Coronavirus - Informationen für Unternehmen

Die zunehmende Ausbreitung der Erkrankungen mit dem Coronavirus hat noch nicht abschätzbare Auswirkungen auf die regionale Wirtschaft. Um Ihnen als Unternehmer oder Betriebsinhaber einen Überblick zu aktuellen Meldungen zu geben, stellen wir auf dieser Seite uns vorliegende Informationen zusammen. Diese werden kontinuierlich aktualisiert.

Bei weiteren Fragen können Sie sich direkt an die Wirtschaftsförderung der Stadt Ludwigsburg wie auch die zuständigen Kammern, Finanzamt und Arbeitsagentur wenden.

Wichtige Kontakte

  • Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart
    Die Bezirkskammer Ludwigsburg der IHK Region Stuttgart erreichen Sie unter der Telefonnummer:
    07141 122-10 10 oder 07141 122-10 09
  • Handwerkskammer Region Stuttgart
    Über die nachstehende Telefonnummer erreichen Sie die Handwerkskammer Region Stuttgart, die Sie an den richtigen Ansprechpartner verweist:
    0711 16570

    Sollte die Hotline überlastet sein, finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen auf der Website der Handwerkskammer.
  • Kreishandwerkerschaft Ludwigsburg
    Informationen für Mitgliedsbetriebe der Kreishandwerkerschaft erhalten Sie unter der Nummer:
    07141 93990
  • Arbeitsagentur Ludwigsburg
    Bitte kontaktieren Sie das Arbeitgeberteam bei der Agentur für Arbeit in Ludwigsburg unter der kostenfreie Servicerufnummer: 
    0800 4 5555 20

    Alternativ erreichen Sie die Arbeitsagentur vorübergehend unter der:
    07141 137 900 

    Fragen, die Arbeitnehmer an die Arbeitsagentur haben, können beantwortet werden unter:
    0800 4 555500
  • Wirtschaftsministerium Land Baden-Württemberg
    Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat eine gebührenfreie Telefonhotline freigeschaltet, speziell für Fragen wie „Darf mein Geschäft offen bleiben oder muss ich schließen?“ oder „Wann und wo gibt es finanzielle Hilfen?“:
    0800 40 200 88
    Montag-Freitag von 9 bis 18 Uhr
  • Bundeswirtschaftsministerium
    Für wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus hat das Ministerium eine Hotline eingerichtet: 
    030-18615 1515

Aktuelle Hinweise

Verkaufsstellen für Atemschutz-Masken

Seit Montag, 27. April gilt beim Einkaufen und im ÖPNV eine Maskenpflicht. Die Schutzmasken sind in der Innenstadt und in Stadtteilen erhältlich: Der LUIS e.V. bietet eine aktuelle Übersicht mit Verkaufsstellen.


Coronavirus-Informationen der IHK

Die Auswirkungen des Corona-Virus auf die regionale Wirtschaft sind jetzt schon spürbar. Die Industrie- und Handelskammer hat ausführliche Informationen für Unternehmen und Betriebsinhaber zusammengestellt.


Coronavirus-Informationen der HWK

Die Auswirkungen des Corona-Virus auf die regionale Wirtschaft sind jetzt schon spürbar. Die Handwerkskammer hat ausführliche Informationen für Unternehmen und Betriebsinhaber zusammengestellt.


Überbrückungshilfe für KMU

Am 12. Juni 2020 hat die Bundesregierung Eckpunkte für eine "Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen" beschlossen. Über das Programm sollen nicht-rückzahlbare Zuschüsse bis zu 150.000 Euro beantragt werden können. Die Bewilligung soll durch die Länder erfolgen.


KfW-Schnellkredit und KfW-Sonderprogramm 2020

Bis zum 31.12.2020 können Sie bei Ihrer Bank oder Sparkasse den neuen KfW-Schnellkredit 2020 beantragen, bei dem der Staat 100% der Kreditrisiken übernimmt. Auch das KfW-Sonderprogramm 2020 bietet Kredite für Unternehmen, die aufgrund der Corona-Krise in eine finanzielle Schieflage geraten sind.


Informationen zu Liquiditätshilfen der L-Bank

Die Bundesregierung hat aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie verschiedene Instrumente zur Stützung der Liquidität von Unternehmen bereit gestellt. In Baden-Württemberg stehen zusätzlich eine Reihe etablierter Förderinstrumente der L-Bank und der Bürgschaftsbank zur Verfügung.


Ausbildungsprämie für KMU

Mit dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ will das BMBF ausbildende kleine und mittelständische Betriebe unterstützen. Das Bundeskabinett hat am 24. Juni 2020 u. a. entschieden, dass KMU, die von der Krise stark betroffen sind und ihr Ausbildungsengagement aufrechterhalten oder erhöhen, einen finanziellen Zuschuss erhalten sollen.


Umfangreiche und informative Übersichten des Wirtschaftsministeriums

Umfangreiche und informative Übersichten zu den Instrumenten und Maßnahmen der unmittelbaren Krisenintervention hat das Wirtschaftsministerium auf einer eigens geschalteten Website
zusammengestellt. Die Website wird permanent aktualisiert und ergänzt.


Informationen der Bundesregierung zu Hilfsmaßnahmen

Das Bundeswirtschaftsministerium bietet Informationen und Unterstützung für Unternehmen mit Blick auf die Auswirkungen des Coronavirus an. Hierzu wurde bereits ein Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen vorgestellt. 


Kooperationsbörse für die Wirtschaft: B2B-Pinnwand

In Kooperation mit den Kammern und weiteren Partnern hat die WRS eine Austauschplattform online gestellt, auf der Unternehmen zusammen kommen, die aufgrund der Corona-Pandemie spezielle Produkte und Dienstleistungen anbieten oder suchen. Die Unternehmen können Hilfsangebote posten sowie Unterstützungen und Erleichterungen ihrer Arbeit recherchieren – beispielsweise überschüssige Materialien, freie Maschinenkapazitäten oder Lieferservices.


Neuregelungen für Gastronomie

Seit dem 18. Mai darf in Baden-Württemberg gemäß aktueller Verordnung der Landesregierung die Gastronomie im Außen- und Innenbereich unter Auflagen wieder öffnen. Dazu hat die Stadt Ludwigsburg eine Allgemeinverfügung über den Schutz vor Infektionen in Speisegaststätten erlassen.


Steuerliche Verbesserungen & Hilfen für die Gastronomie

Die Bundesregierung hat schnelle und zielgerichtete Verbesserungen im Steuerrecht beschlossen, die Beschäftigte und Unternehmen unterstützen. So soll der Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie auf 7 Prozent sinken und es sind Steuererleichterungen beim Kurzarbeitergeld vorgesehen.


Beratung von Ludwigsburger Unternehmen für Ludwigsburger Unternehmen

Einige Unternehmensberatungen und Rechtsanwälte aus Ludwigsburg bieten derzeit kostenfreie bzw. kostenvergünstigte Beratungsangebote für besonders vom Coronavirus betroffene Ludwigsburger Unternehmen an.


Förderung von Beratung

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert ab sofort die Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen einschließlich Freiberufler bis zu einem Beratungswert von 4.000 Euro ohne Eigenanteil. Darüber hinaus gibt es das Landesprogramm "Krisenberatung Corona" mit bis zu vier kostenlosen Beratungstage durch verschiedene Berufsorganisationen geben.


Stundung bzw. Anpassung von Steuerzahlungen

Das Finanzministerium des Landes möchte schnell, unkompliziert und unbürokratisch steuerliche Erleichterungen gewähren. Sie finden hier ein vereinfachtes Antragsformular für Anpassungen von Vorauszahlungen bzw. Stundungen von Einkommenssteuer, Körperschaftssteuer und Umsatzsteuer.


Pauschalierte Verlustrücktragsmöglichkeit für KMU

Das Bundesministerium für Finanzen teilte am 23.04.2020 mit, dass von der Corona-Krise betroffene Unternehmen als Liquiditätshilfe ab sofort neben den bereits für 2020 geleisteten Vorauszahlungen auch eine Erstattung von für 2019 gezahlte Beträge bei ihrem zuständigen Finanzamt beantragen können, und zwar auf Grundlage eines pauschal ermittelten Verlustes für das aktuelle Jahr. Ein Antrag ist schriftlich oder elektronisch bei dem für Festsetzung der Einkommensteuer bzw. Körperschaftsteuer zuständigen Finanzamt zu stellen.


Informationen zu Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld

Befristet bis Ende 2021 wurden Verordnungsermächtigungen eingeführt, mit der die Bundesregierung die Voraussetzungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld absenken und die Leistungen erweitern kann. Die Regelungen gelten rückwirkend zum 01.03.2020 und können schon jetzt beantragt werden.


Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Bei finanziellen Schwierigkeiten in Folge der Coronakrise können Sozialversicherungsbeiträge gestundet werden. Stellen Sie hierzu einen Antrag an Ihre Krankenversicherung.


Sozialversicherungsbeiträge von Künstler/innen

Künstler/innen, die in der Künstlersozialkasse versichert sind, können  eine Änderungsmitteilung darüber machen, dass sich ihr Arbeitseinkommen ändert um eine Änderung der Beiträge zur Sozialversicherung zu erwirken.


Informationen für die Kreativwirtschaft

Die Kreativwirtschaft ist durch Veranstaltungsabsagen, Auftragsstornierungen oder wegbrechende Einnahmen aus Ticketverkäufen und den ersatzlosen Wegfall von Gagen besonders hart von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Nachfolgende Hinweise sollen einen Überblick über Unterstützungsmaßnahmen bieten.


Ausfallhonorare und Finanzielle Nothilfe für die Kreativwirtschaft

Ob Kreative vom Auftraggeber ein Ausfallhonorar bekommen, hängt von den individuellen Vertragsbedingungen ab. Auch mündlich oder per SMS/WhatsApp geschlossene Vereinbarungen sind wirksam. Achtet beim Abschluss neuer Verträge darauf, dass es Regelungen über Ausfallhonorare gibt. Sind in einem Projekt bereits Teilleistungen erbracht worden, besteht zumindest anteilig Anspruch auf das Honorar. Wahrnehmungsberechtigte, die ausschließlich freiberuflich tätig sind und Covid-19-bedingte Veranstaltungs- oder Produktionsabsagen Honorarausfälle erlitten haben, können eine einmalige Hilfe in Höhe von 250 Euro im Rahmen der sozialen Zuwendungen der GVL erhalten.


Unterstützungspaket für Start-ups

Das bereits etablierte Förderprogramm Start-up BW Pre-Seed wurde für von der Corona-Krise betroffene Start-ups unter dem Titel "Start-up BW Pro-Tect" ausgeweitet. Darüber hinaus bietet der Bund ein Start-up Schutzschild, das auf zwei Säulen basiert.


Informationen für Selbstständige

Selbstständigen, die in der Ausübung ihrer bisherigen Tätigkeit aufgrund einer angeordneten Quarantäne unterworfen sind und dadurch einen Verdienstausfall erleiden, kann auf Antrag und nach Prüfung der Voraussetzung gemäß §§ 56 u. 57 lfSG eine Entschädigung in Geld gezahlt werden.


Hotline des Gesundheitsamts

Das Landesgesundheitsamt hat eine Hotline für alle Fragen rund um das Coronavirus eingerichtet. Dort erhalten Sie von Montag bis Freitag zwischen 9 und 16 Uhr Antworten auf häufige Fragen: 

0711 90439555

 

Wirtschaftsförderung

Stabsstelle Wirtschaftsförderung

Stuttgarter Straße 2/1
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-2168
wirtschaft@ludwigsburg.de

So finden Sie uns:
Zufahrtsplan und parken (837,5 KiB)
Wegbeschreibung (717 KiB)

Kreativwirtschaft

Stabsstelle Wirtschaftsförderung

Medienbeauftragter
Tanino Bellanca
Stuttgarter Straße 2/1
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-2050
t.bellanca@ludwigsburg.de

Locations in Ludwigsburg

Besuchen Sie unsere Website mit Infos zu den Ludwigsburger Locations. Wir haben den passenden Ort für Ihr Event. Schauen Sie rein!

Welcome Service

Der Welcome Service der Region informiert Sie rund um das Leben in Deutschland.

Sie erfahren wie das Steuersystem funktioniert, wie man sich krankenversichert, welche Schulformen es gibt und vieles mehr.