Ingenieurvermessungen

Warnschild Vermessung

Entwurfsvermessung

Geländeaufnahme

Ausschnitt von einem Vermessungsplan einer Geländeaufnahme

Geländeaufnahmen werden als Planungsgrundlage für jegliche Veränderung für den Tief- oder Hochbau benötigt. Diese Aufnahmen bilden das Gelände in Lage und Höhe ab. Die Grundrisspläne oder Geländeschnitte stellen wir den Planungsbüros digital zur Verfügung.

Gebäudeinnenaufnahme

Grundriss eines Gebäudes mit der Vermessung der Gebäudeinnenaufnahme

Mit der Durchführung von Gebäudeinnenaufnahmen stellen wir Architekten und Planern eine exakte Planungsgrundlage ihres Bestandsgebäudes / Gebäudegrundrisses sowie gegebenenfalls der Außenfassade zur Verfügung.

Lagepläne zum Bauantrag

Ausschnitt von einem Lageplan zum Bauantrag

Zur Genehmigung eines Baugesuches ist ein Lageplan nach der Landesbauordnung zwingend erforderlich. Dieser Lageplan gliedert sich in einen schriftlichen und zeichnerischen Teil.

Im schriftlichen Teil wird der Bauherr, die Betroffenen / Nachbar-Flurstücke, die vorhandenen und geplanten Gebäude sowie Baulasten, Lasten und Beschränkungen, die Festsetzungen des Bebauungsplanes sowie die Berechnungen der Flächenbeanspruchung aufgeführt.

Im zeichnerischen Teil werden, auf Grundlage des Liegenschaftskatasters, die vorhandenen und geplanten Gebäude und Anlagen, zusammen mit dem jeweils gültigen öffentlich rechtlichen Festsetzungen des Bebauungsplanes, dargestellt.

Der Lageplan zum Bauantrag enthält auch die Berechnung der Abstandsflächen nach Landesbauordnung und deren grafische Darstellung.

Bauausführungsvermessung

Absteckungen und Höhenangaben für die Bauausführung

Ausschnitt von einem Lageplan mit Absteckung

Zum Ausheben der Baugrube werden die Bauwerkseckpunkte durch Absteckung in die Örtlichkeit übertragen und mit geeigneten Markierungen (z.B. Pflöcke oder Nägel) gekennzeichnet. Die Höhenangabe dient der Festlegung der Höhenlage des Bauwerks.

Grundlage hierfür sind die vom Baurechtsamt genehmigten und vom Architekten bereitgestellten Detailpläne für Bauausführung.

Schnurgerüst einschneiden

Achsplan

Für die Hochbauarbeiten markieren wir die Bauwerksachsen in mm-Genauigkeit vor Ort. Für Baufirmen erstellen wir spannungsfreie Lage- u. Höhenfestpunktfelder und passen die Bauwerkfestlegungen mit in den digitalen Datenbestand ein.

Grundlage hierfür sind die vom Baurechtsamt genehmigten und vom Architekten bereitgestellten digitalen Daten, oder analoge Planunterlagen.

Höhenangaben/Meterrissangaben

Foto von einem Meterriss

Höhenangaben oder Meterrisse werden für Rohbauarbeiten im Gebäude benötigt. Diese Angaben sind für den Aufzugbau, Fenster- und Türeneinbau sowie die Estrichverlegung erforderlich.

Vermessungstechnische Betreuung/Begleitung der Bauausführung

Foto von einem Vermesser bei der Arbeit

Für Bauvorhaben können diverse baubegleitende Vermessungsleistungen zur Bauausführung erforderlich sein.

Absteckungen für Hoch-, Tiefbau und Landschaftsbau

Foto von einem Vermesser bei der Arbeit

Übertragung von geplanten Objektpunkten in die Örtlichkeit für Straßen- und Wegebau, Kanal- / Leitungsbau sowie für den Landschaftsbau.

Digitale Geländemodelle (DGM)

Erdmassenermittlungen

Ausschnitt eines Erdmassenplans

Zur Bauabrechnung beziehungsweise deren Kontrolle werden Erdmassenermittlungen durchgeführt. Hierzu wird das betroffene Gelände vor und nach dem Erdaushub nach Lage und Höhe aufgemessen. Beide Aufnahmen werden über ein digitales Geländemodell softwaretechnisch miteinander verglichen und die bewegten Erdmassen ermittelt. Je nach Anforderung wird der Auf- und/oder Abtrag des Geländes berechnet.

Erstellung von Höhenlinienplänen

Ausschnitt von einem Plan mit Höhenlinien

Höhenlinienpläne werden aus einem digitalen Geländemodell abgeleitet. Ein Höhenlinienplan stellt die Geländeformen / -verläufe in einem 2D-Plan dar.

Längs- und Querprofile

Querschnitt eines Straßenraums

Längs- oder Querprofile stellen das Geländes auf eine senkrechte Ebene projiziert dar.

Topografische Bestandsaufnahmen

Topografische Bestandsaufnahmen (zu Planungszwecken)

Lageplan mit Fotos einer Bestandsaufnahme

Grundlage aller Planungen ist das Aufmaß. Um eine aussagekräftige Grundlage für Planungen im Hoch-, Tief- und Landschaftsbau zu erhalten, ist eine präzise Vermessung und Dokumentation des Bestandes unerlässlich. Die digitalen und analogen vermessungstechnischen Daten sind Grundlage aller Planungen.

Topografische Bestandsaufnahmen (nach der Bauausführung)

Plan einer Bestandsaufnahme

Nach einer baulichen Veränderung öffentlicher Anlagen werden die Veränderungen z.B. Fahrbahnränder, Wege, Treppen, Mauern und Bäume zur Aktualisierung des Geoinformationssystems neu aufgemessen.

Sonstiges

Grenzangaben

Nicht amtliche Angabe von Grenzverläufen (ohne Abmarkung des Grenzpunktes mit einem offiziellen Grenzzeichen), z.B. für den Bau von Grenzzäunen, Grenzmauern, Grenzbepflanzungen.

Erfassung/Erstellung von Kleinkatastern (z.B. Friedhofskataster)

Plan vom Friedhofskataster

Unter einem Kataster versteht man ein Verzeichnis/Planwerk in dem auch Sachdaten verwaltet werden z.B. Grabfelder auf einem Friedhof. Diese Kataster haben einen Raumbezug zu örtlichen Objekten inkl. diverser Sachinhalte. Diese Informationen werden in geografischen Informationssystemen digital verwaltet und ständig aktuell gehalten.

Kanal- und Leitungsaufnahmen

Blick in einen Schacht

Zur Dokumentation und Führung von Kanal / Leitungsverzeichnissen werden Lage- / Höhendaten sowie diverse technische Daten erhoben und in einer Datenbank verwaltet.

Grundflächen- und Geschossflächenprüfungen sowie Prüfung von Abstandsflächen

Plan mit eingetragenen Abstandsflächen

Prüfung von extern eingereichten Unterlagen bei größeren Bauvorhaben zur Plausibilitätsprüfung.

Kontakt

Thomas Fleischer
Fachbereich Stadtplanung und Vermessung
Wilhelmstr. 5, Westflügel
71638  Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-2975
t.fleischer@ludwigsburg.de