Sondervermessungen

Warnschild Vermessung

Deformationsmessungen/ Monitoring an Bauwerken und Gebäuden (Bauwerksüberwachungen)

Deformationsmessung

Mit einem Monitoring kann festgestellt werden ob sich ein Bauwerk innerhalb der festgelegten Zeit in der Höhe oder in der Lage verändert.

Eine vermessungstechnische Bauwerksüberwachung ist immer dann zwingend notwendig, wenn zu erwarten ist, dass sich ein Bauwerk durch verschiedene äußere oder innere Einflüsse bewegt oder verformt, und damit seine Tragfähigkeit verlieren könnte. Zur frühzeitigen Erkennung von Setzungen oder Verformungen des Baukörpers werden deshalb fortlaufende / sich wiederholende Messungen durchgeführt, anhand derer eine Veränderung analysieret werden kann.

Eine vermessungstechnische Bauwerksüberwachung findet in der Regel zusammen mit anderen Beweissicherungsverfahren Anwendung.

Bei Bauwerken, die häufig größeren Belastungsschwankungen ausgesetzt sind, wie etwa Brücken, sind solche Deformationsanalysen zur Schadensprävention und zur Reduzierung von Unterhalts- und Sanierungskosten unabdingbar.

Bestimmung von First- und Traufhöhen

Vermessungsplan mit FIrst- und Traufhöhen

First- und Traufhöhe können zur Bestimmung von Abstandsflächen der Gebäude oder für bautechnische Planungen bestimmt werden. Auch als Grundlage für die Stadtplanung und zur Beurteilung in Baugenehmigungsverfahren finden diese Daten ihre Anwendung.

Fassadenvermessungen

Foto einer Fassade mit eingetragener Vermessung

Fassadenaufnahmen werden als Grundlage für bauliche Umgestaltungen/Anpassung eines Gebäudes oder zur Baudokumentation benötigt. Hierzu wird je nach Anforderung und Verwendung die Außenfassade mit der notwendigen detailschärfe und Genauigkeit aufgemessen.

Kontakt

Thomas Fleischer
Fachbereich Stadtplanung und Vermessung
Wilhelmstr. 5, Westflügel
71638  Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-2975
t.fleischer@ludwigsburg.de