Ludwigsburger Hochschulen stellen sich vor

Beim Hochschultag stellen sich am Samstag, 25. Mai, alle fünf Ludwigsburger Hochschulen auf dem Ludwigsburger Wochenmarkt vor: die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen (HVF), die Pädagogische Hochschule (PH), die Evangelische Hochschule (EH), die Akademie für Darstellende Kunst (ADK) sowie die Filmakademie Baden-Württemberg mit ihrem Animationsinstitut. Rund um den Marktplatzbrunnen informieren sie von 9.30 bis 13.30 Uhr über ihre Studiengänge und ihr Angebot.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein attraktives Rahmenprogramm: Um 10 Uhr, 11 Uhr und 12 Uhr geben Studierende der Akademie für Darstellende Kunst unter dem Motto „Literarisches, prosaisch oder poetisch“ Kostproben ihrer Lesekunst. Dass Steuern auch Spaß machen können, zeigt Philipp Bienroth mit seinem Tax Slam um 11.15 Uhr sowie um 12.30 Uhr. Damit hat der Absolvent der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen im vergangenen Jahr den Tax Slam der Hochschule in der Kategorie Studierende gewonnen. Um 10.30 und 11.30 Uhr tritt die EH Brass Band auf.
 
Die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen präsentiert ein Fachprojekt zum geringen Männeranteil von nur 30 Prozent in der öffentlichen Verwaltung. Was sind die Ursachen und wie kann man eine ausgeglichenere Verteilung zwischen Männern und Frauen erreichen?
 
Am Stand der Pädagogische Hochschule stehen die Mädchen im Mittelpunkt: Sie können ihr Wissen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich testen. Außerdem bietet die PH eine Stadtrallye mit dem Smartphone an. Damit begeben sich kleine und große Entdecker auf digitale Lehrpfade zur nachhaltigen Stadtentwicklung. Mit dem Schwungtuch der Evangelischen Hochschule können Interessierte außerdem in die Welt der Erlebnispädagogik eintauchen. Am Stand der Filmakademie gibt es viele interessante Einblicke in die Welt des Films.
 
Ludwigsburg hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem bedeutenden Hochschulstandort entwickelt: Aktuell studieren fast 10.000 junge Menschen in der Stadt. Die Studierenden können insgesamt zwischen 50 Studiengängen wählen.
 
Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg ist mit 5.500 Studierenden die größte pädagogische Hochschule Baden-Württembergs und zugleich die größte Hochschule Ludwigsburgs. Sie bietet Studiengänge zu allen Bildungsbereichen an: von der frühkindlichen Bildung über das Lehramt bis hin zur Erwachsenen- oder Medienbildung.
 
Ebenso wie die Pädagogische Hochschule hat die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen ihren Sitz auf dem Campus Favoritepark. Unzählige Verwaltungsbeamte und zahlreiche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister haben an diesem Kompetenzzentrum für den öffentlichen Sektor ihr Handwerk erlernt.
 
Einen internationalen Ruf in Film- und Medienkreisen hat sich Ludwigsburg durch die seit 1991 in der Stadt ansässige Filmakademie Baden-Württemberg erworben. Die Studierenden drehen jährlich über 250 Filme in Ludwigsburg; viele von ihnen haben Preise auf bedeutenden Festivals erhalten, darunter mehrere Studenten-Oscars, deutsche Kurzfilmpreise und die Lola in Silber beim Deutschen Filmpreis.
 
In unmittelbarer Nachbarschaft zur Filmakademie befindet sich an der Mathildenstraße die Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. An der Akademie werden Regisseure und Schauspieler sowohl für die Bühne als auch für den Film ausgebildet. Diese Kombination ist deutschlandweit einmalig.
 
Die Evangelische Hochschule bildet ihre Studierenden für soziale, diakonische und religionspädagogische Berufsfelder aus – mit evangelischem Profil, aber offen für Menschen aller Religionen, Orientierungen und Weltanschauungen.

Rathausinfo

Stadt Ludwigsburg
Wilhelmstraße 11
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-0
Fax: 07141 910-2737
rathaus@ludwigsburg.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8–12 Uhr
Donnerstag 14–18 Uhr

Termine vereinbaren

Termine mit dem Bürgerbüro sowie mit der Ausländerbehörde können auch online vereinbart werden.

KSIS

Das neue „Kommunale Steuerungs- und Informationssystem“ macht Stadtentwicklung transparent für alle.

Frag den OB

Welche Fragen zu Ludwigsburg haben Sie an Oberbürgermeister Werner Spec? Hier geht es zum direkten Kontakt im Internet.

Warn-App "NINA"

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie Warnmeldungen erhalten. Auch gezielt für Ihren aktuellen Standort.

MeinLB.de

Sie haben eine gute Idee und suchen Hilfe, um sie umzusetzen? Dann auf zu MeinLB.de - die Internetplattform für Bürgerprojekte in Ludwigsburg!

"HelpTo Ludwigsburg"

Online-Portal zur Flüchtlingshilfe

Videos zu Ludwigsburg

Aktuelle Videos über Ludwigsburg gibt es auf "YouTube" und "Vimeo" in den Channels der Stadt.