Start der 5. Ludwigsburger Unternehmensbefragung

Stadtverwaltung befragt Firmen zum Wirtschaftsstandort

Schlagworte

1.700 Unternehmen mit Sitz in der Stadt Ludwigsburg erhalten in diesen Tagen einen Fragebogen vom Rathaus. Zum fünften Mal führt die Wirtschaftsförderung der Stadt eine Umfrage unter Gewerbetreibenden durch, um aktuelle Informationen über den Wirtschaftsstandort zu bekommen: „Gerade in dieser besonderen Zeit wollen wir den Dialog mit den Unternehmen suchen, damit wir in und nach der Krise ein möglichst genaues Bild über die Auswirkungen der Pandemie haben – vor allem aber über die Themen, die unsere städtische Wirtschaftsförderung künftig zusammen mit ihnen bearbeiten muss“, erläutert Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht die Befragung.

Wie in den vergangenen Jahren soll die Umfrage Aufschluss geben über die aktuellen Herausforderungen, Bedürfnisse und Anliegen der Ludwigsburger Unternehmen. In dem vierseitigen Fragebogen geht es neben einer Bewertung der Standortbedingungen in Ludwigsburg um Entwicklungsperspektiven der Betriebe, Arbeitskräftebedarf und zukunftsweisende Themen, zu denen sich die Unternehmen gern einbringen möchten.

Die Ergebnisse unterstützen die Arbeit der Wirtschaftsförderung, um die wirtschaftliche Entwicklung mit entsprechenden Maßnahmen zu begleiten, wo es notwendig ist. Dazu hofft Wirtschaftsförderer Frank Steinert auch dieses Mal wieder auf gute Resonanz: „Wir bitten alle Unternehmen im eigenen Interesse um ihre Mitwirkung. Falls Sie keinen Fragebogen erhalten haben, sich aber gerne beteiligen möchten, wenden Sie sich bitte an uns. Bis zum 9. Juli kann der ausgefüllte Fragebogen an uns zurückgesandt werden.“

Dafür ist als Ansprechpartnerin bei der Wirtschaftsförderung der Stadt die Projektkoordinatorin Sandra Kühnle erreichbar unter Telefon 07141 910-3661 oder per E-Mail an wirtschaft@ludwigsburg.de