Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Landkreis: Stadt Ludwigsburg ist nun Mitglied im Landschaftserhaltungsverband des Landkreises

Im Rahmen der Konzeption zum Erhalt der Weinbergsteillagen hatte der Gemeinderat der Stadt Ludwigsburg die Aufnahme in den Landschaftserhaltungsverband Landkreis Ludwigsburg e. V. (LEV) beschlossen. Nun hat der Vorstand des Verbands einstimmig der Aufnahme der Stadt Ludwigsburg zugestimmt.

Der Landschaftserhaltungsverband Landkreis Ludwigsburg e. V. und die Stadt versprechen sich von diesem Beitritt Synergien beim Erhalt der terrassierten Steillagen im Neckartal, um die Kulturlandschaft und die Artenvielfalt der Steillagen zu bewahren. Zusammen mit dem LEV möchte die Stadt Wege finden, einen nachhaltigen Anbau von Wein in der Terrassenlandschaft intensiver zu unterstützen und alternative Anbauformen auf den Terrassen zu ermöglichen.

Durch gezielte Projekte und Landschaftspflegemaßnahmen sollen auch die Streuobstwiesen profitieren, die einen wichtigen Lebensraum für Pflanzen und Tiere darstellen. Durch die Zusammenarbeit von LEV und Stadt kann zudem ein wichtiger Beitrag zur Förderung der Feldbrüter in der Agrarlandschaft geleistet werden: Maßnahmen, die der LEV über die Landschaftspflegerichtlinie unterstützt, können mit Förderungen über das städtische Agrarumweltprogramm besser koordiniert werden und dadurch zum regionalen Biotopverbund beitragen. Die Biotopverbundplanung stellt einen wichtigen Baustein zum Erhalt der regionalen Biodiversität dar.

Mit ihrem Beitritt ist die Stadt Ludwigsburg nun die 30. Mitgliedskommune des LEV. Hinzu kommen Vereine und Verbände, wie beispielsweise der Bauernverband Ludwigsburg-Heilbronn, der Bund für Umwelt und Naturschutz im Kreis (BUND), der Landesnaturschutzverband (LNV), der Schwäbische Albverein oder der Naturschutzbund im Kreis (NABU).