Audit "Beruf und Familie"

Stadtverwaltung seit 2011 mit familienfreundlichem Zertifikat ausgezeichnet

Ludwigsburg hat als vierte Stadt in Baden-Württemberg das audit-Verfahren zu "Beruf und Familie" erfolgreich durchlaufen. Das Zertifikat zeichnet Unternehmen und Institutionen aus, die mit Hilfe strategischer Maßnahmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf unterstützen.

Robert Nitzsche, Leiter des städtischen Fachbereichs Organisation und Personal, hat in Berlin die Auszeichnung für die Stadtverwaltung entgegengenommen: "Wir können stolz auf diese Zertifizierung sein, weil wir uns als Arbeitsgeberin Stadt in einem zunehmend umkämpften Arbeitsmarkt von anderen abheben. Wir haben dadurch bestätigt bekommen, dass wir uns auf die Anforderungen einer sich verändernden Gesellschaft als moderne Arbeitgeberin eingestellt haben."

Viele Arbeitgeber aus ganz Deutschland wurden bereits mit diesem Zertifikat ausgezeichnet. Die Schirmherrschaft haben dabei das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Umsetzung im Berufsalltag

Jetzt gilt es auch in Ludwigsburg, die Inhalte weiter in die Praxis umzusetzen. Neben der wichtigen Frage der Kinderbetreuung wird die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf im Zuge der demographischen Entwicklung eine zunehmend größere Bedeutung erlangen. Die Stadtverwaltung geht mit gutem Beispiel voran und will ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Beispiel durch Infoveranstaltungen und verschiedene Beratungsangebote unterstützen. Die ersten Veranstaltungen dazu haben schon stattgefunden.

Das Audit (der Begriff meint eine Art Prüfverfahren) zum Thema "Beruf und Familie" ist in Ludwigsburg Teil der nachhaltigen Stadtentwicklung. Damit werden Impulse für Wirtschaft und Gemeinwesen gegeben: Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie soll ein zentraler Bestandteil der Unternehmenskultur werden. Die Wertschätzung gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stehen im Vordergrund. Ihre Motivation und Gesundheit werden bewußt gefördert. Deshalb bietet die Verwaltung allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern intelligente Lösungen für familienbewusste Lebens- und Arbeitsbedingungen.  

Auswahl aktueller Maßnahmen bei der Stadtverwaltung:

  • Familienfreundliche Gleitzeitregelung
  • Teilzeit während und nach Erziehungsfreistellung
  • Gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • Alternierende Telearbeit
  • Informationen in Freistellungszeiten
  • Partner im lokalen Bündnis für Familie
  • Ferienprogramme
  • Führungskräfteschulungen zur Entwicklung der Sozialkompetenz
  • Coaching für Führungskräfte
  • Mitarbeitergespräche
  • Frauenförderung
  • Kontakthaltemöglichkeiten während Freistellung
  • ProfilPass für Beschäftigte in Freistellungszeiten
  • Essenskostenzuschuss
  • Kinder können in die Kantine mitgenommen werden

Auswahl weiterer künftiger Maßnahmen

  • Anpassung der Vertretungsregelungen
  • Einführung von Ampelkonten
  • Weiterer Ausbau der Möglichkeiten zur Telearbeit
  • Umfangreiche interne und externe Kommunikation zum Thema Vereinbarkeit
  • Gezielte Kommunikation zur Förderung aktiver Vaterschaft
  • Umfangreiche Information für Führungskräfte über die Belange und den Nutzen familienbewusster Personalpolitik
  • Vereinbarkeit ist Bestandteil der Führungsaufgabe
  • Mitarbeitergespräche berücksichtigen das Thema Vereinbarkeit
  • Beratungsangebote zum Thema Pflege und Kinderbetreuung
  • Familienorientierte Seminare
  • Gesprächskreise zum Thema Vereinbarkeit werden gefördert
  • Bedarfserhebung zum Thema Kinderbetreuung
  • Unterstützung bei Umzug

Das Zertifikat zum Audit "Beruf und Familie" wurde am 25.08.2011 erteilt. Zu diesem Zeitpunkt waren 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Stadt Ludwigsburg beschäftigt.