Animationsfilme aus aller Welt

Internationales Trickfilm-Festival 2021

Trickstar Preisstatue (Foto: Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart)

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) brachte mit seiner 28. Ausgabe zahlreiche Personen des Animationsfilms aus aller Welt online zusammen, um dem Publikum ihre Werke zu präsentieren. Aufgrund der Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr fand das Festival pandemiebedingt wieder nur digital statt. Das ITFS ist nicht nur ein großes Publikumsfestival, sondern eines der erfolgreichsten und wichtigsten Branchentreffen der Animationswelt weltweit. Die ideale Plattform für eine Werkschau der international aktuellen Produktionen und zur Entwicklung neuer Projekte.

Das Motto war dieses Jahr „Creating Diversity“. Der Gedanke, sich dieses Jahr auf das Thema „Vielfalt“ zu konzentrieren, war genau richtig. Der Begriff „Diversity“ bezieht sich nicht nur auf die geschlechtliche Vielfalt, sondern umfasst ethnische, religiöse, kulturelle, politische und ökonomische Kategorien. In Zeiten, in denen Rassismus, Diskriminierung, Hetze, Antisemitismus und Geschlechterbenachteiligung zunehmen, bezieht das ITFS Position und macht sich für den diversen Gedanken stark. Thematisch zeigte sich diese Vielfalt mit dem Fokus Frankreich, Pandemic Animation oder Women in Animation and Games.

Auf dem Programm standen Screenings, Video on Demand, zahlreiche Videokonferenzen, virtuelle Ausstellungen und Konzerte. Über 400 Kurz- und Langfilme wurden gezeigt. Die Filmemacher*innen und internationale Animationsgrößen präsentierten sich und ihre Arbeiten in zahlreichen Talks, Lectures, Masterclasses und Workshops. Sowohl das breite Publikum als auch die Professionals konnten aus einem großen Angebot, welches sehr rege genutzt wurde, auswählen.

Alle Preisträger und weitere Infos unter: www.itfs.de