Stadtteilentwicklungsplan Eglosheim

Aktuelles aus dem Stadtteil

Stadtteilkonferenz 2019

Rund 80 Eglosheimerinnen und Eglosheimer beteiligten sich am 18.10.2019 an der Stadtteilkonferenz (892 KiB), die ganz unter dem Motto „Eglosheim – Lebenswert – Zukunft“ stand.

Im Zuge des Stadtteilentwicklungsplans (STEP) und dessen Fortschreibung hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich über insgesamt 9 Themenfelder, die den Stadtteil Eglosheim betreffen, zu informieren und eigene Anregungen einzubringen. Die Thementische waren: Wohnen, Kultur, Wirtschaft und Arbeit, Zusammenleben von Generationen und Kulturen, Grün, Mobilität, Bildung und Betreuung, Sport und Gesundheit sowie Klima und Energie.

Alle Ergebnisse fließen nun in die STEP-Fortschreibung mit ein.

Eglosheim

Eglosheim ist mit seinen knapp 12.000 Einwohnern der zweitgrößte Stadtteil von Ludwigsburg und liegt nordwestlich der Kernstadt.

Durch seine Randlage ist Eglosheim von viel Grün umgeben. Im Osten wird Eglosheim durch den Favoritepark begrenzt. Den nördlichen Abschluss bildet das Seeschloss Monrepos mit seinen Parkanlagen. Im Westen grenzt Eglosheim an Asperg und die A81 an. Die besondere Lage an wichtigen Verkehrsachsen (A81, B27 und Schienenverkehr) prägen den Stadtteil.

Eglosheim war im Jahr 1901 der erste Ort, der seit der Gründung Ludwigsburgs eingemeindet wurde. Von der ehemaligen Dorfstruktur zeugen bis heute zahlreiche historische Gebäude im alten Ortskern rund um die Katharinenstraße.

Katharinenkirche in Eglosheim
Kelterplatz in Eglosheim
Fachwerk in Eglosheim

In der Nachkriegszeit wurden viele Geschosswohnungen aber auch Ein- und Zweifamilienhäuser errichtet, wodurch sich die Einwohnerzahl vervierfachte. Weitere Einzelhandelsgeschäfte siedelten sich in den neuen Wohngebieten an. Gleichzeitig wurden Gewerbegebiete erschlossen und zahlreiche öffentliche Einrichtungen, wie die Pädagogische Hochschule, die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung sowie das Bildungszentrum West errichtet.

Im Jahr 2000 wurde Eglosheim in das neue Bund-Länder-Förderprogramm "Stadt- und Ortsteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - die Soziale Stadt" aufgenommen. Die Fördermittel aus diesem Programm wurden für die städtebauliche Erneuerung eingesetzt, wodurch die Bedingungen grundlegend verbessert werden konnten.

Darüber hinaus fanden zahlreiche Veranstaltungen statt und Arbeitsgruppen wurden gebildet. Das hohe bürgerschaftliche und ehrenamtliche Engagement im Stadtteil hält bis heute an.

Luftbild von Eglosheim
Luftbild von Eglosheim, Stadt Ludwigsburg

Bausteine der Stadtteilentwicklung

Stadtteilentwicklungsprozess Eglosheim

Stadtteilentwicklungsprozess

Der erste Stadtteilentwicklungsplan wurde 2010 verabschiedet. Die Stadtverwaltung hat Anfang 2019 mit der Fortschreibung begonnen.


Schwerpunkte im STEP Eglosheim

Schwerpunkte

Räumliche Schwerpunkte sind unter anderem das Sanierungsmanagement Eglosheim-West sowie die Fortschreibung des Stadtteilentwicklungsplans.


Grundlagenermittlung für Eglosheim

Grundlagenermittlung

Die Analyse von bereits bestehenden Konzepten, Befragungen der Menschen vor Ort sowie die sogenannte „Punkte-Kampagne sind wesentliche Bestandteile der Grundlagenermittlung in Eglosheim.


Bürgerbeteiligung in Eglosheim

Bürgerbeteiligung

Ziel ist es, Eglosheim gemeinsam mit den Akteuren vor Ort weiterzuentwickeln und einen transparenten Beteiligungsprozess sicherzustellen. Hierzu finden verschiedene Beteiligungsformate statt.


 

Kontakt

Joanna Wilke
Stadtteilbeauftragte STEP Eglosheim

Bürgerbüro Bauen
Team STEP und Stadterneuerung
Wilhelmstraße 5
71638 Ludwigsburg

Telefon: 07141 910-3230
Telefax: 07141 910-2401
j.wilke@ludwigsburg.de

Sandra Sperzel
Stadtteilbeauftragte Sozialer Zusammenhalt Eglosheim

Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement, Soziales und Wohnen
Obere Marktstraße 1
71634 Ludwigsburg

Telefon: 07141 910-2368
Telefax: 07141 910-2791
s.sperzel@ludwigsburg.de