Reiserückkehrer

Anmelde-, Test- und Quarantänepflichten

Die Anmelde-, Test- und Quarantänepflichten gelten für Einreisende, die sich in den letzten zehn Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Der Test darf dabei höchstens 48 Stunden vor der Einreise vorgenommen worden sein. Grundsätzlich reicht ein PoC-Antigen-Schnelltest aus.
Der Nachweis über den Negativtest ist zehn Tage lang aufzuheben und auf Anforderung der zuständigen Behörde vorzulegen. Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht befreit.

Details entnehmen Sie direkt der Corona-Verordnung zur Einreise und Quarantäne.

Bitte beachten Sie die aktuellen Änderungen zum 25. Februar für Hochinzidenz- oder Virusvarianten-Gebiete.

Bei Fragen zur Reiserückkehr oder zu Ausnahmen der Anmelde-, Test-, Quarantänepflicht, können Sie sich an corona@ludwigsburg.de wenden.

Einreise aus Risikogebiet (das nicht Hochinzidenz- oder Virusvarianten-Gebiet ist)

  • Pflicht zur elektronischen Einreiseanmeldung. Nur wenige Ausnahmen (z. B. Personen, die im Rahmen der 24-Stunden-Regelung aus Grenzregionen einreisen).
  • Pflicht, bis spätestens 48 Stunden nach der Einreise im Besitz eines Negativtests zu sein. Daher kann der Test auch kurz nach Einreise nachgeholt werden.

Ausgenommen von der Testpflicht sind nur bestimmte Personengruppen, z. B.:

  • Durchreisende
  • Personen, die im Rahmen der 24-Stunden-Regelung aus Grenzregionen einreisen
  • Grenzpendler und Grenzgänger
  • Personen, die beruflich bedingt grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter transportierenPersonen, die für weniger als 72 Stunden zum Besuch eines Verwandten ersten Grades oder des Partners einreisen
  • Kinder bis 6 Jahre Grundsätzlich Quarantänepflicht. Allerdings mit den bislang schon geltenden Ausnahmetatbeständen, die insbesondere für die oben genannten Gruppen gelten.

Bitte informieren Sie sich selbstständig vor Ihrer Einreise über das Infektionsgeschehen. Wir bitten Sie, von allgemeinen Anfragen abzusehen.

Einreise aus Hochinzidenzgebiet

  • Pflicht zur elektronischen Einreiseanmeldung. Nur wenige Ausnahmen (z. B. Personen, die im Rahmen der 24-Stunden-Regelung aus Grenzregionen einreisen).
  • Negativtest ist bei Einreise mitzuführen. Ausnahmen von der Testpflicht nur in wenigen Fällen.
  • Zehntägige Quarantänepflicht. Ein "freitesten" ist seit dem 25. Februar nicht mehr möglich.

Einreise aus Virusvarianten-Gebiet

  • Pflicht zur elektronischen Einreiseanmeldung ohne Ausnahme.
  • Negativtest ist bei Einreise mitzuführen. Keine Ausnahmen von der Testpflicht.
  • Nur sehr wenige Ausnahmen (z. B. für Grenzpendler und Grenzgänger). Keine Verkürzung der Quarantänedauer möglich.
  • Vierzehntägige Quarantäne ist Pflicht. Ein "freitesten" ist seit dem 25. Februar nicht mehr möglich.

Hintegrundinformationen

Tagesaktuelle Informationen zur Einstufung von Risikogebieten, Hochinzidenzgebieten und Virusvarianten-Gebieten finden sich unter: https://www.rki.de/risikogebiete

Information zur Anerkennung von diagnostischen Tests auf SARS-CoV-2 bei Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland: https://www.rki.de/covid-19-tests

FAQ zur Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne finden sich hier: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-tests-fuer-reiserueckkehrer/.