Schwerpunkte

Soziale Schwerpunkte

Bürgerschaftliches Engagement

Für die Lebensqualität vor Ort sind das soziale Zusammenleben und der Zusammenhalt von zentraler Bedeutung. Das bürgerschaftliche Engagement, die Akteure und Vernetzung vor Ort leisten hierfür einen wichtigen Beitrag.

In der Oststadt gibt es unterschiedliche Vereine, soziale Einrichtungen, Kirchengemeinden, eine aktive Nachbarschaft, etc. die sich aktiv im Gemeinwesen engagieren und das Miteinander im Stadtteil stärken.

Quartiersprojekt „Wir in City-Ost“

Das Quartiersprojekt „Wir in City-Ost – Begegnen, Kennenlernen, unterstützen – lebenswertes Quartier für Alle“ startete im Dezember 2019 als gemeinsames Projekt der Stadt und des Landkreises Ludwigsburg zusammen mit dem Nachbarnetz und der Stiftung Evangelische Altenheime Ludwigsburg und dem Stadtseniorenrat. Der Projektzeitraum reichte zunächst vom 1. Dezember 2019 bis 30. November 2020.

Das Quartier „City Ost“ ist ein gemischtes Gebiet, in dem rund 2.500 Menschen in Altbaubeständen und seit den 90er Jahren gebauten Mehrfamilien- und Stadthäusern leben. Mehr als die Hälfte der Bewohner sind zwischen 20 und 70 Jahre. Ein Drittel ist über 70 Jahre. 55 Prozent sind Single-Haushalte.

Im Stadtteil befinden sich vier stationäre Pflegeeinrichtungen und ein Betreutes Wohnen für ältere Menschen, eine Kindertagesstätte, ein Wohnangebot für Menschen mit Behinderung und eine Suchtberatungsstelle.

Abgrenzung Quartier City-Ost
Abgrenzung Quartier City-Ost

Das Projekt „Wir in City-Ost“ soll dazu beitragen, die Lebensqualität im Quartier zu verbessern. Durch das Projekt soll ein Ort der Begegnung für ein aktives Miteinander entstehen. Es werden viele Mitmachfelder für Menschen gebildet, die sich für andere engagieren möchten. Die Bürger und Bürgerinnen werden aktiv eingebunden, um informelle und professionelle Infrastrukturen zu verbessern und mit einer offenen Begegnungskultur dem Alleinsein mit Problemen entgegenzuwirken.

Ein Ziel des Projekts ist das generationengerechte Leben für alle. Dies kann durch aufeinander abgestimmte pflegerische Versorgungsstrukturen, eine Vernetzung zwischen Bürgern und professionellen Hilfen und ein wertschätzendes Lebensumfeld erreicht werden.

Als Anlaufstelle für die Bewohner und Bewohnerinnen des Quartiers gibt es in der Schorndorfer Straße 43 ein Quartiersbüro. Dort wurde zur professionellen Hilfe, Unterstützung und Begleitung im ersten Jahr eine Sozialarbeiterin in Teilzeit angestellt.

Das Projekt wurde in der Anfangsphase durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg innerhalb der Landesstrategie „Quartier 2020 – Gemeinsam. Gestalten.“ gefördert.

Weitere Informationen zum Nachbarnetz und zu Aktivitäten im Quartier finden Sie unter: https://nnlb.de/city-ost/

Die Stadt Ludwigsburg hält nach weiteren Fördermöglichkeiten Ausschau. Ziel ist es, das ehrenamtliche Engagement personell zu unterstützen. Bis dahin wird das Quartiersbüro in der Schorndorfer Str. vom Team des Nachbarnetzes weitergeführt. Unterstützt durch die Stadtteilbeauftragte Soziales der Oststadt.

Räumliche Schwerpunkte

In den kommenden Jahren werden zur Stärkung der Wohnfunktion und dem Ausbau der Infrastruktur des Stadtteils zahlreiche Projekte umgesetzt.

Räumliche Schwerpunkte der Stadtteilentwicklung sind die Entwicklung des Fuchshofs, der Jägerhofkaserne und des Gämsenbergs, der Neubau der Fuchshofschule und des Lidl-Supermarkts sowie der Ausbau von Kindergärten.

Fuchshof

Ludwigsburgs derzeit größtes Entwicklungsgebiet, der Fuchshof, liegt zwischen den Stadtteilen Oststadt und Oßweil. Für die abschnittsweise städtebauliche Entwicklung des Fuchshofs wurde 2017 ein Rahmenplan beschlossen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: Fuchshof

Luftbild vom Fuchshof in Ludwigsburg
Luftaufnahme vom Fuchshof in Ludwigsburg

Gämsenberg

Die Stadt Ludwigsburg plant in Zusammenarbeit mit der Pflugfelder Unternehmensgruppe und der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH ein städtebauliches Bebauungskonzept für Mehrfamilienhäuser mit hoher Freiraumqualität an der Gämsenbergstraße.

Zu diesem Zweck wurde ein städtebaulicher Realisierungswettbewerb durchgeführt.

Die Ergebnisse des Wettbewerbes finden Sie hier: Gämsenberg

Luftbild Gaemsenberg
Luftaufnahme vom Gämsenberg in Ludwigsburg

Sanierungsgebiete „Stadionquartier“ und „Jägerhofkaserne“

Seit den 1980er Jahren hat Ludwigsburg in 16 Sanierungsgebieten zahlreiche Maßnahmen realisiert. Mehrere Millionen Euro an Städtebaufördermitteln – von Bund, Land und aus dem städtischen Haushalt – wurden und werden in die Barockstadt investiert. In der Oststadt liegen derzeit zwei Sanierungsgebiete, das „Stadionquartier“ und die „Jägerhofkaserne“.

Die Vermarktung der Wohneinheiten im "Stadionquartier" und im "JägerhofQuartier" erfolgt über die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH. Interessenten können sich telefonisch unter 07141 910-3800 oder per E-Mail info@wb-lb.de informieren.

Informationen zu den einzelnen Sanierungsgebieten in Ludwigsburg, den Projekten und Ansprechpartner finden Sie auf unserer Seite Stadterneuerung und Stadtsanierung.

Stadtionquartier Abgrenzungsplan Sanierungsgebiet

Sanierungsbegiet Stadionquartier in der Oststadt
Sanierungsgebiet Stadionquartier vom 22.03.2018

Jägerhofkaserne Abgrenzungsplan Sanierungsgebiet

Sanierungsgebiet Jaegerhofkaserne in der Oststadt
Sanierungsgebiet Jägerhofkaserne vom 22.03.2018

Downloads zur Stadterneuerung in der Oststadt