Europäische Projekte

In vielen Bereichen des täglichen Lebens gewinnt Europa immer mehr an Bedeutung. Nicht immer ist der europäische Enfluss so ersichtlich, wie bei der Einführung des Euros. Das Thema Stadtentwicklung würde vermutlich niemand sofort mit Europa in Verbindung bringen, dabei findet auf europäischer Ebene ein reger Austausch zu den verschiedenen Problemstellung der nachhaltigen Stadtentwicklung statt.

Von den Anfängen bis zur EU-Koordinationsstelle - nachfolgend finden Sie unserer EU-Projekte im Überblick

1948 wurde das Deutsch-Französische Institut in Ludwigsburg gegründet - lange bevor die Aussöhnung nach dem Krieg durch den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag von 1963 staatlich besiegelt wurde.

Mit der 1950 unterzeichneten Urkunde begründeten die Städte Ludwigsburg und Montbéliard dann die erste deutsch-französische Städtepartnerschaft. Heute pflegt Ludwigsburg insgesamt vier offizielle Städtepartnerschaften und eine Freundschaft zu der tschechischen Stadt Nový Jicin.

Am 9. September 1962 hielt der damalige französische Ministerpräsident Charles de Gaulle im Hof des Ludwigsburger Schlosses die bis heute viel beachtete Rede an die deutsche Jugend (Originalrede de Gaulle (82 KiB)).

Die Beteiligung am EU-Projekt Managing Urban Europe in den Jahren 2005 bis 2008, brachte neue Impulse für die Europaarbeit der Stadt Ludwigsburg. An dem bislang gößten europäischen Projekt für nachhaltige Stadtentwicklung beteiligte sich Ludwigsburg mit ihrem Stadtentwicklungskonzept "Chancen für Ludwigsburg". Der integrierte Ansatz sowie die umfassende Bürgerbeteiligung fanden international Beachtung und haben der Stadt eine Vorreiterrolle unter den Projektpartnern beigebracht.

Europa gewinnt auf kommunaler Ebene wirtschaftlich und politisch immer weiter an Bedeutung. Dies war ein Grund für uns, das Team Europa und Energie innerhalb des Referats Nachhaltige Stadtentwicklung einzurichten, um Europa für die Ludwigsburger Bürgerinnen und Bürger erlebbar zu machen. Dies kann in erster Linie durch die Teilnahme an europäischen Projekten, an Förderprogrammen der Europäischen Union sowie durch die vielfältigen Aktivitäten innerhalb der Städtepartnerschaften erfolgen.

EU-Projekte im Überblick

Aktuelle Projekte

CEC5

Im Vordergrund des Projektes steht die Demonstration von Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energieressourcen in öffentlichen Gebäuden.


C-Liege

C-LIEGE (Clean Last mile transport and logistics management) ist ein Projekt für gute Praktiken und eine Hilfe für alle europäischen Städte, die nach sauberem und nachhaltigem städtischem Güterverkehr streben. Für die Stadt Ludwigsburg wurde in Zusammenarbeit mit KLOK e.V. ein lokaler Güterverkehrsplan erarbeitetet.


livinggreen.eu

Livinggreen.eu befasst sich mit der nachhaltigen Sanierung von Gebäuden.


MUSIC

MUSIC ist eine Kooperation zwischen den europäische Städten Aberdeen, Montreuil, Gent, Ludwigsburg und Rotterdam, mit dem Ziel die CO2 Emmissionen bis 2030 um 50% zu reduzieren.


Abgeschlossene Projekte

EnSURE

Ziel des Projekts EnSURE ist es, die städtischen Energiebilanzen durch Energieeinsparungen und den verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien zu verbessern.


EnergyCity

Im Rahmen des Projekts EnergyCity ist das Hauptziel die Reduzierung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen im Gebäudebereich.


​Sustainable NOW

Erfahrungen und Chancen kommunaler und regionaler Energiekonzepte.


Managing Urban Europe 25 (MUE25)

MUE25 ist ein europäischen Projekt für nachhaltige Stadtentwicklung.


Snowball

Europäische Städte tauschen ihre Erfahrungen mit integrierter Stadt- und
Verkehrsplanung aus.


 

Kontakt

Referat Nachhaltige Stadtentwicklung
Team Europa und Energie
Steffen Weeber
Telefon: 07141 / 910-25 70
Fax: 07141 / 9 10-30 99
europa@ludwigsburg.de