Gemeinsamer Ausschuss zum Grundstücksmarkt

Die Gutachterausschüsse Ludwigsburg, Remseck am Neckar und Freiberg am Neckar schließen sich zusammen

Ludwigsburg übernimmt künftig die Aufgaben der Gutachterausschüsse von Remseck am Neckar und Freiberg am Neckar. Dies besiegelten Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht, Oberbürgermeister Dirk Schönberger und Bürgermeister Dirk Schaible in einem gemeinsamen öffentlich-rechtlichen Vertrag durch ihre Unterschriften.

„Dieser Zusammenschluss ist das Ergebnis intensiver Kooperation der beteiligten Kommunen“, erklärt Ludwigsburgs OB Knecht. „Und ein Ausdruck unserer guten Zusammenarbeit, für die ich in allen Bereichen und auf allen Ebenen eintrete.“ Die nötigen Beschlüsse und behördlichen Genehmigungen sind bereits eingeholt, der Vertrag bekanntgemacht. Damit kann der gemeinsame Gutachterausschuss, der den Namen „Gemeinsamer Gutachterausschuss Ludwigsburg und Umgebung“ trägt, ab sofort starten.

Sitz des Gemeinsamen Gutachterausschusses und der Geschäftsstelle ist Ludwigsburg. Dort werden künftig die etwa 1.700 bis 2.300 Kaufverträge, die in den drei Städten insgesamt jährlich geschlossen werden, von der Geschäftsstelle erfasst und ausgewertet. Hieraus wiederum ermittelt der Gemeinsame Gutachterausschuss die Bodenrichtwerte und sonstige Daten für alle drei Städte, die zum Beispiel das Finanzamt, Sachverständige, Banken, Bürger und Unternehmen verwenden bzw. benötigen.

Bodenrichtwerte und Daten zum Grundstücksmarkt als Dienstleistung

Die Anforderungen an die Gutachterausschüsse sind in den letzten Jahren enorm gestiegen und werden auch in Zukunft – Stichwort Grundsteuerreform – auch weiterhin steigen. Die Gutachterausschüsse stellen sich diesen Entwicklungen und schaffen durch Zusammenschlüsse die notwendigen, leistungsstarken und zukunftsfähigen Strukturen. Belastbare und rechtssichere Bodenrichtwerte und sonstige wertrelevante Daten wie Marktanpassungsfaktoren sind unabdingbar. Gutachten oder Bankdarlehen sind heute ohne diese Daten, die nur durch leistungsfähige Gutachterausschüsse ermittelt werden können, nicht mehr möglich.
 
Von diesem Zusammenschluss profitieren alle drei Städte, deren Bewohner, dort ansässige Unternehmen und Banken sowie Behörden. So wird es künftig einen gemeinsamen Grundstücksmarktbericht geben, der für die Öffentlichkeit verfügbar ist. In die Verkehrswertgutachten, die ebenfalls der gemeinsame Gutachtausschuss erstellt, fließen Sachverstand und Ortskenntnis aus allen drei Städten ein. Und nicht zuletzt stärkt der Zusammenschluss die Neutralität und Unabhängigkeit, die auch schon heute die Gutachterausschüsse auszeichnen, noch mehr.
 
Die Gutachter sind vom Gemeinderat Ludwigsburg noch zu bestätigen. Gemäß dem beschlossenen und unterzeichneten öffentlich-rechtlichen Vertrag soll der bisherige Vorsitzende des Gutachterausschusses Ludwigsburg, der ehemalige Ludwigsburger Baubürgermeister Hans Schmid, Vorsitzender des gemeinsamen Gutachterausschusses werden. Die bisherigen Vorsitzenden der Gutachterausschüsse Remseck am Neckar, Gerhard Waldbauer, und Freiberg am Neckar, Richard Kapfenstein, sollen die Position eines stellvertretenden Vorsitzenden innehaben. Der Leiter der Geschäftsstelle des gemeinsamen Gutachterausschusses ist auch der jetzige Leiter der bisherigen Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Ludwigsburg, Olaf Dienelt.
 
Dort gehen auch künftig alle Kaufverträge und Anträge auf Verkehrswertgutachten aus den drei kooperierenden Städten ein. Zu erreichen ist die Geschäftsstelle, die im Rathaus Ludwigsburg angesiedelt ist, unter der Adresse: Gemeinsamer Gutachterausschuss Ludwigsburg und Umgebung, Geschäftsstelle, Wilhelmstraße 5, 71638 Ludwigsburg. Die E-Mail-Adresse lautet gutachterausschuss@ludwigsburg.de

Rathausinfo

Stadt Ludwigsburg
Wilhelmstraße 11
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-0
Fax: 07141 910-2737
rathaus@ludwigsburg.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8–12 Uhr
Donnerstag 14–18 Uhr

Termine vereinbaren

Termine mit dem Bürgerbüro sowie mit der Ausländerbehörde können auch online vereinbart werden.

KSIS

Das neue „Kommunale Steuerungs- und Informationssystem“ macht Stadtentwicklung transparent für alle.

Warn-App "NINA"

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie Warnmeldungen erhalten. Auch gezielt für Ihren aktuellen Standort.

MeinLB.de

Sie haben eine gute Idee und suchen Hilfe, um sie umzusetzen? Dann auf zu MeinLB.de - die Internetplattform für Bürgerprojekte in Ludwigsburg!

"HelpTo Ludwigsburg"

Online-Portal zur Flüchtlingshilfe

Videos zu Ludwigsburg

Aktuelle Videos über Ludwigsburg gibt es auf "YouTube" und "Vimeo" in den Channels der Stadt.