Infos für Betriebe

Alles was Sie wissen müssen

Für den Umwelt- und Klimaschutz gibt es große Potenziale von privat mitgebrachten Mehrwegbehältern. Wenn Sie Ihren Kund:innen diese Möglichkeit geben, unterstützen wir Sie mit einem individualisierten Hinweisplakat, das den Kund:innen zeigt, dass sie bei Ihnen mit mitgebrachtem Geschirr einkaufen können. So machen Sie Ihr Engagement für den Klimaschutz sichtbar. Außerdem nehmen wir Sie in die Liste der Betriebe auf, die bei „Ludwigsburg bringt’s mit“ aktiv sind.

Darüber hinaus gibt es eine finanzielle Starthilfe für die Einführung des professionellen Mehrwegsystems „Local to go“ in Gastronomie und Einzelhandel. Da ein Mehrwegsystem umso orientierter am Kund:innennutzen ist, je mehr Betriebe das gleiche System innerhalb einer Stadt anbieten, wird in Ludwigsburg nur ein Mehrwegsystem bei Einführung mit einer finanziellen Starthilfe unterstützt.

Die Kampagne startet in Ludwigsburg am 18. Mai 2022. Ab diesem Datum können Betriebe die Starthilfe bei der Stadt beantragen.

Zuwendungsempfänger

Die ersten 20 Betriebe, die einen Vertrag mit dem ausgewählten Systemanbieter abschließen, werden von der Stadt finanziell unterstützt. Gefördert werden Anbieter:innen von Getränken und/oder Speisen zum Mitnehmen. Zur Zielgruppe zählen u. a. Restaurants, Gasthäuser, Gaststätten, Cafés, Hotels, Sportheime, Imbisse, Kantinen, Mensen, Bistros, Dönerläden, Bäcker, Metzger, Besenwirtschaften, Weinstuben, Direktvermarkter, Fast-Food-Ketten, Supermärkte und Tankstellen (nicht abschließende Aufzählung).

Höhe der Förderung

Die Stadt bezuschusst Betriebe, die einen Vertrag mit Local to go abgeschlossen haben …

  • bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten übernimmt die Stadt die Anschlusskosten von 6 Monaten (39 €/Monat) pro Betrieb. 
  • bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten übernimmt die Stadt die Anschlusskosten von 12 Monaten (35 €/Monat) pro Betrieb.

In beiden Fällen handelt es sich um den Bruttobetrag (inkl. MwSt).