Afrikatage unter dem Motto „Ludwigsburg – fair und nachhaltig“

Die Ludwigsburger Afrikatage stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Ludwigsburg – fair und nachhaltig“. Von Montag, 6. Mai, bis Samstag, 11. Mai, gibt es ein vielfältiges Veranstaltungsangebot.

Organisiert werden die Afrikatage von der Koordinierungsstelle Kommunale Entwicklungszusammenarbeit der Stadt Ludwigsburg und dem Verein „Afrika hilft Afrika e.V.“. Kooperationspartner sind der Förderkreis Burkina Faso, die Volkshochschule Ludwigsburg sowie die Filmakademie Baden-Württemberg.
 
Mittlerweile haben sich die Afrikatage zu einer etablierten Plattform für die Begegnung der Kulturen entwickelt. Einen hohen Stellenwert hat außerdem der Erfahrungsaustausch zum Thema kommunale Entwicklungspolitik.
 
Ein Highlight der Afrikatage ist der afrikanische Koch-Workshop am Burkinischen Dorf am Rathaushof am Dienstag, 7. Mai, von 17 bis 21 Uhr. Auf den Teller kommen zum Beispiel Teigtaschen aus dem Senegal und ein Hähnchengericht aus Kamerun. Außerdem bereiten die Teilnehmenden verschiedene Desserts zu, unter anderem Bananenküchlein. Eine Anmeldung für den Koch-Workshop ist unter info@ernaehrungsberatungludwigsburg.de nötig.
 
Hochkarätig besetzt ist die Podiumsdiskussion zum Thema „Wirkung und Bedeutung des fairen Handels in Afrika“ am Freitag, 10. Mai, um 19 Uhr. Es sprechen
Prof. Jacob Mabé von der Humbolt-Universität zu Berlin, Njeri Kinyanjui, Stadträtin und Unternehmerin aus Reutlingen, Dr. Sonja Kreibich, Leiterin des Referats für bilaterale EU-Beziehungen beim Auswärtigen Amt, Heinz Fuchs, ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender von Transfair, und Narcisse Benissan-Messan, Vorstandsmitglied von Oikocredit Baden-Württemberg.
 
Auf dem Programm der Afrikatage stehen außerdem verschiedene Filmvorführungen. Im Caligari Kino in der Seestraße werden am Montag, 6. Mai, zwei Dokumentationen gezeigt: zum einen eine Reportage über illegale Goldgräber in Ghana, zum anderen ein Portrait über eine junge Frau in Burkina Faso, die ihren Platz im Leben sucht – zwischen Tradition und Moderne, zwischen Muttersein und Karriere. Im Kulturzentrum läuft am Mittwoch, 8. Mai, um 19 Uhr der Spielfilm „Daratt – Trockenzeit“ über die Frage nach Schuld und Sühne nach dem langen Bürgerkrieg in der Republik Tschad.
 
Ganz besonders liegt den Veranstaltern der Benefiz-Galaabend des Förderkreises Burkina Faso und der Initiative „Afrika hilft Afrika“ am Herzen. Er findet am Samstag, 11. Mai, ab 19 Uhr im Ratskeller in der Wilhelmstrasse 13 statt. Zu sehen sind unter anderem die westafrikanische Trommelgruppe „SAF SAP“ und der tansanische Sänger Deyo Rasmi. Außerdem erwartet die Gäste ein Buffet mit Spezialitäten aus vielen afrikanischen Ländern.
 
Mehr Informationen zu den Afrikatagen gibt es in einem Flyer, der unter anderem in der Rathaus-Information in der Wilhelmstraße 11 sowie im Kulturzentrum in der Wilhelmstraße 9/1 ausliegt. Im Internet steht er unter www.afrika-hilft-afrika.org zum Download bereit.

Rathausinfo

Stadt Ludwigsburg
Wilhelmstraße 11
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-0
Fax: 07141 910-2737
rathaus@ludwigsburg.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8–12 Uhr
Donnerstag 14–18 Uhr

Termine vereinbaren

Termine mit dem Bürgerbüro sowie mit der Ausländerbehörde können auch online vereinbart werden.

KSIS

Das neue „Kommunale Steuerungs- und Informationssystem“ macht Stadtentwicklung transparent für alle.

Warn-App "NINA"

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie Warnmeldungen erhalten. Auch gezielt für Ihren aktuellen Standort.

MeinLB.de

Sie haben eine gute Idee und suchen Hilfe, um sie umzusetzen? Dann auf zu MeinLB.de - die Internetplattform für Bürgerprojekte in Ludwigsburg!

"HelpTo Ludwigsburg"

Online-Portal zur Flüchtlingshilfe

Videos zu Ludwigsburg

Aktuelle Videos über Ludwigsburg gibt es auf "YouTube" und "Vimeo" in den Channels der Stadt.