Weststadt: Zweigstelle der Stadtbibliothek schließt voraussichtlich bis Oktober

Die Zweigstelle West der Stadtbibliothek schließt ab Montag, 13. Februar, vorübergehend. Grund dafür sind vorbereitende Maßnahmen für den Neubau des Bildungszentrums West. Der Gebäudeteil, in dem die Stadtbibliothek untergebracht ist, wird Mitte 2023 zum Teil abgerissen, da an dieser Stelle der Neubau errichtet werden soll. Vor dem Teilabriss müssen die Räumlichkeiten der Stadtbibliothek für den Abbruch vorbereitet werden.

Die Menschen in der Weststadt und die Schulen sollen während der Errichtung des Neubaus so wenig wie möglich auf die Angebote der Stadtteilbibliothek verzichten müssen. Daher wird im Otto-Hahn-Gymnasium eine Ersatzbibliothek mit etwas reduziertem Medienbestand geschaffen. Diese öffnet voraussichtlich im Oktober 2023 und wird bis zur Einweihung der neuen Stadtteilbibliothek im Neubau – voraussichtlich im Jahr 2027 – genutzt werden.

Wer sich vor der Schließung der Zweigstelle noch mit Medien eindecken möchte, kann diese ab sofort mit einer deutlich verlängerten Leihfrist ausleihen, die über die Schließzeit hinaus reicht. Die Rückgabe von Medien aus der Zweigstelle West ist aber während der Schließzeit auch alternativ in der Hauptstelle im Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, möglich. Zudem wird ein Rückgabecontainer am Haupteingang des Otto-Hahn-Gymnasiums aufgebaut.

Die Hauptstelle im Kulturzentrum, die Zweigstelle im Schlösslesfeld und der Bücherbus sind in der Schließzeit der Zweigstelle West wie gewohnt geöffnet. Der Bücherbus hält während der Schließzeit auch in der Weststadt – und zwar jeden Donnerstag von 13.15 bis 14.45 Uhr. Die Haltestelle wird voraussichtlich auf dem Parkplatz an der Rundsporthalle sein. Sobald dies definitiv feststeht, wird die Stadtbibliothek auf ihrer Homepage (www.stabi-ludwigsburg.de) darüber informieren.

Zum Seitenanfang