Zeichen für Solidarität zwischen den Religionen

Letzte Veranstaltung am Freitag, 22. Mai

Corona stellt auch die verschiedenen Glaubensgemeinschaften in Ludwigsburg vor große Herausforderungen. Der Arbeitskreis „Dialog der Religionen“ hat die schwierige Situation der Glaubensgemeinschaften in der Corona-Krise zum Anlass genommen, zu einem Zeichen des Zusammenhalts aufzurufen. Die Aktion auf dem Ludwigsburger Marktplatz hat bereits zweimal stattgefunden

Die dritte und letzte Aktion dieser Art findet am Freitag, 22. Mai, statt. Dazu hat sich auch Erster Bürgermeister Konrad Seigfried angekündigt. Am 23. Mai endet der muslimische Fastenmonat Ramadan, der aktuell von der Corona-Pandemie so stark betroffen ist wie es das christliche Osterfest vor wenigen Wochen war.  
 
Wie bei den beiden vergangenen Veranstaltungen werden am Freitag um 20.30 Uhr die Glocken der beiden christlichen Kirchen auf dem Ludwigsburger Marktplatz läuten. Am Marktbrunnen wird es anschließend Beiträge von Vertretern des Judentums, des Buddhismus und des Hinduismus geben. Am Ende wird ein Imam gegen 21.15 Uhr den Ezan-Ruf zum Sonnenuntergang und somit zum Beginn des täglichen Fastenbrechens ausrufen.
 
Coronabedingt können auf der Aktionsfläche für die Solidaritätsbekundung nicht mehr als 50 Personen live teilnehmen. Die Fläche vor dem Marktbrunnen ist entsprechend markiert und garantiert die nötigen Abstände.

Rathausinfo

Stadt Ludwigsburg
Wilhelmstraße 11
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-0
Fax: 07141 910-2737
rathaus@ludwigsburg.de

Öffnungszeiten Rathausinfo:
Montag bis Mittwoch 8.00-16.30 Uhr
Donnerstag 8.00-18.00 Uhr
Freitag 8.00-12.00 Uhr

Termine vereinbaren

Termine mit dem Bürgerbüro sowie mit der Ausländerbehörde können auch online vereinbart werden.

KSIS

Das neue „Kommunale Steuerungs- und Informationssystem“ macht Stadtentwicklung transparent für alle.

Warn-App "NINA"

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie Warnmeldungen erhalten. Auch gezielt für Ihren aktuellen Standort.

"HelpTo Ludwigsburg"

Online-Portal zur Flüchtlingshilfe

Videos zu Ludwigsburg

Aktuelle Videos über Ludwigsburg gibt es auf "YouTube" und "Vimeo" in den Channels der Stadt.