Seniorenbüro

Wichtige Information an alle Besucherinnen und Besucher:


Aufgrund des nach wie vor hohen Infektionsrisikos mit dem Coronavirus und einer Gefährdung vor allem der Risikogruppe der älteren Menschen in unserer Gesellschaft, bleiben die Senioreneinrichtungen weiterhin geschlossen. Auch im August werden die Einrichtungen noch nicht öffnen. Grund sind die Urlaubszeiten und Umzugsvorbereitungen, in unsere neue barrierefreie Informations- und Beratungsstelle. In der Zwischenzeit erarbeiten die Mitarbeiterinnen einen langsamen Wiedereinstieg in der Seniorenbegegnungsstätte Stuttgarter Straße, unter Pandemiebedingungen, für die Zeit ab 15. September 2020. Die Gruppenleitungen wurden hierüber informiert.

Der Gemeinderat Ludwigsburg hat darüber hinaus weitreichende Sparmaßnahmen beschlossen. Unter anderem werden auf Vorschlag der Verwaltung die Seniorenbegegnungsstätten in der Kurfürstenstraße 2, sowie in der Oststraße 3 dauerhaft geschlossen bleiben. Bisherige Seniorenangebote werden aktuell überprüft und sollen eventuell in anderen Räumlichkeiten stattfinden. Die Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros unterstützen die ehrenamtlichen Gruppen hierbei nach besten Kräften und suchen passende Lösungen.

Mit den Gruppenleitungen, die für die Angebote verantwortlich sind, wurden nach dem Beschluss im Gemeinderat (28.07.20) zeitnah Gespräche geführt. Ebenso mit dem Initiativkreis Villa Ulmer, der für die Angebote in der Kurfürstenstraße zuständig ist. Der Initiativkreis hatte Verständnis für die Vorgehensweise der Stadt und wird als Konsequenz seine Arbeit einstellen. Doch zuvor, im September, werden Gespräche zwischen dem Initiativkreis und deren ehrenamtlichen Gastgeberinnen und Gastgebern geführt. Die Stadt Ludwigsburg bedankt sich herzlich für die jahrelange überaus engagierte Arbeit.

Hilfe in Zeiten des Coronavirus

Gerade ältere und chronisch kranke Menschen gehören beim Coronavirus zur Risikogruppe. Sie sollen das Haus möglichst nicht mehr verlassen. Falls Sie aufgrund der aktuellen Situation Hilfe bei der Versorgung mit Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs benötigen, wenden Sie sich an die neue Anlauf- und Koordinierungsstelle.

Anlauf- und Koordinierungsstelle für Hilfsangebote

Die Stadt hat beim Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement, Soziales und Wohnen eine Anlauf- und Koordinierungsstelle für Hilfsangebote eingerichtet. Melden können sich alle die Hilfe suchen oder anbieten.


Fotolia, Mirko Raatz

Aktiv zu Hause

Wir möchten auch in dieser außergewöhnlichen Zeit den Kontakt mit Ihnen halten. Deshalb haben wir uns überlegt, wie wir ein bisschen Abwechslung in Ihren Tagesablauf bringen. Schauen Sie einfach mal rein.


Foto: Fotolia/Bela Hoche

Balkonbesuch

Corona macht erfinderisch: Rüberschwätzen, Essen auf Beinen. Geht alles und besser als man denkt. Maximilian Becht von der Filmakademie Ludwigsburg, hat einen Kurzfilm mit einigen unserer ehrenamtlich engagierten Seniorinnen und Senioren gedreht.


Das städtische Seniorenbüro mit seinen Treffpunkten für Seniorinnen und Senioren und einer Beratungsstelle bietet ein breites Angebot an Aktivitäten für ältere Menschen.
  
Zu unseren Angeboten gehören:

  • eine aktive Gesundheitsvorsorge: Hierzu zählen Aktivitäten bei denen die körperliche Fitness im Vordergrund steht. Eine andere Form der Gesundheitsvorsorge sind Angebote bei denen der Geist oder die Seele eine Rolle spielen. Grundsätzlich fördern alle Betätigungen, die ausgleichend und entspannend wirken, das Wohlbefinden.
  • Neues zu entdecken und Bewährtes zu vertiefen: Bei den Aktivitäten in den Treffpunkten sind immer auch die schon vorhandenen Kenntnisse und Fähigkeiten gefragt. Ganz besonders in den selbstorganisierten Gruppen können diese im Austausch mit anderen eingesetzt und erweitert werden.
  • tragfähige menschliche Kontakte aufzubauen:  Die Treffpunkte bieten mit ihren Gruppen und den Cafés eine Möglichkeit neue Kontakte aufzubauen und zu pflegen.
  • ein ehrenamtliches Engagement in sozialen Projekten: Viele Menschen sind bereit, sich in ehrenamtlichen Tätigkeitsfeldern zu engagieren, die von ihnen als wichtig und sinnvoll erlebt werden. Das Seniorenbüro initiiert ansprechende, neue Angebote oder hilft interessierten Freiwilligen bei der Umsetzung eigener Projekte.
  • Zuwendung und Unterstützung auch in der Krise: Mit seiner Beratungsstelle informiert und begleitet das Seniorenbüro Menschen bei Fragen rund um das Älterwerden.

Infohandbuch 60 plus

In der Neuauflage des "Infohandbuches 60 plus" hat das Seniorenbüro wieder vielfältige Informationen über Organisationen, Verbände, Einrichtungen, Unternehmen, Initiativen und Angebote für Menschen ab 60 Jahre gebündelt.

Folgende Themenschwerpunkte rund ums Älterwerden finden sich darin: Aktiv im Alter, Beratung und Information, Gesundheit, Rehabilitation, Pflege, Wohnen im Alter, finanzielle Hilfen, Schutz vor Kriminalität, Trauer und Sterbebegleitung.

Zu all diesen Themen sind Adressen mit Beratungs- und Hilfsangeboten, aber auch Möglichkeiten, sich zu engagieren oder die Freizeit aktiv zu gestalten, aufgeführt:

 

Kontakt

Seniorenbüro
Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement, Soziales und Wohnen
Stuttgarter Straße 12/1
71638 Ludwigsburg

Telefon: 07141 910-2014
Fax:       07141 910-2464
seniorenbuero@ludwigsburg.de

Tipps für Ältere bei Hitze

Infohandbuch 60 plus

Stadtführer

Stadtplan_Rolli_sb

Innenstadtpläne für Menschen mit Handicap