Ausstellung im Mikrohofhaus „Vom Kolonialwaren-Handel zum Fairen Handel“

Die Fairtrade-Agendagruppe Ludwigsburg lädt am Samstag, 13. Juli, von 11 bis 16 Uhr zur Ausstellung „Vom Kolonialwaren-Handel zum Fairen Handel“ ins Microhofhaus auf der Sternkreuzung/B27 ein.

Der Ausstellungbesuch ist kostenfrei, der Zugang zum Microhofhaus ist am Fußgängerüberweg Kreuzung Stuttgarter Straße/Wilhelmstraße.
 
Zum Essen gehören seit langem überseeische Lebens- und Genussmittel, wie beispielsweise Zucker, Kaffee, Tabak, Reis, Kakao, Gewürze und Tee. Besonders zur Kolonialzeit wurden sie in sogenannten Kolonialwarenläden verkauft. Im 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts hat es in Ludwigsburg eine Reihe von Kolonialwarenläden gegeben. Wie diese für ihre Läden geworben haben, zeigt die Ausstellung vom „Kolonialwarenladen zum Fairen Handel“.
 
Die Fairhandelsbewegung entstand in den 1950er Jahren, als sich gemeinnützige Importeure, Nichtregierungsorganisationen und Produzentengruppen zu einer Partnerschaft zusammenschlossen, um die Armut in wirtschaftlich weniger entwickelten Ländern zu bekämpfen. In der Folge leisteten die Weltläden die Pionierarbeit zur Verbreitung der Idee des Fairen Handels. 1969 wurde der erste Weltladen in den Niederlanden eröffnet. In Ludwigsburg wurde 1977 der erste „Dritte Weltladen“ eröffnet.

1997 wurde die weltweit zuständige Dachorganisation für Fairtrade gegründet: Fairtrade International, ehemals Fairtrade Labelling Organizations International genannt. Im Jahr 2002 wurde das einheitliche Fairtrade-Siegel eingeführt, dessen aktuelle Version heute auf tausenden unterschiedlichen Produkten zu finden ist. Neben den Weltläden werden diese Produkte inzwischen auch in normalen Supermärkten und Lebensmittelgeschäften angeboten. Damit haben Konsumenten viele Möglichkeiten, nachhaltig einzukaufen. Die Fairtrade-Agendagruppe zeigt mit der Ausstellung diese Entwicklung und lädt zu Kaffee, Tee und Kaltgetränken und anregenden Gesprächen ein. 

Rathausinfo

Stadt Ludwigsburg
Wilhelmstraße 11
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-0
Fax: 07141 910-2737
rathaus@ludwigsburg.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8–12 Uhr
Donnerstag 14–18 Uhr

Termine vereinbaren

Termine mit dem Bürgerbüro sowie mit der Ausländerbehörde können auch online vereinbart werden.

KSIS

Das neue „Kommunale Steuerungs- und Informationssystem“ macht Stadtentwicklung transparent für alle.

Warn-App "NINA"

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie Warnmeldungen erhalten. Auch gezielt für Ihren aktuellen Standort.

MeinLB.de

Sie haben eine gute Idee und suchen Hilfe, um sie umzusetzen? Dann auf zu MeinLB.de - die Internetplattform für Bürgerprojekte in Ludwigsburg!

"HelpTo Ludwigsburg"

Online-Portal zur Flüchtlingshilfe

Videos zu Ludwigsburg

Aktuelle Videos über Ludwigsburg gibt es auf "YouTube" und "Vimeo" in den Channels der Stadt.