Ludwigsburg 2035

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Weltweit machen sich Städte und Kommunen auf den Weg zur Klimaneutralität und beschäftigen sich intensiv mit der Frage, wie eine zukunftsfähige Transformation der Gesellschaft aussehen kann. Die Stadt Ludwigsburg ist vorne mit dabei. Gemeinderat und Stadtverwaltung haben sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Ludwigsburg will bis 2035 klimaneutral sein. Denn: Kommunaler Klimaschutz ist entscheidend, wenn das gemeinsame 1,5-Grad-Ziel aus dem Pariser Klimaabkommen eingehalten werden soll.

Das Ziel ist zum einen die Treibhausgasemissionen dort zu senken, wo die meisten Emissionen verursacht werden – und zum anderen den verbleibenden Bedarf aus erneuerbaren Energien zu decken. „Wir setzen auf innovative Maßnahmen, um die großen Sektoren Wärme, Strom und Mobilität treibhausgasneutral zu gestalten. Um das Ziel zu erreichen, kommt es auf den vollen Einsatz aller an: Politik, Verwaltung, Wirtschaft und nicht zuletzt der Bürgerschaft in Ludwigsburg“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht.

Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus der gesamten Stadtverwaltung, mit Initiativen, mit Unternehmen und Institutionen und mit vielen Ludwigsburgerinnen und Ludwigsburgern arbeitet das Team "Klima und Energie" jeden Tag daran, Treibhausgasemissionen einzusparen und ein klimaneutrales Ludwigsburg zu erreichen. Das überarbeitete Klimaneutralitätskonzept zeigt Maßnahmen und Handlungsempfehlungen auf, die dafür notwendig sind.

Wärme

Im Wärme-Sektor können durch klimafreundliche Sanierung und Umstellung der Wärmeversorgung auf erneuerbare Energien besonders viele Emissionen vermieden werden. Erster Schritt ist dabei die energetische Sanierung, das Dämmen der Gebäude, um den Wärmebedarf insgesamt zu senken. Nach den Ergebnissen der kommunalen Wärmeplanung ist hier eine Senkung von 40 Prozent notwendig, um in Zukunft klimaneutral zu heizen. Mit „Wir Energiewender“ unterstützt die Stadt Eigentümerinnen und Eigentümer bereits in mehreren Stadtteilen bei Fragen rund um energetische Sanierung und den Umstieg auf erneuerbare Energien vor Ort mit Infoveranstaltungen, kostenlosen Energieberatungen, Wärmebild-Aufnahmen und bei Förderanträgen. Alle Ludwigsburger Haushalte werden bei der Sanierung und dem Umstieg auf erneuerbare Energien mit dem städtischen Förderprogramm „KlimaBonus“ unterstützt. Beim Ausbau der Versorgung mit erneuerbarer Energie ist die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Ludwigsburg- Kornwestheim wichtig: Gemeinsam wird die kommunale Wärmeplanung vorangetrieben. 2020 wurde etwa auf dem Römerhügel Süddeutschlands größte Solarthermieanlage errichtet, mit der tagsüber fast der gesamte Wärmebedarf im Verbundnetz gedeckt werden kann.

Strom

Im Stromsektor ist der Ausbau von Photovoltaik auf Dächern, an Balkonen und über Parkplätzen entscheidend, um den Strombedarf treibhausgasneutral zu decken. Auch hier unterstützen KlimaBonus und Energieberatung alle, die ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten, Energiekosten sparen und ihre Immobilie fit für die Zukunft machen wollen.

Mobilität

Neben der Energieversorgung ist die Umstellung der Mobilität auf klimafreundliche Alternativen entscheidend. Dazu gehören der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs sowie der Rad- und Fußwege. Außerdem machen Aktionen und Veranstaltungen Lust auf nachhaltige Mobilität. 

Unterstützung von Bund und Land

Trotz aller Anstrengungen und Angebote – das Zieljahr 2035 zu erreichen ist ambitioniert. Die Stadt fordert dafür mehr Unterstützung von Bund und Land: „Wir stehen bereit, den Weg zur Klimaneutralität weiter und vor allen Dingen beschleunigt zu beschreiten. Aber es bedarf einer erheblichen Verbesserung der finanziellen Ausstattung der Kommunen, die sich dem Ziel der Klimaneutralität 2035 verpflichten“, stellt Baubürgermeisterin Andrea Schwarz fest. Erste Unterstützung gibt es mit dem Landes-Förderwettbewerb „Auf dem Weg zur Klimaneutralität“. Im Mai 2023 hat Ludwigsburg hier mit seinem „Klimaneutralitätskonzept 2035“ gewonnen und bekommt zwei Millionen Euro. „Die Förderung des Landes gibt uns auf unserem Weg zur Klimaneutralität 2035 zusätzlichen Rückenwind“, sagt OB Matthias Knecht.

Aktivitäten und Projekte im Bereich Klima und Energie

Treibhausgasneutralität schnellstmöglich erreichen

Grünes Zimmer

Bewältigung der Folgen des Klimawandels

Aktuelles

17. April

Jetzt mit "Packsdrauf" die Solarenergie in die Nachbarschaft bringen.

15.04. - 10.06.2024 (6 Abende)

VHS Ludwigsburg in Kooperation mit Referat Stadtentwicklung, Klima und Internationales.

Bei der Ofenakademie online effizientes und nachhaltiges Heizen mit Holz lernen.

Konkrete Förder- und Unterstützungangebote für Privatpersonen

Jetzt schnell und einfach Fördergeld der Stadt für klimafreundliches Wohnen beantragen.

Energiewender

Neutral, unverbindlich und kostenfrei beraten auf dem Weg zum energieeffizienten Zuhause. Jetzt Beratungstermin vereinbaren.

Logo Klimabündnis

Jetzt beim Klimabündnis engagieren - oder einfach mal unverbindlich beim nächsten Treffen netzwerken und austauschen.

Grafik aus CO2-Rechner

Jetzt den persönlichen Energieverbrauch und CO2 Ausstoß berechnen - hier geht's zu den Checks und Rechnern.

Konkrete Förder- und Unterstützungsangebote für Unternehmen

Jetzt Treibhausgasbilanz für Ihr Unternehmen erstellen

Local to Go

Ludwigsburger Betriebe werden bei der Einführung des Mehrwegsystems "Local to Go" gefördert. 

Adobe.com / DragonImages

Ein Förderprogramm des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg.

Team

Team Klima und Energie
Adobe.com / aFotostock

Unser Team - das sind wir bei Klima und Energie

Kontakt

Steffen Weeber
Team Klima und Energie
Wilhelmstraße 5
71638 Ludwigsburg
Tel.: 07141 910-2570
Fax: 07141 910-3013
s.weeber@ludwigsburg.de

Zum Seitenanfang