Veranstaltungen

An dieser Stelle finden Sie Informationen über eine Auswahl aktueller und vergangener Veranstaltungen der Wirtschaftsförderung Stadt Ludwigsburg. Veranstaltungen der Wirtschaftsförderung richten sich an alle Ludwigsburger Unternehmen, teilweise gezielt an vereinzelte Branchen, teilweise an Ansässige in bestimmten Gebieten. Immer mit dem Vorsatz einen Mehrwert für die Unternehmen in Ludwigsburg zu generieren.

Netzwerktreffen

Das städtische Netzwerk "Vereinbarkeit im Blick" der Stadt Ludwigsburg bietet Ludwigsburger Unternehmen Informationen zu relevanten Themen sowie die Möglichkeit des Austausches der Mitglieder untereinander.

Ergonomie am Arbeitsplatz - ErgoScouts berichten

Das Netzwerk Vereinbarkeit im Blick hat im Jahr 2017 und 2018 gemeinsam mit der B.A.D Schulungen zum „ErgoScout“ für seine Netzwerkmitglieder angeboten. Ein ausgebildeter ErgoScout gilt als Multiplikator und Ansprechpartner im Unternehmen bei Fragen und Anliegen Rund ums Themenfeld Ergonomie am Arbeitsplatz. 2019 wird das Angebot fortgesetzt.

Zwei Gruppen mit je 13 Teilnehmenden wurden von Frau Stolzmann des B.A.D.s durch Theorie und praktische Übungen geführt und können nun im jeweiligen Unternehmen den eigenen Kollegen praktische Übungen vermitteln, Arbeitsplätze ergonomisch korrekt einrichten und Tipps und Tricks zum Bewegungsapparat weitergeben. So sorgen Sie nicht nur dafür, dass bestehende Arbeitsprozesse verbessert werden sondern helfen die Belastungen des Bewegungsapparates zu reduzieren und die Arbeitszufriedenheit zu steigern.

Frau Bleichert der Firma Zedler – Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit GmbH ist von der Schulung begeistert „Die Kenntnis wie man sich in einer Umgebung und Arbeitswelt, für die der Mensch sich eigentlich nicht entwickelt hat, so verhalten kann, dass man sich nicht unwissentlich selbst Schäden zufügt, halte ich für sehr wertvoll!“ Auch die durchmischte Arbeitsgruppe hat einen besonders positiven Eindruck bei ihr hinterlassen „Die Zusammensetzung der Gruppe aus Teilnehmern aus verschiedenen Firmen hat die Diskussion bereichert und die verschiedenen Möglichkeiten und Schwierigkeiten aus unterschiedlichen Erfahrungen heraus beleuchtet.“

Kurz nach der Schulung bot die Geschäftsleitung, Herr Dirk Zedler, der Mitarbeiterschaft die Möglichkeit ihren Arbeitsplatz mit Sitzbällen auszustatten. Zudem wird derzeit eine Präsentation der Schulungsinhalte für das gesamte Kollegium seitens Frau Bleichert geplant. Im Anschluss können sich die Kollegen auf Wunsch den Arbeitsplatz ergonomisch korrekt einrichten lassen.

Volkswagen Original Teile Logistik GmbH & Co. KG führte bereits vor der Schulung einige Aktionen zum Themenfeld Ergonomie im Unternehmen durch und ließ es sich nicht nehmen zwei Kolleginnen durch die Schulung weiterzubilden. Für Frau Rivic war besonders die gute Zusammenfassung und die direkte Übertragbarkeit für den beruflichen, aber auch privaten Bereich sehr wertvoll. Eine neue Idee ist aufgrund der Schulung bereits entstanden „Eine bewegte Pause wird gegebenenfalls dieses Jahr durch mich angeboten.“ so Frau Rivic.

Das Unternehmen Gleason-Pfauter Maschinenfabrik GmbH ließ sogar gleich mehrere ErgoScouts für den Betrieb ausbilden. Frau Larocca empfand die Schulung als sinnvoll „Das Bewusstsein um die Wichtigkeit der richtigen Sitzposition am Computerarbeitsplatz wird von Anfang an vermittelt.“ Auch dass der Praxisteil direkt im Arbeitsalltag verwendet werden konnte, war für Frau Larocca sehr positiv. „Das Interesse der Mitarbeiter ist groß“ bestätigte sie die Präsenz des Themas. Kurzfristig wurden bereits drei Übungsplakate erstellt und in verschiedenen Abteilungen des Unternehmens ausgehängt.

Wir freuen uns dass das Angebot nicht nur zahlreich angenommen wurde, sondern in den Unternehmen von den Mitarbeitenden ebenfalls sehr positiv aufgenommen wurde. Dies unterstreicht die Aktualität des Themas und hat unser Netzwerk darin bestärkt diese Schulung auch weiterhin für unsere Mitglieder anzubieten.



"Alles digital, oder was?"

Schwimmen Sie mit oder gehen Sie unter?

So brachte es Nicole Funke von der Kontaktstelle Frau und Beruf in ihrer Einführung zur Veranstaltung "Alles Digital, oder was?" auf den Punkt. Die gemeinsame Veranstaltung der Kontaktstelle und dem Netzwerk Vereinbarkeit der Stadt Ludwigsburg fand am 14. November 2018 mit regen Anklang statt.

Referentin Simone Fasse machte in ihrem anschließenden Vortrag deutlich, dass Digitalisierung weit mehr mit dem Menschen zu tun hat als mit Technik. Die Digitalisierung verändere das Leben: bei den älteren Menschen mehr als bei den jüngeren. Die einen seien damit aufgewachsen, die anderen könnten kaum Schritt halten.

Digitalisierung sei ein bisschen wie ein glitzerndes Einhorn: magisch und faszinierend.
Dennoch bleiben Zweifel bestehen, besonders was die Rolle der Frauen in der Digitalisierungswelle angeht. Die Erfolgswelle für Frauen in der Digitalisierung beginnt dann, wenn Frauen nicht mehr als die fleißigen Eingabebienchen (Zitat Podium Wirtschaftsforum Baden-Württemberg, 2018) betrachtet werden, sondern als gleichberechtigter Part in einer sich ändernden Gesellschaft anerkannt sind, so Fasse.

So direkt und konkret wie die Einstiegsfrage, waren im Verlauf auch die Frage und Antworten, z.B. wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle, Arbeitsmodelle, KundInnen und einzelne Unternehmen verändere.
Simone Fasse aus München, die ihren eigenen Blog zum Thema "Technik durch die weibliche Brille sehen" betreibt, machte Mut, sich und die Welt weiter zu entwickeln.

Die wichtigsten Aussagen haben wir für Sie in oben gezeigter sketchnote festgehalten.

Lesen Sie mehr von Simone Fasse:
http://verbia.de/frauen-und-technik/

Gewerbegebietstreffen

In den letzten Jahren hat sich das Gewerbegebietstreffen zu einer allseits geschätzten gemeinsamen Tradition zwischen Gewerbetreibenden und der Stadt Ludwigsburg entwickelt. Ziel ist das gegenseitige Kennenlernen und Kontakteknüpfen zwischen den im Gebiet angesiedelten Unternehmen sowie der Austausch zwischen der Wirtschaftsförderung der Stadt Ludwigsburg und den Unternehmen vor Ort.

Gewerbegebietstreffen Oßweil 2018

Um im stetigen Austausch mit den Gewerbetreibenden vor Ort zu bleiben, finden regelmäßig Gewerbegebeitstreffen mit ansässigen Unternehmen statt. Am 28. November 2018 lud die Wirtschaftsförderung Unternehmen aus dem Gewerbepark und dem Stadtteil Oßweil ein, um über aktuelle und gebietsspezifische Anliegen zu diskutieren.

Rund 35 Unternehmer nahmen die Einladung an und fanden sich beim diesjährigen Gastgeber, der CTA GmbH, im Gewerbepark ein. Nach einer Führung durch das Unternehmen mit spannenden Einblicken berichtete Sandra Kühnle von der Wirtschaftsförderung über Aktuelles aus dem Stadtteil und ging auf die vorab gemeldeten Themen der Teilnehmer ein. Die anschließende Diskussion, aus der viele Anregungen mitgenommen werden konnten, rundete die Veranstaltung ab.

Gewerbeimmobilien-Frühstück

Um in einen intensiven Dialog mit den Akteuren der Ludwigsburger Gewerbeimmobilienbranche einzusteigen, wird die Wirtschaftsförderung Stadt Ludwigsburg einen regelmäßigen Austausch im Format eines Branchenfrühstücks anbieten.

1. Gewerbeimmobilien-Frühstück

Das 1. Gewerbeimmobilien-Frühstück fand am Mittwoch, 13. Juli 2016, ab 7.30 Uhr im Vortragssaal des Ludwigsburger Staatsarchivs statt. Knapp 30 Gewerbeimmobilienmakler, Projektentwickler oder auch Grundstücksverwalter folgten der Einladung der Wirtschaftsförderung, in einen intensiven Dialog einzusteigen.

Eine der zentralen Aufgaben einer kommunalen Wirtschaftsförderung ist die Begleitung von Unternehmen bei der Suche nach neuen, geeigneten Gewerbeflächen. Bei einem 1. Gewerbeimmobilien-Frühstück wurden nicht nur die Wirtschaftsförderung und ihre Aktivitäten hinsichtlich Standortanfragen vorgestellt, Herr Wahl von der GEFAK - Gesellschaft für angewandte Kommunalforschung mbH - berichtete außerdem über die geplante KWIS-Schnittstelle für Immobilienmakler. Diese Schnittstelle bietet den Maklern ein vereinfachtes Tool, um der Wirtschaftsförderung der Stadt Ludwigsburg freie Bestandsobjekte mitzuteilen. In ungezwungener Atmosphäre diskutierte man bei einem kleinen Frühstück angeregt und tauschte sich zur Situation der Gewerbeimmobilien in Ludwigsburg aus. Bestehende Kontakte wurden vertieft und neue Kontakte geknüpft.



Ansprechpartner

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an Alexandra Weeber oder Sandra Kühnle von der Wirtschaftsförderung.

Alexandra Weeber
Referat Nachhaltige Stadtentwicklung, Team Wirtschaftsförderung
Tel.: 07141 910-3367
E-Mail: a.weeber@ludwigsburg.de
Sandra Kühnle
Referat Nachhaltige Stadtentwicklung, Team Wirtschaftsförderung
Tel.: 07141 910-3661
E-Mail: s.kuehnle@ludwigsburg.de
 

Wirtschaftsförderung

Referat Nachhaltige Stadtentwicklung

Wirtschaftsförderung
Stuttgarter Straße 2/1
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-2168
wirtschaft@ludwigsburg.de

So finden Sie uns:
Zufahrtsplan und parken (1,197 MiB)
Wegbeschreibung (739,9 KiB)

Kreativwirtschaft

Referat Nachhaltige Stadtentwicklung

Medienbeauftragter
Tanino Bellanca
Stuttgarter Straße 2/1
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-2050
t.bellanca@ludwigsburg.de

Locations in Ludwigsburg

Besuchen Sie unsere Website mit Infos zu den Ludwigsburger Locations. Wir haben den passenden Ort für Ihr Event. Schauen Sie rein!

Welcome Service

Der Welcome Service der Region informiert Sie rund um das Leben in Deutschland.

Sie erfahren wie das Steuersystem funktioniert, wie man sich krankenversichert, welche Schulformen es gibt und vieles mehr.