Stadtbibliothek startet mit breitem Angebot an Online-Veranstaltungen

Noch ist nicht absehbar, wann die Ludwigsburger Stadtbibliothek ihre Türen wieder öffnen darf und das sonst so umfangreiche Veranstaltungsprogramm wieder aufnehmen kann. „Im letzten Jahr konnten einige Programme in hybrider Form – also als Mischung zwischen Vor-Ort- und Online-Veranstaltung – sowie als Podcast oder Online-Workshop erfolgreich erprobt werden“, berichtet Thomas Stierle, Leiter der Stadtbibliothek.

„Das hat uns ermutigt, jetzt eine ganze Reihe von Angeboten online anzubieten: Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler, Workshops der Medienwerkstatt zum digitalen Gestalten und sogar den „Sprechtreff Deutsch“.

Interessierte melden sich für die Veranstaltungen per E-Mail an und erhalten einen Link, mit dem sie einen virtuellen Lernraum zum Termin der Veranstaltung „betreten“ können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich also von zuhause über PC, Tablet oder gar Smartphone zum gewünschten Angebot hinzuschalten. Die Teilnahme ist bei allen Veranstaltungen kostenlos.

Derzeit sind zehn verschiedene Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Angebot, weitere sind in Vorbereitung:
Der „Sprechtreff“ findet jeden Mittwoch zwischen 17 und 18 Uhr als kleine Online-Konferenz statt. Willkommen sind alle, die gerade die deutsche Sprache lernen. Die Teilnehmenden können sich unterhalten, erzählen, diskutieren und dabei besser Deutsch sprechen lernen.

„Tipps und Tricks für Seminararbeiten, Hausarbeiten & Co.“ läuft bereits seit Mitte letzten Jahres sehr erfolgreich als Online-Vortrag. Der nächste Termin findet statt am Dienstag, 9. Februar, von 17 bis 18.30 Uhr. Schülerinnen und Schüler ab Klasse 11 und Studierende erhalten darin praktische Hilfestellungen für die erfolgreiche Bearbeitung einer schriftlichen Arbeit.

Für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren bietet die Stadtbibliothek monatlich den „Gaming Friday plus“ an. Hier wird online „gezockt“, allerdings unter medienpädagogischer Anleitung und mit einem einführenden Gaming Talk, bei dem Infos zu Spielen für Eltern und Kinder geliefert werden. Im Anschluss werden gemeinsam Games ausprobiert und analysiert. Hier sind auch Eltern eingeladen, die Gaming-Welt ihrer Kinder auszuprobieren. Der nächste Termin ist am Freitag, 12. Februar, zwischen 15.30 und 17 Uhr.

In den Faschingsferien können Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren am Online-Workshop „3D-Modellierung und 3D-Druck“ teilnehmen. Am Dienstag, 16. Februar, von 10 bis 13 Uhr wird alles Wissenswerte rund um 3D-Druck und CAD-Programme vermittelt und gemeinsam ein erstes 3D-Objekt gestaltet.

Die zehnteilige Programmier-Reihe „Scratch online Education (SoE) für Kids und Eltern“ für Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren startet am Freitag, 19. Februar, und findet alle zwei Wochen zwischen 15.30 und 17.30 Uhr statt. Darin geht es um Grundlagen des Programmierens, altersgerecht eingeführt mittels Scratch. Damit kann man eigene Spiele programmieren. Darüber hinaus werden innovative Coding-Projekte mit anderen Programmiersprachen vorgestellt.

Für Erwachsene gibt es drei weitere Vorträge: Am Dienstag, 23. Februar, zwischen 17.30 und 18.30 Uhr wird die Möglichkeit des 3D-Drucks in der „3D-Drucker-Sprechstunde online“ vorgestellt. Die Sprechstunde vermittelt Wissenswertes rund um den dreidimensionalen Druck und zeigt den Ultimaker 3, den 3D-Drucker der Stadtbibliothek, bei der Arbeit. Interessierte erhalten Tipps und Anregungen zum eigenen Gestalten von 3D-Objekten.

Der Online-Vortrag „SOS – Homeschooling! Zuverlässige Infos im Internet finden“ am Dienstag, 2. März, von 17 bis 18.30 Uhr richtet sich (nicht nur) an Eltern. Kindgerechte Materialien und Angebote der Stadtbibliothek und hilfreiche Internetseiten werden vorgestellt. Das Ziel der Veranstaltung ist es, das Such-Repertoire der Eltern zu erweitern, damit diese ihr Kind besser unterstützen können.
Der Online-Workshop „CAD für Einsteiger“ am Donnerstag, 25. März, zwischen 17.30 und 19.30 Uhr liefert Infos zum Erstellen von dreidimensionalen Objekten mit Hilfe eines CAD-Programms. Unter Anleitung wird das kostenlose Programm TinkerCAD erklärt, zudem wird gemeinsam ein einfaches Objekt erstellt.

Weiterführende Infos zu allen Veranstaltungen und zur Anmeldung sind auf der Homepage der Stadtbibliothek Ludwigsburg zu finden: www.stabi-ludwigsburg.de.