Seiteninhalt

Steillagen - eine einzigartige Kulturlandschaft

Die terrassierten Weinbergsteillagen stellen ein landschaftsprägendes Element der Kulturlandschaft dar. Auf der Gemarkung Ludwigsburg befinden sich mit einer Fläche von 29 ha knapp 10% der Flächen des Landkreises.

Die terrassierten Steillagen bilden einen ökologisch sehr wichtigen Lebensraum für geschützte Tier- und Pflanzenarten. Untersuchungen belegen, dass terrassierte Weinbergsteillagen hochwertige Lebensräume darstellen - unter anderem für 3 Reptilien-, 46 Tagfalter-, 18 Heuschrecken- und 114 Bienen- sowie für 346 Farn- und Blütenpflanzenarten, von denen sich etliche auf der Roten-Liste wiederfinden.

Erhalt der terrassierten Weinbergsteillagen

Die Bewirtschaftung der terrassierten Steillagen ist unter den heutigen Rahmenbedingungen unwirtschaftlich. Die heute noch tätige Generation der Wengerter wird die schwere Arbeit aufgrund des Alters in absehbarer Zeit nicht mehr ausüben können. Nachfolger fehlen in den allermeisten Fällen.

Diese Kulturlandschaft stellt im Ballungsraum Mittlerer Neckar ein wichtiges Naherholungsgebiet für breite Bevölkerungsschichten mit unterschiedlichsten Interessen dar. Auch für die touristische Entwicklung und Vermarktung der Region spielen die terrassierten Weinbergsteillagen eine bedeutende Rolle als landschaftliche Attraktion und zusätzlich als Alleinstellungsmerkmal. Die Neckarschleife mit den Zugwiesen und Hoheneck mit der Burg Hoheneck werden durch die Terrassenweinberge zu einprägsamen Kennzeichen im Landschaftsraum. Die Bewirtschaftung der terrassierten Weinbergsteillagen erfüllt somit über die Produktion von Wein hinaus weitere vielfältige und wichtige Funktionen.

Neckar mit Weinanbau in Steillagen
Foto: Achim Mende

Steillagenretter

Die terrassierten Weinbergsteillagen prägen die Kulturlandschaft am Ludwigsburger Neckar. Sie bilden einen ökologisch sehr wichtigen Lebensraum für geschützte Tier- und Pflanzenarten. 

Da die Bewirtschaftung der terrassierten Steillagen heutzutage unwirtschaftlich ist, ist deren Erhalt gefährdet. Die heute noch tätige Generation der Wengerter, die sich um die Steillagen kümmern, können die schwere Arbeit aufgrund ihres Alters in absehbarer Zeit nicht mehr ausüben. In den allermeisten Fällen fehlen Nachfolger, die die Bewirtschaftung übernehmen.

Diese Lücke wollen wir schließen!

Gesucht wurden Steillagenretter, die sich in dem Schulungsprogramm "Heldenschmiede" für die Bewirtschaftung der Steillagen qualifizieren und mit ihrer Tatkraft helfen, unsere einzigartigen Kulturlandschaft zu bewahren.

Inhalte des Steillagenretter Programms

Schulungsprogramm "Heldenschmiede"

Heldenschmiede

Die Heldenschmiede ist ein Schulungsprogramm für interessierte Hobby-Wengerter. Sie findet in Kooperation der Stadt Ludwigsburg mit den Weingärtnern Marbach statt.

Bausteine der Heldenschmiede

An den Terminen der Heldenschmiede kommen alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projektes Steillagenretter Ludwigsburg  zusammen und lernen, wie die Steillagen ökologisch bewirtschaftet werden.

Begleitetend gibt es die Angebote "Treffen der Generationen", "Heldenpatenschaften" und "Fachvorträge" bei denen sich die Teilnehmenden weiter mit der praktischen Arbeit in den  Steillagen beschäftigen und Kontakte knüpfen können.

Das Angebot ist kostenpflichtig. (450 Euro pro Person, 350 Euro für Partnerinnen beziehungsweise Partner sowie für Studierende)
Es beinhaltet für alle Teilnehmenden: Schulungen in Theorie und Praxis, eine Arbeitsmappe, Vesper mit Wein, 10 Flaschen Wein zum Abschluss.

Kontakt

Projektleiter
Bernd Wenger
07141 910-2759

Sekretariat
Andrea Nagel
07141 910-2809

Anmeldung

Der Anmeldschluss ist bereits vorbei. 

Schulungsprogramm Heldenschmiede 2022
Datum Kursthema
29.01. Rebe
Rebenschnitt
12.03. Boden/Terroir
Laubarbeiten: Ausbrechen
09.04. Pflanzvorbereitung/Pflanzen
14.05. Laub
Laubarbeiten
25.06. Rebkrankheiten
Laubarbeiten: Heften
16.07. Ertragsmanagement
Entblättern, Grünlese
10.09. Reife
Physiologische Reife
08.10. Lese
(je nach Vegetation)
05.11. Exkursion LVWO Weinsberg
Weinbereitung
03.12. Jungweinprobe/Weinsensorik/Food & Wine Pairing
Diplomverleihung
   

Heldenpatenschaften

Optionales Angebot für Teilnehmende der Heldenschmiede (Einzelpersonen, Familien oder sonstige Gruppen), die Interesse daran haben, einen Wengert oder eine Teilfläche unter der individuellen wie fachkundigen Anleitung eines Paten zu bewirtschaften (Angebot ist kostenlos, Teilnehmende tragen Materialkosten etc.). Termine werden individuell ausgemacht.

Treffen der Generation

Optionales Angebot für Teilnehmende der Heldenschmiede, die Interesse daran haben, die Fläche eines älteren, aufgabewilligen Wengerters zu übernehmen (Angebot ist kostenlos, Teilnehmer*innen tragen Materialkosten etc.)

Fachvorträge

Begleitendes informatives Vortragsprogramm bestehend aus drei Vorträgen. Termine jeweils unter Woche. Vorträge sind offen für interessierte Mitglieder der WG Marbach und des Weinbauvereins.

Zum Seitenanfang