, weiterzuentwickeln. Im Rahmen von Pop-Up-Innenstadt soll auf Grundlage der Siegerentwürfe der Bereich pilothaft erprobt, getestet und evaluiert werden. Ideen, Art und Umfang sowie Dauer der Maßnahme werden zu gegebener Zeit im Gemeinderat vorgestellt.