Aktivitäten vor Ort - Ludwigsburg handelt lokal

Entwicklungspolitische Themen, die bisher nur im Kleinen verfolgt werden konnten, sollen nachhaltig in die Stadtverwaltung eingegliedert werden. In allen Bereichen arbeitet die Koordinationsstelle deshalb eng mit dem Referat für nachhaltige Stadtentwicklung sowie den Fachbereichen Tiefbau und Grünflächen, Bürgerschaftliches Engagement und Organisation und Personal (Städtepartnerschaften) zusammen.

Vernetzung der Akteure

Die Moderations- und Vernetzungsfunktion der Koordinierungsstelle ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für erfolgreiches Arbeiten in der Kommune sowie auf Landes- und Bundesebene.

Dabei müssen alle Akteure (Gruppen, Vereine) zunächst voneinander wissen und gut miteinander vernetzt sein. Nur so können sie voneinander lernen, vorhandenen Potentiale optimal ausschöpfen sowie gemeinsam planen und handeln.

im Stadtgebiet

Kommunale Entwicklungszusammenarbeit beziehungsweise Eine-Welt-Arbeit erfolgt bereits an vielen Stellen der Stadt.

auf Landes- und Bundesebene

Die Vernetzung mit Partnern auf Landes- und Bundesebene erfolgt dabei zum Beispiel über:

  • Mitwirkung bei nationalen und internationalen Veranstaltungen
    • BuKo 2018
    • BMZ-Afrikatag
    • G20 "Compact with Africa"
  • Juryvorsitz des bundesweiten Wettbewerbs "Kommune bewegt Welt"
  • Mitgliedschaft in der AG "Kommunale Entwicklungspolitik" des Städtetags Baden-Württemberg
  • Mitgliedschaft in der Expertengruppe „Kommunikation über Flucht und Migration“ des Auswärtigen Amtes
  • Mitgliedschaft im Gutachtergremium der entwicklungspolitischen Inlandsförderung des Landes Baden-Württemberg
  • Mitwirkung beim Afrikadialog zur Fortschreibung und Weiterentwicklung der afrikapolitischen Leitlinien der Bundesregierung von 2014
  • Austausch mit Experten
    • Günther Nooke, Afrikabeauftragter der Bundesregierung
    • Bilkay Öney, ehemalige Integrationsministerin von Baden-Würtemberg
    • Georg Schmidt, Regionalbeauftragter des Auswärtigen Amts für das Afrika südlich der Sahara