Kochen mit der digitalen Klimaküche

Am 20. Juni gibt es vegane Leckereien für einen gemütlichen Grillnachmittag

Auch beim Essen kann man das Klima schützen: Einmal im Monat kocht Kräuterpädagogin Anamaria Zube-Pop online mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln. Bei dem digitalen Treffen greift sie immer wieder neue Themen auf. Egal ob Kochen mit Lagergemüse, Bevorratung von Kräutern oder Brotaufstriche, lecker sind die Rezepte immer. Am Sonntag, 20. Juni 2021, schwingt sie wieder von 11 bis 12:30 Uhr den Kochlöffel fürs Klima. Gemeinsam mit den Zuschauern bereitet sie vegetarische und vegane Leckereien für einen gemütlichen Grillnachmittag vor.

Wegen der Corona-Pandemie ist das Kochen derzeit noch online, bald findet die Klimaküche dann im MehrGenerationenHaus von Grünbühl-Sonnenberg statt. Es klappt aber auch schon ganz gut digital, man kann viel dabei lernen und vor allem Spaß haben! Alle, die gern neue Geschmäcker entdecken und ganz nebenbei noch mehr über klimafreundliches Kochen lernen möchten, sind herzlich eingeladen.

Die Teilnahme ist kostenlos, dafür ist nur ein Gerät mit Internetzugang nötig. Nach der Anmeldung gibt es eine Einkaufsliste für geplante Rezepte und den Zugangslink für das Online-Treffen – alle Interessierten können sich unter dhatura@vergisses.net per E-Mail anmelden.

Im Rahmen des Projekts „Nachbar.Schafft.Quartier“, das den Bürgerinnen und Bürgern von Grünbühl-Sonnenberg einen klimafreundlichen und nachhaltigen Alltag erleichtern möchte, finden Angebote in den Bereichen Energie, Mobilität und Konsum statt. Wer mehr über das Projekt wissen will, wird auf der Homepage fündig – dort gibt es auch Infos über weitere Angebote: www.ludwigsburg.de/nachbarschafft