Ein Tag bei der Verkehrstechnik

Im Bereich der Straßenbeleuchtung meldet der Mängelmelder der Stadt Ludwigsburg schon am frühen Morgen einige Ausfälle. Für die Sicherheit des Verkehrs haben solche Aufgaben Vorrang. In diesem Fall war zum einen das Leuchtmittel defekt und zum anderen ein Vorschaltgerät nicht mehr funktionsfähig. Die Kolleginnen und Kollegen ersetzen die kaputten Teile und Geräte. Nachdem alle Ausfälle behoben sind, arbeiten die Mitarbeitenden an der regelmäßigen Wartung der Leuchten in den Straßen Ludwigsburgs. Sie wechseln Leuchtmittel und reinigen die Abdeckungen aus Glas und die Gehäuse. Zum Schluss wird von den Mitarbeitenden noch eine Funktionsprüfung durchgeführt.

Am kommenden Wochenende steht eine Veranstaltung auf dem Marktplatz an. Für die Mitarbeitenden der Technischen Dienste Ludwigsburg bedeutet dies das Aufstellen beziehungsweise Aufbauen von Festverteilerschränken, um dort eine Stromversorgung bereit zu stellen.

Auf der heutigen Arbeitsliste steht darüber hinaus ein durch einen Unfall beschädigter Lichtmast. Dieser muss ausgebaut und erneuert werden. Außerdem muss eine Freileitung versetzt werden, da für Bautätigkeiten an einem Gebäude ein Baukran benötigt wird. Um den Kran aufstellen zu können, müssen die Drähte der Freileitung auf die Seite verschoben werden.

Der Bereich der Verkehrstechnik ist für die Parkscheinautomaten, Lichtsignalanlagen, Parkleitsysteme, digitale Fahrgastinformation und stationäre Verkehrszeichen zuständig. In der vergangenen Nacht sind Fehlermeldungen von Parkscheinautomaten aufgelaufen: Ein Parkscheinautomat auf dem Arsenalplatz in Ludwigsburg ist nicht mehr funktionsfähig. Gründe für eine Fehlermeldung könnte eine Beschädigung, ein nicht funktionierender Drucker, aber auch eine aufgebrauchte Papierrolle oder ein verstopfter Münzprüfer sein. Heute ist die Papierrolle am Parkscheinautomat aufgebraucht, dieses Problem ist im Handumdrehen von den Mitarbeitenden behoben.

Die nächste Störmeldung lässt nicht lange auf sich warten: ein Ausfall eines LED-Signalgebers an einer Ampelanlage. Durch den Ausfall des Signalgebers wird die Anlage automatisch abgeschaltet. Die Kolleginnen und Kollegen fahren sofort mit der Hubarbeitsbühne an die entsprechende Anlage und stellen den Hubsteiger auf. Außerdem wird die Arbeitsstelle entsprechend abgesichert. Der LED-Einsatz wird von den Mitarbeitenden ausgetauscht. Nach der Wiederinbetriebnahme rollt der Verkehr wie gewohnt.
Regelmäßige Wartungen von Lichtsignalanlagen gehören für die Kolleginnen und Kollegen zum Alltag. Hier wird die ordnungsgemäße Funktion der Signalgeber, der Anforderungstaster, der Blindensignalisierung sowie der Induktionsschleifen überprüft. Für die Prüfungen müssen die Anlagen für kurze Zeit abgeschaltet werden. Dies sorgt hin und wieder bei den Verkehrsteilnehmendem zu Irritationen. Die Anlage wird so schnell wie möglich wieder in Betrieb genommen und der Verkehrsfluss kann wie gewohnt vonstatten gehen.

Um die Mittagszeit kommen im Mängelmelder der Stadt Ludwigsburg zwei Meldungen von beschädigten Verkehrszeichen an. Im ersten Fall wurde ein STOPP-Schild von einem LKW verdreht, was die Kollegen mit gewohnter Routine wieder in die ursprüngliche Lage versetzen und festziehen. Bei der zweiten Meldung wurde der Schilderpfosten eines Halteverbotsschildes angefahren. Hier muss die Verschraubung der Bodenhülse gelöst und der beschädigte Pfosten erneuert werden. Dazu wird, da das Schild überaltert ist, ein neues Schild am neuen Pfosten angebracht und dieser mitsamt dem neuen Schild aufgestellt. Damit das Schild ordnungsgemäß steht, wird nach der Ausrichtung die Verschraubung am Pfosten wieder fest angezogen.

Eine Kollegin kommt am Nachmittag mit einem neuen Laptop zu den Elektrikern. Diese sind für die Prüfung der elektrischen Arbeitsmittel zuständig. Denn ungeprüfte Geräte dürfen nicht im Betrieb genutzt werden. Der zuständige Kollege führt eine Prüfung gemäß der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) durch. Die Daten werden in einer Datenbank archiviert. Danach wird der Laptop seiner bestimmungsgemäßen Verwendung zugeführt.

Aus Gründen der Nachhaltigkeit tauschen die Elektriker in einer Sporthalle die vorhandenen Leuchten gegen energieeffizientere LED-Leuchten aus. Die Kollegen bauen die alten Leuchten ab, zerlegen diese zur fachgerechten Entsorgung und bringen die neuen Leuchten fachgerecht an.

Ein weiterer Kollege ist in einen Kindergarten gerufen worden: Der Türöffner ist defekt und benötigt fachmännische Hilfe. Der Drahtbruch wird erkannt und instandgesetzt. Auch die flackernde Leuchtstofflampe wird im gleichen Arbeitsauftrag ersetzt und so wieder für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Die Kindergartenkinder schauen dem Kollegen interessiert bei seiner Arbeit zu und stellen ihm viele Fragen, die der Kollege gerne beantwortet.

 

Kontakt

Stadt Ludwigsburg
Technische Dienste

Gänsfußallee 21
71636 Ludwigsburg

Telefon: 07141 / 9 10-36 47