Hilfsangebote

Anlauf- und Koordinierungsstelle für Hilfsangebote

Gerade ältere und chronisch kranke Menschen gehören beim Coronavirus zur Risikogruppe. Sie sollen das Haus möglichst nicht mehr verlassen. Wie aber den Einkauf organisieren oder Medikamente aus der Apotheke bekommen? Die Stadt hat auf diesen Bedarf reagiert und beim Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement, Soziales und Wohnen eine Anlauf- und Koordinierungsstelle für entsprechende Hilfsangebote eigenrichtet.

Die Anlauf- und Koordinierungsstelle ist unter der Telefonnummer 07141 910-2825 sowie per E-Mail an buergerengagement@ludwigsburg.de erreichbar.

Melden können sich Menschen die Hilfe suchen oder anbieten.

Beratungsangebote für Jung und Alt

Für Seniorinnen und Senioren bietet das städtische Seniorenbüro zwei telefonische Angebote:

Unter dem Motto „Wir hören Ihnen zu“ gibt es das Senioren-Kontakt-Telefon unter der Nummer 07141 910-4262. Es ist montags von 10 bis 12, dienstags von 14 bis 16 sowie freitags von 10 bis 12 Uhr besetzt.

Für Fragen zum Verhalten in Zeiten des Coronavirus, für Hilfen bei der Alltagsbewältigung oder zum „einfach nur mal reden“ steht im städtischen Seniorenbüro montags bis freitags jeweils von 10 bis 12 Uhr die Telefonnummer 07141 910-2014 zur Verfügung.

Auch der gemeinnützige Verein Tragwerk e.V. mit Beratungsangeboten für Jung und Alt bietet eine Telefon-Hotline an für alle, die sich in der derzeitigen Situation gerade zu alleine fühlen:

"Sie können von montags bis freitags anrufen von 10-12 Uhr. Vielleicht können wir weiterhelfen. Oder wir geben Ihnen Infos: Wo Sie Hilfe bekommen können. Das ist unsere Telefonnummer: 07141 13 31 823."

Unterstützung für Familien

Und der Deutsche Kinderschutzbund in Ludwigsburg unterstützt Familien telefonisch dabei, sich mit dieser besonderen Situation, den vielen Ungewissheiten und Unsicherheiten zu arrangieren und die positiven Aspekte der momentanen Situation zu erkennen.

Eltern und Kinder dürfen sich gern melden, einfach zum Zuhören, für praktische Tipps oder vielleicht auch im umgekehrten Fall, um zu berichten wie er denn funktionieren kann, der neue und andere Familienalltag. Unter der Telefonnummer 07141 978609 ist montags und dienstags von 10-12 Uhr und donnerstags von 14-16 Uhr eine pädagogische Mitarbeiterin mit einem offenen Ohr erreichbar.

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Ausgehbeschränkungen, Sorgen um die Gesundheit, Existenzängste und ein Familienleben dauerhaft auf engstem Raum: Angesichts der Corona-Krise befürchten Expertinnen und Experten eine Zunahme von Fällen häuslicher Gewalt.

Bitte seien Sie aufmerksam, als Nachbar und Nachbarin, als Freund und Freundin und als Bekannte und Bekannter. Schauen Sie nicht weg!
 
Kostenlos und anonym erhalten Sie bei den folgenden Stellen fachkundige Unterstützung und Beratung bei drohender oder tatsächlicher häuslicher Gewalt:

 

Rathausinfo

Stadt Ludwigsburg
Wilhelmstraße 11
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-0
Fax: 07141 910-2737
rathaus@ludwigsburg.de

Öffnungszeiten Rathausinfo:
Montag bis Mittwoch 8.00-16.30 Uhr
Donnerstag 8.00-18.00 Uhr
Freitag 8.00-12.00 Uhr

Termine vereinbaren

Termine mit dem Bürgerbüro sowie mit der Ausländerbehörde können auch online vereinbart werden.

Warn-App "NINA"

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie Warnmeldungen erhalten. Auch gezielt für Ihren aktuellen Standort.

Statistiken der Bürgerdienste

Quicklinks